Freitag, 15. Dezember 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Star Wars Sonderband - Prinzessin Leia ( Mark Waid, Terry Dodson, Rachel Dodson)
Geschrieben von Markus
Dienstag, der 15. Dezember 2015

Verlag: Panini; (Oktober 2015)
Softcover: 128 Seiten; 14,99 €
ISBN-13: 978-3957982353

Genre: Science Fiction


Klappentext

Leia Organa: Prinzessin und Rebellin

Nachdem es der Rebellenallianz gelungen ist, die ultimative Waffe des Imperiums – den Todesstern – zu zerstören, sind die Rebellen auf der Suche nach einem neuen Aufenthaltsort, von dem aus sie unentdeckt agieren können. Auf Prinzessin Leia hat das Imperium ein Kopfgeld ausgesetzt. Das hält die Prinzessin allerdings nicht davon ab, nach möglichen Überlebenden der Alderaan-Katastrophe zu suchen. Nachdem es Leia zusammen mit der Pilotin Evaan und dem Droiden R2-D2 gelingt, einige Alderaaner vom Planeten Naboo zu retten, sind sie voller Hoffnung.


Rezension

Das Imperium hat seine erste schwere Niederlage erlitten und der erste Todesstern ist vernichtet. Jedoch hat dieser Sieg auch viele Opfer gekostet. Eines davon ist die Vernichtung des Planeten Alderaan durch die nahezu unbesiegbare Kampfstation. Allerdings sind nicht alle Alderaaner tot. Einige waren zum Zeitpunkt der Zerstörung nicht auf ihrem Heimatplaneten und so beschließt Prinzessin Leia ihr Volk zu einen, indem sie die Überlebenden sucht und versammelt. Dies ist allerdings leichter gesagt als getan, schließlich ist ein hohes Kopfgeld auf Leia ausgesetzt und die Alderaaner über die gesamte Galaxie verstreut. Ihre Suche beginnt sie dann auch noch ausgerechnet auf dem Planeten Naboo, der Heimatwelt des Imperators. Aber dort wartet noch nicht einmal die schlimmste Gefahr auf sie, denn auch ein Verräter befindet sich in ihren Reihen und das Imperium ist ihr recht schnell auf den Fersen.

Viel wurde im Expanded Universe von Star Wars geschrieben, viele Themen wurden abgedeckt und Personen nähre beleuchtet. Trotzdem gibt es immer wieder einzelne Flecken auf der Star Wars-Landkarte, die noch niemand betreten hat. Die Suche nach Überlebenden Alderaans ist ein solcher. Prinzessin Leia diese Aufgabe verfolgen zu lassen ist nur logisch, schließlich ist sie dort aufgewachsen und auch der Zeitpunkt ihrer Suche ist es. Denn direkt nach der Schlacht von Yavin ist Leia noch jung und ungestüm genug, diese Aufgabe selbst anzugehen, ohne sich darum zu kümmern, welche Konsequenzen es für sie selbst haben könnte. Später wird sie durchaus vorsichtiger, wenn sie auch ihre Abenteuerlust nie verliert.
Die Suche nach Alderaanern gestaltet sich überraschend leicht. Leia und Evaan erfahren recht schnell, wo sie suchen müssen, da ein paar Kolonien und Klöster auf anderen Planeten bekannt sind, nur gibt es diverse Schwierigkeiten zu meistern, die ihnen Autor Mark Waid in den Weg wirft. Und da ist alles dabei. Vom Verrat bis zum Imperium selbst und inneren Konflikten ist alles dabei. Glücklicherweise beschränkt sich Waid nicht auf Action, vielmehr setzt er auf Dialoge und Konflikte innerhalb der Überlebenden, wobei Kämpfe mit dem Imperium trotzdem nicht zu kurz kommen. Vor allem die Handlungsstränge über Tace und Tula, einem getrennten Geschwisterpaar, und Jora einer Alderaanerin, die ihre Kultur trotz ihres Alters nicht so verinnerlicht hat, wie es sein sollte, sind spannend von ihm geschrieben und erreichen auch eine gewissen Tiefe, die nicht selbstverständlich ist, für einen Star Wars-Comic. Zumal er Themen anspricht, die durchaus aktuelle Bezüge aufweisen können. Zudem gibt er einen guten Einblick in die Kultur Alderaans und lässt dieses Volk, welches meist nur kurz erwähnt wird, an Kontur gewinnen. Prinzessin Leia ist damit ein guter Mix aus Action, Hintergrund und spannender Geschichte und so ein richtig guter Star Wars-Comic.

Terry und Rachel Dodson haben Mark Waids Geschichte in Bilder übertragen. Sie verwenden dabei sicher keinen realistischen Stil, zeichnen aber doch detailliert und Prinzessin Leia und andere bekannte Star Wars-Charaktere sind ganz klar zu erkennen. Ihre Zeichnungen sind eher als cartoonhaft zu bezeichnen im Sinne einer Samstagmorgenzeichentrickserie wie Batman of the Future oder Batman - The Brave and the Bold. Dieser Stil passt aber sehr gut zur Geschichte und zu ihrem Hauptcharakter Prinzessin Leia. Jordie Bellaire hat die passenden Farben dazu beigesteuert.

Zusätzlich gibt es, wie bei Panini üblich, eine Covergalerie und eine kurze Einführung.


Fazit

Star Wars – Prinzessind Leia beschäftigt sich mit den Folgen der Vernichtung Alderaans und macht dies richtig gut. Auf jeden Fall einer der guten Comics aus dem Star Wars-Universum, den man gelesen haben sollte.


Pro & Contra

Alderaan steht im Mittelpunkt
innere Konflikte werden dargestellt

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Star Wars:

Rezension zu Star Wars: Union
Rezension zu Williams Shakespeares Star Wars
Rezension zu Star Wars: Der Aufstieg der Jedi-Ritter: Ins Nichts
Rezension zu Star Wars: Darth Maul – In Eisen
Rezension zu Star Wars Sonderband 80 – Purge: Vaders Rachefeldzug
Rezension zu Star Wars: Feuerprobe
Rezension zu Handbuch der Imperialen Streitkräfte
Rezension zu Star Was: Journey to Das Erwachen der Macht – Imperium in Trümmern
Rezension zu Star Wars: Skywalker schlägt zu!
Rezension zu Star Wars Kollektion Bd.1
Rezension zu Star Wars: Darth Maul - Todesurteil
Rezension zu Star Wars: Darth Vader – Schatten und Geheimnisse 
Rezension zu Star Wars: Darth Vader – Vader Down
Rezension zu Star Wars: Han Solo
Rezension zu Star Wars: Das Gefängnis der Rebellen

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 07. Dezember 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren