Es ist: 23-01-2018, 04:59
Es ist: 23-01-2018, 04:59 Hallo, Gast! (Registrieren)


8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Beitrag #41 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Ich hatte diesen Beitrag ganz übersehen:

Sniffu schrieb:Bsp.: Genre Historischer/politischer Roman (so gar nicht meins), Figurenentwicklung, Spannungsaufbau etc aber alles tiptop. Mein innerer subjektiver Kritiker wäre dazu verführt, bestenfalls ein Mäßig zu vergeben, obwohl außer meinem persönlichen Empfinden nichts dagegen spricht. Wahrscheinlich würde ich in diesem Fall dennoch ein Sehr gut vergeben, aber das ist auch ein Extremfall, der mir so noch nicht untergekommen ist...

Klar, das ist ein Extremfall, aber trotdem eine interessante Frage: Wie viel macht das Genre bei der Bewertung aus? Ich muss ja sagen, wenn es eine wirklich tolle Geschichte ist und eben nur im falschen Genre spielt (bei mir wäre das Sci-Fi), dann würde sie mir bei trotzdem eine gute Bewertung bekommen. Wenn wirklich alles tiptop ist, dann hatte ich auch Spaß beim Lesen und warum sollte ich sie dann schlechter Bewerten?

Meistens ist es ja eh eine Mischung aus mehreren Faktoren, warum ich eine Geschichte "schlechter" bewerte. Zum Beispiel sind 1.000 Rechtschreibfehler nicht durch eine super Charakterentwickling gut zu machen und meistens ist es ja so, dass gerade ungeübte Schreiber ja dann überall Fehler machen, da hilft es dann auch nix, wenn es eine Fantasy (eines meiner Lieblingsgenres) ist, die als einzigen Pluspunkt vielleicht noch das Thema super umgesetzt hat.

Überhaupt, wenn ich so näher drüber nachdenke, dann kann man sowas eigentlich nur subjektiv bewerten, auch wenn wir hier natürlich versuchen einigermaßen objektiv da ran zu gehen. Wie es beim Rezensieren ja auch ist ...

Zitat:Um die Bewertungsthematik gleich fortzusetzen: Deckt ihr alle "Noten ab"?

Ich glaube ich ein richtiges "schlecht" hab ich noch nicht vergeben. (Oder wenn doch, nur super selten) dafür muss die Geschichte schon so grottig sein, dass mir echt gar nix daran gefällt. Ansonsten hab ich schon das ganze Bewertungsspektrum ausgenutzt. ^^

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #42 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Zitat:Klar, das ist ein Extremfall, aber trotdem eine interessante Frage: Wie viel macht das Genre bei der Bewertung aus? Ich muss ja sagen, wenn es eine wirklich tolle Geschichte ist und eben nur im falschen Genre spielt (bei mir wäre das Sci-Fi), dann würde sie mir bei trotzdem eine gute Bewertung bekommen. Wenn wirklich alles tiptop ist, dann hatte ich auch Spaß beim Lesen und warum sollte ich sie dann schlechter Bewerten?

Jetzt eine ganz provokante Frage: Womöglich ist es nichts Gutes, wenn das Genre zu stark rauskommt? So gerne ich auch ohne Schubladen *hust* Genredenken auskommen würde, kann man die Existenz solcher Genres nicht leugnen. Kann man aber nicht sagen, je mehr (zufriedene) LeserInnen ein Text findet, desto besser ist/wirkt wer? Wie wäre es mit der Überlegung: Je weniger distinktiv ein Text in der Anwendung von Genremerkmalen ist, desto "besser" (ich bin offen für andere Wortvorschläge, so ganz überzeugt mich dieses nicht) ist er? Exkurs Tolkien - war er es nicht, der das (High) Fantasy Genre geprägt hat, also vielmehr neue Merkmale geformt als diese nach Schema F angewendet hat?

Daher: Je genauer sich ein gewisses Genre sich abzeichnet (das meinem Geschmack nicht gefällt), desto "spezieller" wird der Text und umso schwerer tut er sich, mich zufriedenzustellen.

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #43 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
(05-12-2017, 15:11)Elia schrieb: Mein Bewertungsschlüssel schaut wie folgt aus:

Ich bewerte in folgenden 3 Kriterien mit je 1-10 Punkten

Stil & Handwerk
Originalität
Thema (also wie gut das Thema - in diesem Falle Unter Strom - umgesetzt wurde.

Der Durchschnitt von diesen 3 Punkten ergibt mir dann die Bewertung

1-2 = schlecht
3-4 = geht so
5-6 = okay
7-8 = gut
8-10 = sehr gut

Müsstest du den Schlüssel dann aber nicht anhand von den 30 Punkten forumlieren?

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #44 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Hallo zusammen.

Ich kann euch gerade nicht folgen. Wenn eine Fantasygeschichte fantasylastig ist, dann ist das schlecht? Und wenn eine Geschichte, die zwar in einer Fantasywelt spielt, 'normale' Dinge in den Fokus stellt, dann ist das gut?
Icon_ugly 

Und vor allem: Wie kommt ihr denn darauf?

(Ich für meinen Teil - meine bessere Hälfte lasse ich mal außen vor - lese genreunabhängig. Manchmal - ja - auch Fantasy. Ich bewerte also in erster Linie die Handlung, die Charaktere, die Zeichnungen, die Pinselstriche, die Kleinigkeiten, das große Ganze, die technische Konstruktion inklusive Spannung, etc.)


LGD.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #45 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
@Dread

Wenn ein Text innerhalb eines non-genre Wettbewerbs tatsächlich ZU (hierauf liegt die Betonung) xy-lastig ist, dann wirkt sich das negativ auf mein Empfinden des Textes aus. Das Thema ist ja bewusst sehr sporadisch bzw. offen gehalten, damit möglichst viele Zugänge möglich sind. Wenn jetzt aber zB ein Krimi stur nach Schema X verfolgt würde, der unter anderem auch dem Thema "Unter Strom" zuordenbar wäre, wäre mir persönlich das Genre zu sehr im Vordergrund. Ich bin gerade eher sehr hypothetisch unterwegs, weil bei keiner Geschichte so extrem das der Fall war, aber ja ich denke, dass sich zu viele Genremerkmale (eines nichtgeliebten Genres) negativ auf meine Bewertung auswirken würden, weil das Thema "Unter Strom" nur ein Parameter von vielen wäre. Ist fast so hypothetisch, dass es schon wieder offtopic ist.^^

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #46 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Hallo zusammen,

Zitat:Jetzt eine ganz provokante Frage: Womöglich ist es nichts Gutes, wenn das Genre zu stark rauskommt?
 
Ich würde mal sagen: Nö. Ich finde schon, dass man merken sollte, in welches Genre ein Text gehört. Ich bin aber auch keine Freundin von diesem Wischi-Waschi-Kram, wo plötzlich in einer Fantasy-Welt Autos auftauchen, nur um lange Strecken schnell überwinden zu können. Wieder so ein Extrem-Beispiel, ja. Icon_wink Anders ist es natürlich bei Genres die ich nicht mag. Sollten hier andauernd irgendwelche Rakten durch die Galaxie fliegen, dann würde das wahrscheinlich schon meine Wertung negativ beeinflussen. Aber nicht weil das Genre ausgereizt wurde, sondern weil ich Raketen nicht mag. Icon_wink (Gerade sowas würde ja super zum Thema passen, aber allein das kann mich halt auch nicht von einem Text überzeugen)

Zitat:Daher: Je genauer sich ein gewisses Genre sich abzeichnet (das meinem Geschmack nicht gefällt), desto "spezieller" wird der Text und umso schwerer tut er sich, mich zufriedenzustellen

Ich glaube, das meinte ich oben. Icon_smile

Zitat:Ich für meinen Teil - meine bessere Hälfte lasse ich mal außen vor - lese genreunabhängig.

Ich glaube fast schon, das ist unmöglich. Den irgendeine Empfindung hat man ja immer, auch, wenn man versucht neutral an einen Text heranzugehen. Aber ich denke das spielt in den „Gesamteindruck“ mit hinein, den man ja von dem Text gewinnt und der ja unwillkürlich in die Wertung mit hineinfließt. Denn irgendwie wird das Genre, (oder vielleicht besser: die Genremerkmale) ja Handlung und Charaktere beeinflussen.

@Off-Topic: Da es ja um die Bewertung geht, glaube ich das wir uns gerade noch so auf der richtigen Seite der Grenze befinden. Icon_wink

Grüße Lady

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #47 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Dann reden wir eh vom Gleichen, Lady Icon_smile

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #48 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Hallo zusammen.

Ich für meinen Teil finde ja, dass das Genre eher der Hintergrund ist, der Rahmen des Ganzen. Das wichtigste Element sind immer noch die Hauptdarsteller, die Kleinigkeiten und eben die Handlung an sich.

Auf der anderen Seite denke ich auch, dass man - wenn man minimale Änderungen erlaubt - jede Handlung in jedem beliebigen Genre ansiedeln könnte. Ohne die Botschaft aus den Augen zu verlieren.

Beispiel ohne Selbstbeweihräucherung:
Ich habe 2001-Odyssee im Weltraum in Countdown x-mal eingebaut. Nicht nur als Querverweis. Mit der gleichen Grundkonstruktion und den drei Grundcharakteren könnte ich auch eine spannende Geschichte im Thriller-Bereich schreiben, der vielleicht ein bisschen mystisch angehaucht wäre.
Und die Botschaft wäre die gleiche.

LGD.

PS: Wollen wir nicht irgendwann mal raten, wer welche Geschichte geschrieben hat?


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #49 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Ich habe ja dich schon längere Zeit unter Verdacht, D. Mrgreen

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #50 |

RE: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Unter Strom
Hallo Sniffu.

Zitat:Ich habe ja dich schon längere Zeit unter Verdacht, D.

Also, falls hier jetzt das Wort Plagiat versteckt sein sollte, dann weise ich das entschieden von mir. Ja, ich habe das Thema etliche Male variiert, aber aus Respekt vor dem Mann, der dies einst geschrieben hat. Zudem ist es nicht kommerziell, für mich also (soweit) in Ordnung.

(Außerdem dürfte es auch erkennbar eine Huldigung sein.)

LGD.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme