Montag, 26. Juni 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

Aus aktuellem Anlass: Bitte sendet Eure Antworten via eMail an info@literatopia.de! Bitte nicht unter ...

Weiterlesen...

Anfangs konnte ich garnicht erwarten das Buch zu lesen. Doch als ich das erste Kapitel las, war ...

Weiterlesen...

Ach was, endlich ein neuer Thriller von Wulf Dorn! Wurde ja auch wirklich Zeit, ich freu mich ...

Weiterlesen...

wie viele bücher hat er geschrieben
Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Koitomo!? (Yuu Moegi)
Geschrieben von Katja
Sonntag, der 07. Februar 2016

Egmont Manga (April 2015)
ca. 150 Seiten, 7,50 EUR
ISBN: 978-3-7704-8636-6
 
Genre: Yaoi, Spin-off


Klappentext

Der forsche Haruka geht auf dieselbe Universität wie der schüchterne Tokiwa. Eigentlich sind die beiden ein Paar, doch mit der Liebe will es nicht recht klappen: Tokiwa ist unsicher, ob er Harukas fester Freund ist oder doch nur sein Liebhaber. Hinzu kommt, dass Haruka ein echter Frauenschwarm ist! Das Paar beschließt, eine Pause einzulegen. Doch Haruka hat schon eine Idee, wie er Tokiwa helfen kann, seine Unsicherheit abzulegen …


Rezension
 
Haruka und Tokiwa sind ein Paar, doch so richtig gut läuft es bei ihnen nicht. Tokiwa ist sehr schüchtern und zurückhaltend und so ist es Haruka, der ihn quasi dazu drängen muss, mal den nächsten Schritt zu versuchen. Da von Seiten Tokiwa keine positive Reaktion kommt, sondern nur ein heftiges Zittern, bricht Haruka aber immer wieder ab, bis er schließlich eine Pause der Beziehung vorschlägt. Tokiwa ist klar, er muss mehr auf die Zeichen seines Partners achten und ihm ist auch bewusst, dass gewisse Handlungen zu einer Beziehung gehören. Aber wo ist eigentlich die Grenze zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung? Tokiwa hat mit beidem keine großen Erfahrungen und so fragt er sich immer mehr, was er eigentlich für Haruka empfindet? Hat er sich nur gefreut, dass endlich jemand auf ihn zukam? Doch Haruka hat seine Gründe für diese Pause. Wird er nun seine Beliebtheit bei allen ausnutzen, auch bei den Frauen? Oder kämpft er um Tokiwa?
 
„Koitomo!?“ ist ein Spin-off zu der vierbändigen Reihe „Katekyo!“. In dieser Reihe dürfen Haruka und Tokiwa bereits in einem der Bände auftreten. Zu Beginn von „Koitomo!?“ werden Andeutung auf diese vorherige Geschichte gemacht. Wenn man diese aber nicht kennt, fällt das auf den späteren Seiten nicht mehr auf. Es stört auch bei der Geschichte nicht, denn es ist ein schöner, abgeschlossener Einzelband. Wahrscheinlich könnte man mit dieser Vorgeschichte die Charaktere noch besser einschätzen, aber so kann der Leser richtig mitfiebern, und sich überraschen lassen.
 
Es wird eine schöne Liebesgeschichte erzählt, mit der doch sehr entscheidenden Frage, wo Freundschaft aufhört und Liebe anfängt. Diese Grenzen können fließend sein und sind damit nicht immer eindeutig zu erkennen. Aber Tokiwa lernt auf sehr realistische Weise, wie er diese Grenze trotzdem finden kann. Oft kann man erst sehen wie wichtig einem etwas ist, wenn man droht dieses zu verlieren. Die Charaktere dürfen im Laufe der Geschichte reifen und dazu lernen. Tokiwa überwindet sogar seine Schüchternheit stückchenweise, ohne dass es zu gehetzt wirkt.
 
Das Zusammenspiel von Haruka und Tokiwa ist sehr schön. Ihre Handlungen und auch Entwicklungen sind sehr glaubhaft und wirken genau richtig. Die Nebencharaktere spielen dagegen keine besondere Rolle. Zwar treiben sie die Protagonisten in die richtige Richtung, mehr Auftritte bekommen sie aber nicht. Was aber vollkommen in Ordnung ist, die kamen bereits in der Hauptgeschichte dran, dieser Einzelband soll sich eben nur um die Geschichte der beiden Liebenden drehen.
 
Die Zeichnungen sind sehr sauber, aber noch ausbaufähig. Die Charaktere wirken etwas hölzern und steif, und die Hälse sind übernatürlich lang geraten, was sie insgesamt etwas komisch aussehen lässt. Die Panelaufteilung passt sich der Geschichte und den Ereignissen an und lässt die Charaktere, wenn nötig, auch mal aus ihrem Rahmen ausbrechen.


Fazit
 
„Koitomo!?“ ist ein schöner Einzelband, den man auch ohne Vorkenntnis der Hauptstory genießen kann. Er zeigt, wie schwer es sein kann, seine eigenen Gefühle einzuschätzen, und entführt den Leser in eine romantische Liebesgeschichte mit all ihren Irrungen und Wirrungen.


Pro & Contra
 
+ glaubhafte Geschichte
+ realistische Charaktere
+ auch ohne Vorkenntnisse verständlich
+ saubere Zeichnungen
 
- zu langen Hälse
- hölzerne Charaktere
 
Bewertung
 
Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 07. Februar 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren