Donnerstag, 23. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

DC Premium 85: Shazam! (Geoff Johns, Gary Frank)
Geschrieben von Markus
Mittwoch, der 05. Februar 2014

Verlag: Panini Manga und Comic (Februar 2014)
Softcover: 186 Seiten; 16,99 €
ISBN-13: 978-3862018710

Genre: Superhelden


Klappentext

Sein Name bedeutet Macht

Jahrhundertelang hat die Wissenschaft die Welt beherrscht, während die alten Zauberer nach und nach starben. Jetzt kehrt die Magie zurück – in Gestalt eines ungewöhnlichen Helden: Billy Batson, ein Waisenjunge, zu aufmüpfig, um über längere Zeit bei Pflegeeltern zu leben. Ausgerechnet er wird von einer uralten Macht auserwählt.

Aber es gibt noch jemanden, der diese  Macht für sich selbst in Anspruch nimmt: Black Adam. ER ist uralt, brutal und skrupellos. Er will die ganze Zivilisation auslöschen, sobald er Billy vernichtet hat …

Billy muss nun seine größte Lektion lernen. Der bisher so verantwortungslose Junge muss zum Streiter der Magie werden zu …

Shazam!

„Geoff Johns und Gary Franks Zauber verwandelt auch den Helden Shazam!“ NEWSARAMA.COM

„Gary Franks Zeichnungen sind fantastisch“ Comicbookresources.com


Rezension

Shazam ist vielleicht einer der ältesten und gleichzeitig unbekanntesten Charaktere DCs, obwohl er als eine wirklich wichtige Säule dieses Comicuniversums angesehen wird. Fast zeitgleich mit Superman erschienen, schien er sogar dem Stählernen den Rang abzulaufen, bevor sein erster Niedergang einsetzte. Ironischerweise von DC mit verursacht. Damals hieß er noch Captain Marvel und DC (damals noch National Comics) verklagte Whiz Comics, da Captain Marvel ihrem Zugpferd zu sehr ähnelte. Erst Anfang der 70er erstand Shazam wieder auf und zwar mehr oder weniger unter seinem heutigen Namen. Marvel hatte in der Zwischenzeit erfolgreich ebenfalls einen Charakter namens Captain Marvel herausgebracht und DC durfte seinen Superhelden nicht mehr so nennen. Shazams Reinkarnation war nur von kurzer Dauer und er brachte es dann hauptsächlich nur auf Gastauftritte, wie in Kingdom Come. Im Zuge von The New 52 wird Shazam nun mit einer eigenen Heftserie reaktiviert. Geoff Johns und Gary Frank haben ihn sich vorgenommen, beginnen ganz vorne mit ihrer Erzählung und machen es so Neueinsteigern leicht.

Der Waisenjunge Billy Batson, der mehrere Pflegefamilien durchlaufen hat, landet als mehr oder weniger letzte Möglichkeit bei den Vasquez´, die schon mehrere andere Kinder aufgenommen haben. Einziges Problem ist Billys Streben nach Unabhängigkeit, wodurch er unangepasst, frech und aufmüpfig erscheint. Er schlägt gerne über die Strenge. Scheinbar also ein Problemfall, der nur an sich denkt. Doch als seine neuen „Geschwister“ Ärger mit den Schultyrannen bekommen, greift er beherzt ein. Denn wenn er eins nicht ausstehen kann, dann ist es Ungerechtigkeit und rücksichtsloses Verhalten gegenüber Schwächeren. Genau dieses Einstehen für Andere bewirkt, dass ein uralter Magier ihn auserwählt, fortan für diese alte Macht zu kämpfen. Viel Zeit sich an seine neuen Kräfte zu gewöhnen bleibt Billy Batson nicht.
Black Adam ist nach Jahrhundertem währenden Schlaf erwacht und sinnt auf Rache an dem alten Rat der Magier, die ihn einst einsperrten, um die Welt vor Unheil zu bewahren. Diesem Feind muss sich Billy Batson stellen und er hat keine Wahl dabei, denn Black Adam braucht Billys neu erlangte Fähigkeiten und Kräfte. Und so schlüpft Billy Batson in seine neue Identität und wird, wenn nötig, zu Shazam.

Geoff Johns kehrt zu den Ursprüngen Shazams zurück. Im Zuge der The New 52 rollt er Shazams Geschichte neu auf, was mit Sicherheit auch nötig ist, so unbekannt wie Shazam zur Zeit noch ist. Dabei nimmt sich Johns viel Zeit Billy Batson vorzustellen, seinen Charakter mindestens ein stückweit zu ergründen und ihn mit Motiven für sein Handeln auszustatten, so dass seine spätere Entwicklung zum Superhelden und die Entscheidung des alten Magiers nicht vollkommen aus der Luft gegriffen sind. Dabei vernachlässigt Johns aber nicht den Humor, der sich daraus ergibt, dass sich ein 15jähriger Junge durch Magie in einen erwachsenen Superhelden verwandelt. Es verändert sich eben nur das Äußere, das Innere bleibt und so kommt es immer wieder zu witzigen Situationen, besonders anfangs, als Billy lernen muss, sich in seine neue Rolle einzufinden und seine Kräfte nicht nur für sich zu verwenden.
Mit Black Adam stellt ihm Geoff Johns einen wirklich guten Gegner entgegen, der zwar vor nichts zurückschreckt, aber eben auch ein etwas nachvollziehbares Motiv hat. Er tut nichts aus purer Bösartigkeit, sondern aus fehlgeleiteten Gerechtigkeitsbedürfnis. Zu ihm gesellen sich, die Sieben Todsünden und der zwielichtige Dr.Sivana, dessen Rolle nicht weiter definiert wird. Der Leser erhält nur einen kurzen Ausblick auf seine Zukunft.
Geoff Johns hat eine spannende Geschichte geschrieben und sich dabei ausreichend Zeit genommen, seine Charaktere einzuführen und dafür gesorgt, sie nicht als Abziehbilder wirken zu lassen. Herausgekommen ist gute Superheldenunterhaltung mit einem sympathischen Hauptcharakter, der viel Potenzial besitzt.

Gary Frank steht dem nicht viel nach. Meist zeichnet er sehr detailreich und realistisch. Ihm gelingt der Spagat zwischen Moderne und dem klassischen Superheldenaussehen. Black Adam und Shazam hätten so auch in älteren Comics auftreten können. Vor allem ganzseitige Zeichnungen und große Panels gelingen ihm sehr gut und beeindruckend. Black Adams ersten Auftritt möchte man sich am Liebsten so an die Wand hängen. Auch ansonsten weiß er die Geschichte passend zu illustrieren, ohne allzu plakativ zu werden. Glücklicherweise gibt es keinen Zeichnerwechsel zwischen den einzelnen Ausgaben, die hier gesammelt wurde. So entsteht ein durchgehender Fluss, da sich der Leser nicht erst wieder an einen anderen Stil gewöhnen muss und dieser Umstand hilft der Geschichte ungemein.

Mit Bonusmaterial ist Panini dieses Mal zurückhaltender. Vorwort und etwas über Autor und Zeichner sind schon alles, plus zwei Covern zur Justice League in deren Heft Shazam zur Zeit seine Abenteuer bestreitet.


Fazit

Shazam! ist ein gelungener Einstand eines alten Helden in die Welt des neuen DC-Universums. Geerdeter als so manch anderer Superheld, wäre Billy Batsons Geschichte auch ohne die Magie interessant und mit Black Adam hat er einen wahrlich imposanten Gegner. Was will man mehr?


Pro & Contra

+ beeindruckende ganzseitige Zeichnungen
+ Black Adam ist differenzierter als andere Bösewichte
+ Geoff Johns nimmt sich Zeit für seine Geschichte

Bewertung:


Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln des DC-Universums:

Rezension zu Batman - Legenden des dunklen Ritters: Venom
Rezension zu Nightwing Bd.1 – Mörderische Zirkuswelt
Rezension zu Justice League Dark Bd.3 – Der Tod der Magie
Rezension zu Phantom Stranger Bd.1 - Ein Fremder unter uns
Rezension zu Pandora Bd.1
Rezension zu Constantine Bd.1
Rezension zu Constantine Bd.2
Rezension zu Hawkman Megaband 2
Rezension zu Flash Bd.5
Rezension zu Flash Bd.6
Rezension zu Superman: Psi War
Rezension zu Forever Evil Bd.4
Rezension zu Futures End Bd.1
Rezension zu Sinestro Bd.1
Rezension zu Harley Quinn – Mad Love
Rezension zu Green Arrow: Das erste Jahr
Rezension zu Birds of Prey Bd.3
Rezension zu Aquaman Bd.1
Rezension zu Green Lantern: Rebirth

Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Geoff Johns:

Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 12. April 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren