Samstag, 25. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Jäger der Nacht (Nalini Singh)
Geschrieben von Katja
Dienstag, der 25. September 2012

Lyx
ca. 370 Seiten, 9,95 EUR
ISBN: 978-3-8025-8162-5

Genre: Drama, Erotik, Fantasy


Klappentext

Die junge Faith NightStar besitzt die Fähigkeit, die Zukunft vorherzusehen. Bisher hat die kühle Geschäftsfrau ihr Talent zur Leben aus dem Gleichgewicht. Faith wird von Visionen voller Blut und Tod heimgesucht. Als sie in einem fremden Teil der Welt Hilfe sucht, begegnet ihr der geheimnisvolle Vaugh D’Angelo. Er weckt in ihr verbotene Leidenschaften – und bringt sie in tödliche Gefahr…


Rezension

Faith NightStar gehört zum Volk der Medialen und hat eine sehr seltene Gabe. Sie ist eine V-Mediale, die die Zukunft vorhersagen kann. Das Programm Silentium jedoch, mit dem die Medialen alle ihre Gefühle abgestellt haben, hat dafür gesorgt, dass V-Mediale nur noch geschäftliche Dinge vorhersehen können. Da sie sehr instabil sind, werden sie vollkommen abgeschottet, leben alleine und stehen unter ständiger Beobachtung, da die Visionen jeder Zeit kommen könnten. Aber Faith ist schon lange nicht mehr glücklich damit. Sie weiß, dass die Überwachungen wichtig sind, denn V-Mediale sind sehr gefährdet verrückt zu werden, doch trotzdem möchte sie Privatsphäre. So kommt es, dass sie eines Tages heimlich einen Ausflug unternimmt. Sie bricht aus, ohne, dass ihre Bewacher etwas davon mitbekommen und macht sich auf den Weg tief in den Wald hinein. Sie ist sich selbst noch nicht sicher, was sie hier tut, doch schon von klein an hat sie eine innere Stimme, die ihr über Eingebungen den richtigen Weg zeigt. Und so verlässt sie sich auch nun wieder auf diese Stimme.

Sie hat von einer Medialen gehört, Sascha Duncan, die sich vom Medialnet getrennt hat und überlebte. Sascha hat erfahren, was Freiheit ist. Faith muss sie einfach finden und fragen, wie sie das geschafft hat. Obwohl Faith sich noch nicht wirklich vorstellen kann ihr bisheriges Leben wirklich aufzugeben. Doch ihre innere Stimme hat sie dieses Mal in große Gefahr gebracht. Sie befindet sich mitten im Gebiet der DarkRiver-Leoparden und hat keine Ahnung wie sie Sascha finden soll. Warten bis ein Leopard auftaucht und ihn nach Sascha fragen, bevor dieser sie tötet? Und schon ist es soweit, eine große Raubkatze schafft es ihren Wagen zum Stoppen zu bringen. Faith ist sich nicht mehr sicher, ob das eine gute Idee war. Doch der große Jaguar, der vor ihr steht, scheint sie nicht töten zu wollen. Und ihr Gefühl trügt sie nicht, denn Vaugh D’Angelo ist auf seine ganz eigene Art von dieser Medialen fasziniert.

„Jäger der Nacht“ ist der zweite Band von Nalini Singhs Gestaltwandler-Serie. Dieses Mal ist Vaugh, ein Rudelmitglied von Lucas, die Hauptperson. Auch im zweiten Band wird voller Spannung eine gefühlsgeladene Geschichte erzählt. Es ist gut ausgearbeitet wie sowohl Vaugh, als auch Faith Zeit brauchen um ihre Gefühle zu erkennen und zu akzeptieren. Nalini Singh weiß, wie man Liebe entstehen lässt, ohne etwas zu überstürzen. Jedoch könnte es einzelne Leser stören, dass sich einiges wiederholt. Wieder geht es um eine Mediale, die sich in einen Gestaltwandler verliebt, die sich davor fürchtet zu sterben, wenn sie ihre Rasse verrät, und um einen Mörder der nebenbei gestoppt werden muss.
Trotzdem bietet der zweite Band sehr viel Spannung und prickelnde Gefühle. Die Charaktere sind gewohnt gut ausgearbeitet und überzeugen. Dawäre der verletzte und harte Vaugh, der sehr zurückgezogen lebt und auch nachdem er seine Gefühle erkannt hat, er selbst bleibt: ein energiegeladene Jaguar, der es gewohnt ist, sich um alles zu kümmern. Er lässt bei sich keine Schwäche zu und das braucht er auch nicht an seiner Seite. Auch Faith beweist Stärke und obwohl sie anfangs nicht so wirkt, ist sie nicht das kleine Mädchen, das aus ihrer behüteten Welt gerissen wird und beschützt werden muss. Interessant ist, dass Faith nicht wie Sascha ist. Sascha empfand von vornherein Gefühle und versuchte diese zu verstecken. Faith fängt wirklich von Null an. Dieses Mal geht es allerdings weniger um andere Charaktere, im Gegensatz zum ersten Band. Dafür ist dieser Band nur teilweise in sich abgeschlossen. Denn zum Ende ergibt sich etwas im Rat der Medialen, das einige Spannung für den dritten Band der Reihe verspricht.


Fazit

Der zweite Band bleibt dem Stil der Reihe treu und bringt neue spannende und erotisch prickelnde Abenteuer mit den liebgewonnen Helden. Doch auch dieser Band ist eindeutig eher erwachsenen Lesern empfehlen.


Pro & Contra

+ schöner Schreibstil
+ spannende Abenteuer
+ Überraschungen

- ähnliche Story

Bewertung

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 25. September 2012
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren