Donnerstag, 24. August 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Das Buch ist halt im typischen John Ringo Stil geschrieben. Entweder man mag seinen Stil oder eben ...

Weiterlesen...

Hi Q, dass die Soundwords fehlen, ist aus meiner Sicht in diesem Fall ein großer Vorteil, denn sie ...

Weiterlesen...

Sie liebt gefährlich (Shun Narita & Osora)
Geschrieben von Katja
Mittwoch, der 27. Januar 2016

Tokyopop (September 2015)
ca. 200 Seiten, 6,95 EUR
ISBN: 978-3-8420-1731-3

Genre: Action, Comedy, Krimi


Klappentext

Die überdrehte Himeko hat ein einzigartiges Talent: Ohne es zu wissen, verliebt sie sich immer wieder in Schwerverbrecher und Serienmörder! Shu, der Gewalt abgrundtief hasst, ist in der Schule ihr einziger Freund und bekommt ihre Liebeleien hautnah mit. Doch das ist ihm nur recht, denn so kommt er den schlimmsten Verbrechern auf die Spur und kann ihnen das Handwerk legen …


Rezension

Freudig platzt Himeko mitten in Shus Unterricht. Die Lehrerin lässt sie einfach stehen und erzählt Shu freudig, sie sei verliebt! Obwohl dieser anfangs noch von ihr genervt war, wird er nun hellhörig. Begeistert springt er auf und will mit ihr das Klassenzimmer verlassen. Endlich schaltet sich die Lehrerin ein, doch das unterbindet Shu sofort. Er weist sie darauf hin, dass Himeko die Tochter einer der mächtigsten Industriellenfamilien Japans ist unter deren Verwaltung auch diese Schule steht und Himeko somit dafür sorgen könne, dass die Lehrerin ihren Job verliert. Somit ersterben deren Widerworte und die beiden verlassen den Unterricht.

Als Himeko weiter von ihrer großen Liebe schwärmt, schlägt Shu vor, bei diesem zu Hause einzusteigen, damit Himeko mehr über ihn erfährt. Da ist sie sofort dabei! Gesagt getan und als sie in die besagte Wohnung eingedrungen sind, sucht Shu nach den üblichen Beweisen. Und tatsächlich wird er fündig: Es handelt sich um die Wohnung des aktuellen Serienmörders, der Mädchen tötet und sie anschließend wie Puppen herrichtet. Das war ihm klar, denn ohne es selbst zu wissen, verliebt sich Himeko in Menschen wie Gewaltverbrecher, Amokläufer und Serienmörder, die eine brutale Gewalttätigkeit in sich tragen. Shu selbst hasst all das und deshalb hat er es sich zur Aufgabe gemacht alle Verbrecher auszuschalten. Da kommt ihm die Freundschaft von Himeko sehr gelegen.

„Sie liebt gefährlich“ ist eine düstere Story, die auf humorvolle Art und Weise erzählt wird. Besonders am Anfang ist man regelrecht schockiert, wie selbstverständlich Shu vorschlägt in eine Wohnung einzubrechen. Oder dass Himeko eine richtige Stalkerin wird, wenn sie verliebt ist und das als ganz normal hingenommen wird. Noch ist recht undurchsichtig was Shu wirklich für Himeko empfindet. Nutzt er sie nur aus? Wäre sie ihm sogar zuwider, könnte er ihre Fähigkeit nicht brauchen?

Es wirkt alles sehr überdreht, besonders das Zusammenspiel der Charaktere. Shu und der Butler von Himeko geraten ständig in Streit, was die Situationen auflockern soll, teilweise aber sehr absurd rüberkommt. Auch die Mörder haben teilweise sehr seltsame Fantasien, sodass man sie nicht immer ernst nehmen kann. Himeko selbst scheint nichts davon zu wissen, warum sie sich verliebt. Besonders zum Ende des ersten Bandes bekommt man Mitleid mit ihr, da fraglich ist, ob sie so jemals glücklich werden kann.

Die Zeichnungen sind in Ordnung. Die Charaktere wurden mit Ausnahme von Himeko alle sehr einfach gehalten. Auch wenn die Zeichnungen ordentlich sind, fehlen doch ein wenig die Emotionen. Die Panelaufteilung ist klar und strukturiert, was eigentlich gar nicht zu den teilweise schrägen Geschichten und Geschehnissen passt.


Fazit

„Sie liebt gefährlich“ ist ein Manga mit ernstem Hintergrund, der auf alberne Art und Weise umgesetzt wurde und somit ordentlich zum Schmunzeln bringt.


Pro & Contra

+ neue Erzählweise dieses Themas
+ überraschende Entwicklungen
+ ordentliche Zeichnungen
+ klare und strukturierte Panelaufteilungen

- übertrete Charaktere
- teilweise seltsame Fantasien
- einfach gehaltene Charaktere

Bewertung

Handlung: 3/5
Charaktere: 3/5
Zeichnungen: 3/5
Lesespaß: 3/5
Preis/Leistung: 3/5

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 27. Januar 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren