Sonntag, 17. Dezember 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Konzentriert Euch! (Daniel Goleman)
Geschrieben von Almut
Sonntag, der 07. September 2014

goleman konzentriert

Piper 2014
Originaltitel: Focus (2013)
Übersetzt von Sebastian Vogel
Gebunden, 384 Seiten
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 29,90
ISBN: 978-3-492-05652-6

Genre: Sachbuch


Rezension

Daniel Goleman wurde 1995 gleichsam über Nacht bekannt durch seinen Bestseller Emotional Intelligence (EQ. Emotionale Intelligenz, Hanser 1997), in dem er einer breiten Leserschaft populärwissenschaftlich darlegte, dass und warum es bessere Faktoren für die Vorhersage von Erfolg in Beruf und Alltag gibt als den Intelligenzquotienten. Goleman hat u. a. zwölf Jahre für die New York Times als Wissenschaftsredakteur gearbeitet, bevor er freier Autor wurde. Er ist zudem gern gesehener Gastredner, hat im Weltwirtschaftsforum in Davos mitgearbeitet und hält Vorträge in Unternehmen und Schulen. Bislang hat er zehn Bücher geschrieben. Mit seinem Erstling markierte er ein Terrain, das er seitdem erfolgreich modifiziert abarbeitet: es folgten Bücher wie EQ2. Der Erfolgsquotient (2000), Emotionale Führung (2003), Dialog mit dem Dalai Lama (2003), Soziale Intelligenz (2006) und Ökologische Intelligenz (2009). Sein aktueller Titel ist Konzentriert Euch!. Während der deutsche Titel sich an Stéphane Hessels Bestseller Empört Euch! anlehnt und im Untertitel - Eine Anleitung zum modernen Leben – als Lebenshilfebuch ausgewiesen wird, ordnet der amerikanische Untertitel - The Hidden Driver of Excellence - das Buch eher in die Gruppe der Business-Publikationen ein.

Gemäß Goleman ist das menschliche Gehirn nicht darauf eingestellt, sich zu fokussieren und mit komplexeren Problemstellungen umzugehen. Es ist vielmehr kurzfristig ausgerichtet und muss deshalb trainiert werden, um uns erfolgreich durch den Alltag und das Leben zu führen. Das geschieht, indem wir lernen, aufmerksam zu sein. Goleman differenziert das für seine Überlegungen grundlegende Konzept von Aufmerksamkeit stärker aus. In seinen extremen Formen sei es zugleich besonders beschränkend, so der Autor. Wenn wir zu aufmerksam sind, entwickeln wir einen Tunnelblick, sind wir völlig unaufmerksam, verlieren wir den Zugriff auf unsere Gedanken. Sinnvolle Aufmerksamkeit liegt folglich irgendwo dazwischen.

Jede Form von Aufmerksamkeit ist das Ergebnis der Interaktion zweier Hirnteile. Der Bottom-up-Mechanismus beschreibt die schnellere Gehirntätigkeit, arbeitet außerhalb unserer bewussten Wahrnehmung, sammelt sensorische Informationen und wertet sie aus, entscheidet, welche so wichtig sind, dass sie in unser Bewusstsein vordringen. Er ist zuständig für Routinen und verwaltet unsere Vorstellungen von der Welt. Der Top-down-Mechanismus beschreibt die langsamere Gehirntätigkeit, erlaubt uns die zielgerichtete Aufmerksamkeit, die Konzentration auf bestimmte Aufgaben, Planung. Die Qualität der Bewältigung unseres Alltags ist das Ergebnis des Zusammenwirkens dieser beiden Hirnteile. Jedoch ist Aufmerksamkeit nicht nur abhängig von unserer Hirnaktivität. Vielmehr wirken Einflussfaktoren wie Kultur und unsere Möglichkeiten, uns auf unsere Welt einzulassen.

Goleman sieht vor diesem Hintergrund unseren Umgang mit Alltagstechnologien wie Handys, Tablets und anderen Netzwerkgeräten sehr kritisch. Es wirken zu viele Informationen auf uns, die wir oft genug nicht in wichtige und unwichtige differenzieren können. Unsere Suchmaschinenkultur feiert das Sammeln von Informationen, die wir häufig gar nicht (sinnvoll) auswerten können. Die Aufmerksamkeit wird dadurch beeinträchtigt, wir werden Gefangene der Bottom-up-Mechanik. Goleman argumentiert oft mit dem Gehirn, nicht dem Menschen, und er verortet uns nicht weit weg von lernfähigen Automaten, worin er einer Tendenz in den Neurowissenschaften folgt. Konzentration reduziert er auf die Triade: Konzentration nach innen, auf andere und nach außen. Dies ist ein wenig irritierend, weil die Binnenwirkung und die Außenwirkung eine Ebene beschreiben, wohingegen die Wirkung auf andere Menschen Bestandteil der Außenwirkung ist.

Während EQ. Emotionale Intelligenz sich zumindest in der Zeit seines Erscheinen spannend wie ein Krimi las, fällt Konzentriert Euch! dahinter zurück. Einige Kritiker werfen dem Buch vor, es werde seinem Originaltitel nicht gerecht und lasse einen Fokus vermissen. Es liest sich über weite Strecken wie ein Buch eines Verfassers, der zu einem Thema viel gelesen und Gespräche mit Fachleuten geführt hat, die Fülle der Informationen danach aber weitgehend unterbringen wollte. Das Buch enthält einige sehr gute Abschnitte mit profunder Datenbasis, darunter den über den Mythos der zehntausend Stunden. In anderen Momenten bietet es Zusammenfassungen und Updates von Inhalten, die Goleman bereits andernorts detailliert bearbeitet hat, darunter die über emotionale Intelligenz und Mitarbeiterführung.

Die Kernaussage des Sachbuchs lässt sich so zusammenfassen: Fokussierung der Aufmerksamkeit verbessert unsere Performance in allen Lebensbereichen. Diese These ist nicht neu und völlig unüberraschend in einer Zeit, in der seit vielen Jahren diskutiert wird über Konzentrationsprobleme und die zunehmende Verringerung der Aufmerksamkeitsspanne. Golemans Buch wird dort interessant und lesenswert, wo es den Stand der Forschung zur Neurowissenschaft referiert und Techniken zum zielorientierten Umgang mit Problemen und Menschen beschreibt.

Konzentriert Euch! argumentiert nicht in Richtung allgemeine Lebenshilfe, sondern sehr konkret in zwei Bereichen, die auch die Kernanwendungen beinhalten: Wirtschaft und Schule. Das mutet oberflächlich seltsam an. Da es jedoch um Exzellenz geht, stellt sich der Zusammenhang schnell ein. Im Business-Kontext geht es um Führungskräfte und die Lenkung von Mitarbeitern. In der Schule, überträgt man die Terminologie, um die Führung von Schülern durch das Managementpersonal Lehrer. Passend dazu argumentiert Goleman häufig in Kategorien von Kosten und Nutzen (Kosten der Ablenkung, Empathie spart Zeit...). Deshalb auch stehen im Zentrum seines Buches die beiden letzten Teile, die überschrieben sind mit: Die konzentrierte Führungskraft und: In eine lange Zukunft führen. Das Buch enthält immer wieder Exkurse und Bezüge in den Businessbereich. Den Widerspruch, der sich daraus ergibt, dass die Menschen in ihrem eigenen Interesse lernen sollen, stärker zu fokussieren oder sich zu konzentrieren, andererseits der Steuerung von Schülern und Mitarbeitern sehr viel Raum gegeben wird, löst Goleman nicht auf.


Fazit

Konzentriert Euch! hat seine Momente, in denen interessante Forschungsergebnisse gut nachvollziehbar vermittelt und in ihren Anwendungsmöglichkeiten durchgespielt werden. Als Kombination aus Achtsamkeits- und Managementliteratur vermittelt das Buch im Grenzfall Gedanken zu einer Problemkonstellation, in der der Leser lernt, im Wirtschaftsleben nicht mehr wie ein Esel der unerreichbaren Möhre vor der eigenen Nase nachzujagen, sondern seine Mitarbeiter so zu motivieren, dass sie die eigene Möhre für erreichbar halten und er selbst davon noch Vorteile hat. Goleman verliert nie die Nutzen stiftende Anwendung (Management, Verbesserung individueller Performance u. ä.) aus dem Fokus.


Pro und Kontra

+ räumt mit dem Mythos von unserer Fähigkeit zum Multi-Tasking auf
+ skizziert eine nachvollziehbare Anatomie der Aufmerksamkeit
+ enthält einige interessante Ausführungen zur Beziehung zwischen Fokus, Empathie und Lernprozessen

- liest sich in Teilen wie ein Ritt durch verschiedene Forschungslandschaften
- Ausführungen lassen gelegentlich den Themenbezug vermissen
- anekdotischer Stil kann sehr herausfordernd sein

Wertung: sterne3

Inhalt/Themen: 3/5
Leseertrag: 3/5
Preis/Leistung: 3/5

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 07. September 2014
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren