Donnerstag, 23. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Spinnenjagd (Jennifer Estep)
Geschrieben von Shtrojera
Samstag, der 18. April 2015

Verlag: Piper (November 2014)
Taschenbuch, 12,99 €, 432 Seiten
ISBN: 978-3492269698

Genre: Fantasy


Klappentext

Magisch, düster, unwiderstehlich!
 
Obwohl Gin Blanco nicht mehr als Auftragskillerin arbeitet, sind ihre Messer immer noch scharf. Und das wird sich auch nicht ändern, so lange Mab Monroe noch lebt, die einst Gins Leben zerstörte. Doch wenn man sich mit der mächtigsten Frau Ashlands anlegt, braucht man starke Verbündete. Das trifft auf den sexy Geschäftsmann Owen Grayson durchaus zu. Kann Gin ihm trauen?
Rezension
 
Gin Blanco ist alles andere als eine gewöhnliche Studentin und Restaurantbesitzerin - oder war es zumindest. Denn ihren Job als Auftragskillerin hat sie vor kurzem an den Nagel gehängt. Doch gegen den Wunsch, Mab Monroe mit ihren eigenen Messern aufzuschlitzen um sich für das zu rächen, was diese Frau ihr und ihrer Familie vor Jahren angetan hat, kann sie nichts ändern. Als sie dann auch noch auf offener Straße von ihren Lakaien angegriffen und verprügelt wird, weiß Gin, dass es an der Zeit ist, zu handeln. Doch nicht mal sie kann das Ausmaß an Ärger voraussehen, dass mit einem Racheplan dieser Größe einhergeht. Starke Verbündete sind daher das, was Gin für diesen Rachefeldzug plant - und wer würde sich da besser eignen, als der attraktive und gefährliche Geschäftsmann Owen Grayson? 

» Die Mistkerle wären nie auch nur in meine Nähe gekommen, hätte ich nicht die Grippe gehabt. Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen. Das war ich. Gin Blanco. Restaurantbesitzerin, Stein- und Eiselementar. Ehemalige Auftragsmörderin. Eine insgesamt eher harte Type. In die Knie gezwungen von Mikroben. Bäh. «
(Aus: Spinnenjagd, S.7 )

Mit Spinnenjagd, dem dritten Band der Urban-Fantasy-Serie Elemental Assassin der Autorin Jennifer Estep wird man auf direktem Wege in eine neue Runde rund um Gin Blancos Leben als Auftragsmörderin geworfen - und kann sich der Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite an nicht mehr entziehen. Dabei gerät man auf's Neue sofort in einen Strudel voller Ereignisse, welche zeitlich gesehen nah an den Geschehnissen des Vorgängerbands der Serie angesiedelt sind. Wer in diesem Buch eine ruhige und nette Geschichte sucht - der ist fehl am Platz. Frauenpower, Action, Spannung und bitterböser Sarkasmus sind hier ebenso Part der Story wie Blut, Gewalt und Tod - und auch Magie. Die Begeisterungsfähigkeit dieses Romans lässt sich kaum in Worte fassen, nicht schnell genug kann man beim Lesen Seite um Seite umblättern um sofort zu wissen, wie dieser Pageturner wohl ausgeht. Und wieder einmal wartet die Autorin für die Leser mit einer Menge Überraschungen auf, manövriert ihre Figuren in (scheinbar) unüberwindbare Situationen und lässt Nervenkitzel pur aufsteigen.
 
» Denn bevor er die Stadt, bevor er mich verlassen hatte, hatte Detective Donovan Caine mir eine wichtige, wenn auch schmerzhafte Lektion erteilt: dass jeder, der nicht fähig war, mich so zu akzeptieren, wie ich war, es auch nicht wert war, meine Zeit an ihn zu verschwenden.  «
(Aus: Spinnenjagd, S.263 )
 
Dabei verlässt sich die Autorin jedoch nicht nur auf die Handlung selbst, sondern vor allem auf die ausgeprägte und facettenreiche Gestaltung ihrer Figuren. Gin Blanco ist keine perfekte Figur, jedoch eine, mit der sich der Leser sofort identifizieren kann (bis auch die Vorliebe zum Töten vielleicht). Ihre Sympathie lässt den Leser die Figur sofort ins Herz schließen und in jeder Situation, bei jedem Gedankengang und bei all ihren Handlungen mitfiebern und mitfühlen. Wie auch in den zwei Bänden zuvor, entwickelt sich Gin auch in diesem Band der Serie weiter, bleibt jedoch ihrem Charakter treu, was großartig ist. Denn man liebt sie, wie sie ist und ihre Authentizität als Figur ist einer der wichtigsten Anker für die gesamte Geschichte. Als absolute Kick-Ass Heldin und mit ihrem Sarkasmus wickelt sie jeden Leser um den Finger und steht als Vorbild einer starken Frauenfigur auf den Trümmern ihres Lebens - ohne aufzugeben.  Wie die Spinne, ihrem Namensvetter, wartet sie ab - denn Rache ist einer der Dinge, die Gin zu ihren Taten und Handlungen antreibt und sie hat genug davon zu warten. Doch zieht sie nicht allein gegen die mächtigste Frau von Ashland. Gins Freude sind so einzigartig und individuell, wie man sich Nebencharaktere in einem Roman nur wünschen kann. Tiefgründig, ohne im Vordergrund der Storyline zu stehen, interessant und voller Geheimnisse, ohne die Aufmerksamkeit an sich zu reißen - und immer zur Stelle, wenn man sie braucht. Es ist eine wunderbare und sehr glaubwürdige Dynamik der Figuren und auch neuer Charaktere, die gekonnt in das Netz der Beziehungsstrukturen eingebunden wird, die den Großteil der Begeisterungsfähigkeit dieser Reihe und insbesondere dieses Bands ausmachen und den Leser voller Spannung mitfiebern lassen.
 
Doch nicht nur die Charaktere haben es in sich: Auch die Handlung selbst hat einiges zu bieten. Hier breitet sich ein geschickt geplanter Plot in einem absoluten Pageturner aus, der einen von Anfang bis zum Schluss gefangen hält und nicht mehr zu Atem kommen lässt. Dabei erschafft die Autorin wieder einmal ihre ganz eigene Welt für Gin, alles in der Geschichte konzentriert sich im Umkreis von Ashland, was dem Leser ein vertautes Gefühl gibt - wie heimzukehren. Details sind da, wo sie hinkommen sollen und der Sarkasmus der Figuren an genau den richtigen Stellen gesetzt. Überraschungen, ein glaubwürdiger Weltenentwurf und unerwartete Wendungen sind mit vielen weiteren Dingen genau die Komponenten, welche den Roman und die gesamte Reihe zu etwas ganz besonderem werden lassen. Das volle Potenzial der Geschichte wird ausgehoben und genutzt und dennoch genug übrig gelassen, um weitere offene Fragen zu begünstigen, weitere Geheimnisse zu platzieren und ebenso Platz für neue Figuren zu lassen, welche in der Lage sind, das gesamte Gefüge ad hoc auf dem Kopf zu stellen. Mit fortschreitender Seitenzahl sieht man sich einem fulminanten Schluss entgegen, der alles andere zuvor geschehene in den Schatten stellt - und freudige Erwartung auf seinen Nachfolger weckt, nach dem viele Leser wohl schon jetzt lechzen. 
Fazit
 
Spinnenjagd von Jennifer Estep ist eine grandiose Fortsetzung der Urban-Fantasy-Serie Elemental Assassin. Eine super spannende Handlung, authentische und sympathische Figuren und der großartige Weltenentwurf sind neben dem Sarkasmus und vielen Überraschungen nur einige der Dinge, die diesen Roman zu einem absoluten Pageturner machen. Gin Blanco ist eine herausragende Figur und eine Kick-Ass Heldin ohnegleichen, die es in sich hat und mit der man sich selbst wohl nicht gerne anlegen würde. Die Begeisterungsfähigkeit der Serie und des Romans im Besonderen sind kaum zu bremsen und Fans der Urban-Fantasy verpassen eine der besten Serien des Genres, wenn sie an diesem Titel vorbeisehen. Ein Must Read für alle Fans der Autorin und der Serie, den man sich definitiv nicht entgehen lassen sollte!

Pro & Contra
 
+ Grandioser Weltenaufbau 
+ Man hat das Gefühl, als kommt man nach Hause (Reihe insgesamt)
+ Kick-Ass Heldin Gin Blanco
+ Figuren in ihrer Gesamtstruktur
+ Beziehungsstrukturen und Dynamik
+ Spannung von der ersten bis zur letzten Seite
+ Pageturner ohnegleichen
+ Sarkasmus und Humor
+ Starke Figuren und Frauenpower
+ Plot zieht sich dichter zusammen und entfaltet sein Potenzial
+ Scheinbar unüberwindbare Situationen, aus denen Gin sich irgendwie doch noch retten kann
+ Einfach konstant in sich stimmig
 
Bewertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5

Zur Rezension zu "Spinnenkuss"
Zur Rezension zu "Spinnentanz"
Zur Rezension zu "Mythos Academy - Frostkuss"
Zur Rezension zu "Mythos Academy - Frostfluch"
Zur Rezension zu "Mythos Academy - Frostherz"
Zur Rezension zu "Mythos Academy - Frostglut"
Zur Rezension zu "Mythos Academy - Frostnacht"
Zur Rezension zu "Mythos Academy - Frostkiller"
Zur Rezension zu "Mythos Academy - Halloween Frost"

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 18. April 2015
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren