Donnerstag, 30. März 2017

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

Meine Meinung: Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen können. Angefangen hat es gut ...

Weiterlesen...

Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Der Roman hat mich sofort begeistert. Ich konnte mich schnell und gut in Ella hineinversetzen , mit ihr ...

Weiterlesen...

Awesome article post.Thanks Again. Much obliged.
"Es geschah im Dunkeln" hört sich ja mal nach einem wirklich interessanten Thriller an. Werde ich im ...

Weiterlesen...

Im Herzen die Rache (Elizabeth Miles)
Geschrieben von Jessica
Dienstag, der 23. September 2014

Loewe-Verlag, 1. Auflage Januar 2013
Originaltitel: Fury
Aus dem Amerikanischen von Birgit Salzmann
HC mit SU, 384 Seiten
17,95 € (D) | 18,50 € (A)
ISBN: 978-3-7855-7377-8
Leseprobe

Genre: Jugend-Mystery-Thriller


Klappentext:

Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt – denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen.

Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen – Ems bester Freundin.

Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird.


Rezension:

Seit einiger Zeit ist Emily ziemlich heftig in Zach verliebt. An sich eine schöne Sache, wenn da nicht der kleine Haken wäre, dass Zach mit ihrer besten Freundin liiert ist. Doch als Gabby in den Ferien mit ihrer Familie verreist, scheint sich auch Zach ein wenig zu öffnen und sich seine Gefühle Em gegenüber einzugestehen. Für Em ist das eine schöne, aber auch unangenehme Situation, schließlich kennt sie Gabby schon ewig und ist mindestens genauso lange mit ihr befreundet. Doch was soll sie gegen die Liebe ausrichten? Sie hofft, dass sich alles klären wird, wenn Gabby aus dem Urlaub zurückkommt und Zach endlich Klartext mit ihr reden wird, und sie hofft, dass ihre Freundschaft zu Gabby dadurch nicht zerbrechen wird.
Doch Em ist nicht die einzige, die sich mit Problemen herumschlagen muss. Auch Chase, den sie flüchtig von der Schule kennt, dreht sich im Kreis. Eigentlich ist er ziemlich arm und lebt mit seiner Mutter in einer Wohnwagensiedlung. Doch irgendwie hat er den Absprung nicht geschafft, seine reichen Freunde darüber zu informieren, dass er nicht wirklich mit ihnen Schritt halten kann. Dass er der Star der Basketballmannschaft ist, gibt ihm einen gewissen Rückhalt, aber Geld lässt sich damit auch nicht verdienen. Und dass er zusätzlich auch noch ein düsteres Geheimnis hütet, von dem niemals jemand etwas erfahren darf, macht sein Leben ebenfalls nicht einfacher.
Beide kämpfen mit ihren Geheimnissen und darum, dass sie auch geheim bleiben – doch sie haben ihre Rechnung ohne die drei Furien gemacht, die ihren Weg nach Ascension gefunden und es sich zur Aufgabe gemacht haben, Geheimnissen auf die Spur zu kommen und Rache zu üben – egal, zu welchem Preis.

Jeder hat in seinem Leben schon mal etwas getan, was er bereut hat. Manchmal ging es glimpflich aus und man konnte den größten Schaden abwenden oder wenigstens zu einem Teil wieder gut machen. Die Charaktere im Auftaktband der Furien-Trilogie kommen leider nicht so leicht davon – Elizabeth Miles hetzt ihnen drei ganz spezielle Racheengel auf den Hals, die sich nicht mit simpler Reue zufrieden geben, sondern auf Rache aus sind – wenn nötig auch bis zum Äußersten. Im Herzen die Rache behandelt das Thema Freundschaft auf eine ganz besondere Weise, bei der verschiedene Seiten aufgezeigt werden und man sich gut in die Charaktere hineinversetzen kann. Das beruht sicherlich auch darauf, dass die Grundgeschichte relativ einfach gehalten und leicht zu verstehen ist. Man verstrickt sich nicht in mysteriösen Andeutungen, sondern wird klar durch Ems und Chase‘ Gedanken geführt, lernt ihre Zwickmühlen kennen und kann sich dadurch selbst ein Bild machen. Gerade die Schwere der Vergehen dürfte von den Lesern ganz unterschiedlich aufgefasst werden, wodurch die Bücher bestimmt auch eine gute Grundlage für Diskussionen sind. Geschickt spielt die Autorin mit verschiedenen Wendungen und kann vor allem durch die Gestaltung der drei Furien auf ganzer Linie punkten.

Natürlich ist Im Herzen die Rache ein Jugendroman, doch auch erwachsene Leser können durchaus beherzt zugreifen und sich in den Sog der drei wunderschönen, zugleich aber auch sehr gefährlichen Racheengel ziehen lassen. Man darf hier sicher keinen hochintelligenten und komplizierten Plot erwarten, trotzdem bewegt sich dieser Auftaktband nicht auf einer Ebene mit dem klassischen Jugend-Thriller. Der Leser wird überrascht und so manches Mal erwischt man sich – gerade beim Lesen, während man unterwegs ist – dabei, wie man einen Blick über die Schulter wirft und prüft, ob nicht eine der drei Furien plötzlich hinter einem steht und beschließt, dass hier eine große Racheaktion angebracht ist. Alles in allem gibt es hier und da ein paar kleine Schwächen, die dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch tun, und zum Glück sind inzwischen auch Band 2 und 3 erschienen, sodass man nach dem schockierenden, wenn auch nicht unbedingt wirklich überraschenden Ende sofort weiterlesen kann. Eine Empfehlung für alle, die vom klassischen Thriller und Mystery gerade genug haben und sich einfach einmal in etwas Neues fallen lassen möchten. Und definitiv auch ein Buch, zu dem man als Erwachsener ohne Bedenken greifen kann.


Fazit:

Mit Im Herzen die Rache startet die Furien-Trilogie direkt mit einem reißerischen Thema, das sicher viele jugendliche, aber auch erwachsene Leser beschäftigt – was passiert, wenn man einen Fehler begeht, den man nicht wieder gut machen kann? Einen Fehler, den man zwar bereut, man aber auch irgendwie weiß, dass Reue nicht genügt? Elizabeth Miles verpackt das Thema in einer interessanten Geschichte, die ein wenig nach dem Schema GossipGirl aufgebaut ist, dieses aber mit mystischen Legenden verbindet. So wird das Ganze zu einem kurzweiligen Lesevergnügen, nach welchem man so manches zwei Mal überdenkt, bevor man tatsächlich handelt.


Wertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 23. September 2014
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren