Montag, 26. Juni 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

Aus aktuellem Anlass: Bitte sendet Eure Antworten via eMail an info@literatopia.de! Bitte nicht unter ...

Weiterlesen...

Anfangs konnte ich garnicht erwarten das Buch zu lesen. Doch als ich das erste Kapitel las, war ...

Weiterlesen...

Ach was, endlich ein neuer Thriller von Wulf Dorn! Wurde ja auch wirklich Zeit, ich freu mich ...

Weiterlesen...

wie viele bücher hat er geschrieben
Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Das Funkeln des Augenblicks (Waka Sagami)
Geschrieben von Katja
Montag, der 25. Januar 2016

Tokyopop (September 2015)
ca. 190 Seiten, 6,95 EUR
ISBN: 978-3-8420-1741-2

Genre: Shonen-Ai


Klappentext

Als Nanami am Meer spazieren geht, traut er seinen Augen nicht: Ein Surfer meistert jede Welle und sieht dabei wunderschön aus. Als er an Land kommt und Nanami anspricht, ist dieser total verwirrt … Ob aus dem Nichtschwimmer und dem Surferass etwas werden kann? Mit der süßen Bonusstory Niedlich, wie er sich kümmert!


Rezension

Jeden Tag geht Nanami mit seinem Hund über den Strand und jeden Tag sieht er dabei einen ganz besonderen Surfer. Er meistert einfach jede Welle und lässt sich niemals unterkriegen. Nanami bewundert ihn dafür und für die Schönheit, die er dabei ausstrahlt. Eines Tages wird er genau von diesem Surfer angesprochen. Nanami ist vollkommen perplex und merkt erst zu spät, dass sich sein Gegenüber eigentlich nur für seinen Hund interessiert. Erst anschließend findet er raus, dass Shu, der Surfer, ein Klassenkamerad von Nanamis großem Bruder ist. Von da an kommt Nanami jeden Tag an den Strand und sieht Shu beim Surfen zu.

Selbst als es anfängt zu schütten, bleibt er einfach sitzen ohne die Veränderung des Wetters zu bemerken. Er kann es sich selbst nicht erklären, aber es macht ihn glücklich, wenn er Shu zusieht. Shu aber ist gar nicht begeistert, als er sieht, dass Nanami klatschnass ist. Er zieht ihn ins Trockene und plötzlich küsst er Nanami. Dieser ist erst sehr verwirrt, lässt es dann aber zu. Erst als Shu ihn anschließend fragt, ob sie miteinander gehen wollen, realisiert er richtig, was passiert ist. Nanami ist dagegen, immerhin steht er eigentlich auf Mädchen! Daher beschließen sie erst einmal Freunde zu bleiben. Aber ist Nanami damit wirklich glücklich? Und was genau findet Shu überhaupt an ihm, immerhin interessiert er sich sonst für nichts anderes als surfen?!

„Das Funkeln des Augenblicks“ enthält weiterhin eine Bonusstory über den Mitarbeiter eines Katzen-Cafes und einem Angestellten, der panische Angst vor Katzen hat. Um eine Kollegin zu beeindrucken, die gerne mal ins Katzen-Cafe gehen möchte, kommt er täglich dahin und versucht seine Phobie loszuwerden. Der Mitarbeiter im Cafe ist natürlich gar nicht begeistert, dass ein Katzenhasser täglich zu ihnen kommt. Immer wieder will er diesen rauswerfen, doch warum bleibt er nur so hartnäckig?

Beide Storys sind recht harmlos und auf sanfte Art und Weise erzählt. Es geht mehr um das Entdecken der Liebe, als diese auszuleben. Teilweise wirken die Charaktere dabei etwas naiv, aber das macht irgendwie auch ihren Charme aus. Ihre Liebe wirkt dadurch sehr unschuldig. Shu wird als eher gefühlskalt und emotionslos beschrieben, es wurde zwar bewusst so dargestellt, dass er sich bei Nanami anders verhält, aber es ist schon etwas irritierend, dass man Shu als Leser nie so sieht. Man hört es immer nur von anderen Charakteren. Nanami hingegen möchte man schon ab und zu auf die Sprünge helfen. Er geht doch sehr naiv an die ganze Sache heran. Man fragt sich, wie er so lange brauchen kann, um seine Gefühle zu verstehen.
Die Zeichnungen sind sehr detailliert und sauber. Besonders das wilde Meer mit all seinen Wellen wurde sehr gut umgesetzt. Die Charaktere wurden bis in die Nebenrollen sauber designed und gut umgesetzt.


Fazit

„Das Funkeln des Augenblicks“ ist ein schöner Shonen-Ai, der sich ganz auf die Entwicklung der Liebesgeschichte konzentriert. Er beinhaltet neben der süßen Geschichte um Nanami und Shu noch eine nette Bonusstory.


Pro & Contra

+ nette Geschichte
+ sanfte Liebesgeschichte
+ charmante Charaktere
+ lebendige Zeichnungen

- teilweise naive Charaktere

Bewertung

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 25. Januar 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren