Freitag, 20. Oktober 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Crossroads - Ohne Gnade (Michelle Raven)
Geschrieben von Patricia
Dienstag, der 21. Oktober 2014

Crossroads

Verlag Lyx, Oktober 2014
Klappbroschur, 463 Seiten, € 9,99
ISBN 978-3802592355

Genre: Thriller, Romantic Thrill


Klappentext

Warren Harpers schlimmster Albtraum wird wahr, als seine siebenjährige Tochter Emma bei einem Campingausflug im Olympic National Park nachts spurlos aus dem Zelt verschwindet. Verzweifelt wendet er sich an die Polizei, doch die fahndet gerade nach zwei Mördern, die nicht weit vom Campingplatz entfernt bei einem Gefangenentransport entkommen sind. Warrens letzte Hoffnung ist die Hundeführerin Angel Burns, und gemeinsam mit ihrem Suchhund Moonlight brechen die beiden in die Wildnis auf - nicht ahnend, dass Emma sich längst in den Händen der Verbrecher befindet. ..


Die Autorin

Michelle Raven stammt aus Hannover und studierte Bibliothekswesen. Sie arbeitet heute als Bibliotheksleiterin in Niedersachen. Ravens Roman „Perfektion“, den sie unter ihrem bürgerlichen Namen Michaela Rabe veröffentlichte, wurde 2008 mit dem „DeLiA-Literaturpreis“ ausgezeichnet. 2002 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Michelle Raven ihren ersten Roman. Inzwischen gehört sie zu Deutschlands erfolgreichsten Autorinnen im Bereich Romantic Fantasy und Romantic Thrill. Weitere Informationen unter: http://www.michelleraven.de


Rezension

Zurück zu den Wurzeln, campen in der Wildnis, ohne Handyempfang und Internet ist es für viele Amerikaner immer noch der Inbegriff eines gelungenen Urlaubes. Besonders die Kinder werden wieder an die Natur herangeführt, auf den gut besuchten Campingplätzen kann ihnen nichts passieren. Dies dachte sich auch Warren Harper, als er mit seiner Emma zu einem solchen Ausflug aufbricht, um sich wieder näher zu kommen. Denn Warren ist von Emmas Mutter geschieden, sie hält nicht viel davon, dass er viel Zeit mit ihr verbringt. Hochdekoriert als Marine war er viel unterwegs, schwere Verletzungen und traumatische Einsätze ließen ihn zum Schluß den Dienst quittieren. Für Carol, seien Exfrau, auch Harpyie genannt, tickt er nicht ganz richtig und ist ihrer Meinung nach eh nicht in der Lage, auf Emma aufzupassen. Als sie dann auch noch vom Campingplatz verschwindet, ist das Wasser auf ihre Mühlen. Es konnte ja auch niemand ahnen, dass zwei Mörder einen Unfall mit ihrem Transporter zur Flucht nutzen und Emma als Geisel mitnehmen.

Russell Davis und Damon Thomas sind schwer bewacht mit einem Gefangenentransporter unterwegs. Durch einen unvorhergesehenen Unfall kommen sie in den Besitz von Waffen und ihrer Freiheit, die allerdings in einem unwegsamen Gelände und ohne Transportmittel endet. Da Damon schon mal im National Park war, soll er Russell auf dem schnellsten Weg zur endgültigen Flucht verhelfen. Ihr Weg dorthin ist dornig, steinig und voller Gefahren, aber Davis hat seine eigenen Überredungskünste, seine Brutalität und seine Waffen. Hinter Damon steckt eine Menge mehr, als nur ein verurteilter Mörder. Zumindest vermutet das die FBI Agentin Valerie Hayes, die sich als unermüdlicher Maulwurf in ihrem Team um die Hintergründe der beiden Sträflinge kümmert. Beim Studium der Akten entdeckt sie Ungereimtheiten, ein typischer Mörder verhält sich anders. Man hat hier das Gefühl, das nächste Paar kennen zu lernen, wenn die Reihe fortgesetzt werden sollte. Denn diese Story endet mit vielen offenen Fragen, man glaubt kaum, dass dies schon alles ist. Die beiden Hauptakteure sind allerdings Warren Harper und Angel Burns, die mit ihrer Hündin Moonlight Warren tapfer zur Seite steht bei der Suche nach seiner Tochter. Beide lernt man intensiv kennen, in Flashbacks erlebt man mit Warren noch einmal die Schrecken des Krieges. Ihre Gefühle zueinander sind verständlich, nachvollziehbar und sehr lebendig.

Michelle Ravens Stil ist wie immer magisch, man läuft stunden lang mit Angel und Warren durch den dichten Wald, hört die Blätter rauschen, den Regen tropfen und meint, mit ihnen im Zelt zu liegen. Viel Action hat Michelle hineingepackt, der Weg ist nun mal schwierig und steinig, es wird kaum eine Möglichkeit ausgelassen, die dem Leser den Atem stocken lässt. Zum Ende hin gibt es dann nochmal ein paar ständig wechselnde Konstellationen, ein besonders Vergnügen ist dann auch noch der Auftritt von Emmas Mutter. Wenn Worte Pfeile wären, würde in ihrer Umgebung keiner lange überleben. Insgesamt merkt man aber gar nicht, wie schnell die Seiten durch die Finger rinnen, dafür ist man viel zu tief in der Geschichte versunken und bangt auf ein positives Ende. Nebenbei erfährt man noch einiges über das Mentrailing mit dem Hund, Angel ist ein sehr sympathischer Charakter, die mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht und trotz aller Ereignisse niemals ihren Humor vergisst.


Fazit

Ist dies der Auftakt zu einer neuen Serie? Hoffentlich, denn vieles wird in Crossroads - Ohne Gnade angedeutet, was man liebend gerne intensivieren möchte. Weitere Charaktere warten auf ihre Einsätze, Michelle Raven hat ja schon mehrfach bewiesen, dass sie auch eine ausgezeichnete Thrillerautorin ist. 


Pro und Contra

+ interessante und realistische Charaktere
+ Situationskomik
+ ungewöhnliche Situationen
+ einfühlsam und fesselnd geschrieben
+ Nebencharaktere haben ihre eigenen Geschichten
+ fundierte Recherche
+ Liebesgeschichte fügt sich angenehm in die Geschichte ein

° es bleiben noch offene Fragen
° man spürt förmlich, dass noch einige Charaktere eine eigene Geschichte verdient haben

Wertung: sterne4

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5


Interview mit Michelle Raven (2012)

Interview mit Michelle Raven (2010)

Rezension zu "Ghostwalker - Die Spur der Katze" (Band 1)

Rezension zu "Ghostwalker - Pfad der Träume" (Band 2)

Rezension zu "Ghostwalker - Auf lautlosen Schwingen" (Band 3)

Rezension zu "Ghostwalker - Fluch der Wahrheit" (Band 4)

Rezension zu "Ghostwalker - Ruf der Erinnerung" (Band 5)

Rezension zu "Ghostwalker - Tag der Rache" (Band 6)

Rezension zu "Vertraute Gefahr"

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 21. Oktober 2014
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren