Samstag, 25. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Blutbraut (Lynn Raven)
Geschrieben von Angelika
Freitag, der 21. Oktober 2011

cbt (Oktober 2011)
Taschenbuch, 736 Seiten, 14,99 €
ISBN: 978-3-570-16070-1

Genre: Dark Fantasy / Jugendbuch ab 13 Jahren


Klappentext

Fort. Nur fort von hier!, ist Lucinda Moreiras einziges Bestreben, nachdem sie entführt und auf das Anwesen von Joaquin de Alvaro gebracht wurde – dem mächtigen jungen Magier, dessen Blutbraut sie werden soll und der für sie alles Böse zu verkörpern scheint. Doch je näher sie Joaquin kennenlernt, desto mehr gerät das Bild, das Lucinda von ihm hatte, ins Wanken und stürzt sie in ein Wechselbad der Gefühle … . Die aufregenste Liebesgeschichte des Jahres! Der neue Fantasyroman von der Autorin der "Kuss des Dämons"-Bestseller.


Rezension

Lynn Raven bezeichnet sich gern als unspektakulär, fühlt sich bei niedrigen Temperaturen besonders wohl und schreibt, unter anderem auch als Alex Morrin, gefühlvolle Phantastik-Romane. Ihre vampirische Jugendbuchreihe „Der Kuss des Dämons“ begeisterte ebenso, wie der Fantasy-Roman „Der Kuss des Kjer“, unzählige Leser. „Blutbraut“ greift einmal mehr das immer noch aktuelle Trendthema Vampirismus auf und entführt den Leser in eine Welt voller Magie, Liebe und merkenswerten Idee im Dark Fantasy Genre.

>> In meinem Kopf hing noch immer ein irgendwie zähes Grau. Dazwischen waren Bilder. Eine Frau auf einer Treppe, die uns anstarrte. – Rafael mit einer Pistole in den Händen, der mehrere Männer in Schach hielt. – Reglose Körper auf dem Boden der Halle jenes anderen Hauses. – Der junge Vampir, der .. der … Ich krallte die Finger in die Bettdecke, drückte sie mir vor den Mund. Er hatte ihn umgebracht. <<

Lucinda Moreiras ist jung, schön und auf der Flucht. Nirgends kann sie lange bleiben, keine Kontakte oder Beziehungen knüpfen denn überall sind ihr die Häscher des Magiers Joaquin auf den Fersen. Denn Lucinda ist die einzige Frau, die ihn davor bewahren kann, gänzlich seiner Magie zu verfallen. Doch das junge Mädchen ist alles andere als gewillt diesem mächtigen Mann zu gehorchen, oder ihn von sich trinken zu lassen. Ihre Liebe gehört Joaquins Bruder Cris, doch kann sie dem charmanten, lebhaften Schönling wirklich trauen? Als ein Kopfgeld ausgesetzt wird, ist bald klar, dass Lucinda mächtige Feinde hat, doch wer möchte das junge Mädchen aus dem Weg haben? Und Warum? Wird es ihr gelingen zu fliehen, um mit Cris ein glückliches Leben zu führen? Oder kann Joaquin sie letzendlich überzeugen durch seinen Charme und durch das längst geknüpfte Band zwischen ihm und seiner Blutbraut ...

Egal ob Dark Fantasy, Urban Romane oder Dystopie – der Trend in Richtung verzwickter Liebesgeschichte ist ungebrochen und auch Lynn Raven nutzte ihn bis zuletzt mit tollen Geschichten ihrer eigene, schön langsam unverwechselbaren Art. „Der Kuss des Kjer“ stach bisher besonders hervor, brachte den endgültigen Beweis für großes Potenzial, ein Übermaß an Feingefühl sowie sprachliche Leidenschaft. Auch „Blutbraut“ lebt förmlich von diesen Dingen und bringt erfrischenden Wind in typische Klischees. Bekanntes wird mit interessanten Ideen, und langsam wachsende Liebe mit nachvollziehbarer Ablehnung, vermischt. Das Ergebnis ist ein Roman, der zwar für Jugendliche (ab dreizehn Jahren) geschrieben wurde, mit Sicherheit aber auch jeden erwachsenen Leser für sich einnehmen kann. Denn selten liest man eine so seitenstarke, hochsensible und zugleich klassische Geschichte. Gemeinsam mit Lucinda erforscht der Leser die bekannte Welt mit gut definierter Mystik rund um das Vampirdasein. In diesem Fall stützt sich Lynn Raven auf einen anderen Begriff und gibt damit einer unvorstellbar großen Magie die Schuld am Blutdurst ihres männlichen Protagonisten. Das kostbare Rot – egal von welcher Quelle – ist mitunter eine Grundvoraussetzung seiner sonst langsam schwinden Lebenskraft. Dennoch: die in jedem Fall unaufhaltsame Verwandlung in Nosferatu kann nur Lucinda, seine Blutbraut, für ihn stoppen. Doch die junge und einzig übrig gebliebene Moreira ist nicht nur in den Bruder des Meisters verliebt, sondern wird von einem furchtbaren Trauma ständig zur Flucht gedrängt. Und diese Panik ist verständlich, gipfelt immer wieder in einzelne Versuche zu fliehen und letzendlich in einen bildhaften Show Down voller Gefühle.

Lucindas Angstzustände, das nähere Kennenlernen zwischen ihr und Joaquin, die (nicht wirklich überzeugende) Dreiecksbeziehung und erst einmal rätselhafte Spannungsträger bilden das Grundgerüst dieses Romans, laden zum schnellen Lesen ein und lassen förmlich von Seite zu Seite hasten. Erst bangt man mit Lucinda und lernt sie verstehen, dann wird ziemlich schnell aufgedeckt, dass Joaquin ein ganz anständiger Mann ist, trotz der drohenden Verwandlung. Eine Selbstverständlichkeit, die doch ein bisschen enttäuscht, denn dem gutaussehenden Herzensbrecher hätte es ebenso gut gestanden, zu Beginn etwas weniger greifbar zu sein. Aus seiner Sicht wird nicht minder viel erzählt und der Leser so in die politischen Ränke verschiedener Häuser eingeflochten. Dabei weiß Joaquin als Protagonist ebenso gut zu unterhalten wie Lucinda selbst. Als weibliche Protagonistin bleibt  sie stets verständlich, wandelt sich bedingt und abhängig vom Geplänkel mit ihrem Gegenspieler, der Umgebung und Aufklärung des Hintergrunds. Alles samt passend, detailverliebt sowie unterhaltsam, dennoch fehlt der letzte Rest an Überzeugungskraft. Dazu ist das Muster, trotz aller Besonderheiten, zu typisch; die schlussendliche Entwicklung, bis auf wenige Ausnahmen, vorhersehbar. Auch bleibt bis zuletzt das Gefühl, dass Lynn Raven diesen siebenhundert Seiten starken Roman letztendlich immer noch hat kürzen müssen, denn manche Dinge hätte noch mehr Raum verdient. Die Lesefreude können die angesprochenen Punkte dennoch nicht trüben und der Unterhaltungswert bleibt unabhängig kleiner Mängel stets konstant. Leser die solche Geschichten lieben, das Besondere suchen und auf Erotik gut verzichten können, sind hier mehr als nur richtig und werden diesen Roman rasch ins Herz schließen können.


Fazit

Lynn Raven hat mit „Blutbraut“ einen sehr gelungenen Dark Fantasy Roman verfasst, der trotz kleinerer Mängel in vielerlei Hinsicht bezaubern kann, den Leser förmlich entführt und wieder einmal Lust macht auf viel, viel mehr aus der Feder dieser Autorin! Fans des Genres sollten unbedingt zugreifen und sich diese Geschichte, voller nachvollziehbarer Gefühle und Romantik, nicht entgehen lassen!


Pro und Kontra

+ Protagonisten stets nachvollziehbar
+ interessante, glaubwürdige Charaktere
+ klassische Geschichte, frisch verpackt
+ flüssig zu lesen & wunderbar zwischenmenschlich
+ um ein vielfaches berührbarer als die typische Massenware
+ vielseitige, spannungssteigernde Perspektivenwahl

o auch für erwachsene Fans von anrührenden Liebesgeschichten
o keine Erotik / Gefühle stehen im Vordergrund

- auch mit siebenhundert Seiten immer noch etwas zu kurz
- Gesamtpacket wirkt nicht völlig Rund (Kleinigkeiten)

Bewertung:

Handlung: 4 / 5
Charaktere: 4,5 / 5
Lesespaß: 5 / 5
Preis/Leistung: 4 / 5


Rezension zu "Der Kuss des Kjer" (sehr empfehlenswert)

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 31. Oktober 2011
 

Kommentare  

#11 Einfach nur WahnsinnAyania 2013-12-31 15:51
Ich liebe dieses Buch. Ich habs mir gekauft als ich in Berlin war und hab dann den ganzen Tag über dran gelesen,,z.b. wenn ich in der U-Bahn war. Meine Family ist dann noch auf die Siegessäule. Ich bin unten geblieben und hab gelesen. Am Abend war ich dann fertig ;-)

Dass Buch ist einfach Wahnsinn
Weiß jemand obs einen 2. Teil gibt? Wenn ja bitte schreiben
#10 lynn ravenchimo 2013-05-10 07:17
ich dachte als ich das buch zum ersten mal gesehen habe erstmal so scheiße ist das fett meine mum meinte dann wenn du das in zwei tagen schaffst darfst du dir ein buch aussuchen und ich bezahls also hab ich das buch gelesen (die ganze nacht durch) und mir das buch dann von mum kaufen lassen:D davor war es nämlich aus der bibliothek... die schönste stelle ist die wo lucinda ihre errinerungen wiederbekommt seit dem nenne ich meinen freund chimo^^ und da ich ein wenig spanisch spreche wusste ich auch das joaquin ihr so viele kosenamen gegebn hat sowie mi flor=meine blume mi corazón=mein herz mi vida=mein leben mi luz=mein licht sooo schön ich hab diese wörter /und chimo) im ganzen buch makiert jedes einzelne es ist einfach ein buch das einem ins herz geht.... ich hoffe es gefällt noch anderen genauso gut und besser und ein zweiter teil wäre der hammer
#9 HammerLucinda de Alvaro 2012-11-28 14:54
Ich finde das buch einsame Spitze und würde mir einen zweiten Teil davon sofort kaufen.

Und übrigens ich finde Joaquin de Alvaro einfach heiß und bin ein bisschen in ihn verknallt.
#8 Blutbraut ist ein Muss!Paula 2012-08-02 19:06
Ich fand das Buch einsame Spitze! Lynn Raven hat mich von Anfang an mit in den Bann gezogen und es schien immer spannender zu werden!
Sie hat weder an DarkFantasy noch an Romantik gesparrt. Dazu noch eine packende Story mit einer starken Protagonistin. :D

Ein packendes Buch, dass im Moment zu meinen Favoriten zählt! Es ist nur zu empfehlen!

Ich hoffe Lynn Ravens andere Bücher werden mich genauso überzeugen. ^^

Weiß zufällig jemand, ob ein Teil 2 von Blutbraut geplant ist? Würde mich brennend interessieren!
#7 :);)julie 2012-07-06 17:14
ich liebe die bücher von lynn raven!ich hab schon viele gelesen.aber blutbraut und der kuss des kjer am besten.manche stellen waren etwas zäh.blutbraut hab ich in 3-4 tagen gelesen weil s so spannend war.am ende war ich traurig weil s schon vorbei war.
#6 wahnsinn !lilly 2012-04-02 19:59
krasses buch , da kann man gar nichmehr aufhörn!
wahnsinn, ich will mehr solche bücher :o
unbedingt leseswert !
#5 Wer das nicht liest ist selber schuldgossip girl 2012-03-21 15:13
das buch ist einfach nur geil an manchen stellen vieleicht zäh
aber ein echter volltrefer wie immer Lynn Raven !)))
#4 Nicht schlecht!Evelyn 2012-03-17 20:17
Ich finde das Buch sehr gelungen, allerdings finde ich es zwischendurch ein wenig zäh, aber das macht das Buch nicht schlecht. Ich kann ehrlich gesagt meine Meinung zu dem Buch nicht in Worte fassen, es ist einefach ohne Worte, so schöön ;-)
#3 JeyLucinda 2012-03-09 18:48
Ich liiiieeebe dieses Buch einfach . Mehr muss man dazu wohl nicht sagen . Nur ich fand den ersten Satzt im Buch sehr interessant . ,,Die KOndome knisterten in meiner Hosentasche " oder so . Nur so zur Info , in dem Buch wird das was ihr denkt nicht gemacht !!!
#2 Muss man haben !vanessa 2012-03-08 19:17
Ich finde dieses Buch einfach nur klasse, ich kann es nur empfehlen. Die Geschichte von Joaquín de Alvaro & seiner Blutbraut Lucinda Moreira ist der hammer, es ist mal was anderes nicht immer die selbe handlung wie in vielen anderen Büchern. Ich wurde gefesselt, das Buch habe ich in wenigen Tagen fertig gelesen, weil es immer spannender wurde. Ich fande es gut das es lange dauerte bis Lucinda Moreira sich bereit erklärt hat die Blutbraut von Joaquín de Alvaro zu werden so hat man die abneigung die Lucinda Moreira am Anfang gegen ihn hatte auch ernst genommen und so hat man bis zum Schluss gebannt weiter gelesen und gehofft das sie sich für ihn entscheidet. Ich hoffe sehr das es ein 2 Band gibt, weil das Ende noch offen ist, es wäre toll. Ich würde es auf jedenfall kaufen und mit freude lesen. Das Buch ist Top .....unbedingt kaufen !!!!!

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren