Freitag, 28. April 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

wie viele bücher hat er geschrieben
Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Der Roman hat mich sofort begeistert. Ich konnte mich schnell und gut in Ella hineinversetzen , mit ihr ...

Weiterlesen...

Awesome article post.Thanks Again. Much obliged.
"Es geschah im Dunkeln" hört sich ja mal nach einem wirklich interessanten Thriller an. Werde ich im ...

Weiterlesen...

Catch my Heart (Yuo Yodogawa)
Geschrieben von Katja
Donnerstag, der 25. Februar 2016

KAZE (Dezember 2015)
ca. 160 Seiten, 6,95 EUR
ISBN: 978-2-88921-725-0
 
Genre: Yaoi


Klappentext

Es gibt Dinge, die man einfach nicht sehen will … Das denkt sich auch Seiichi, als er seinen Bruder Senri ausgerechnet mit seinem Kunstlehrer bei einem heißen Techtelmechtel beobachtet. Zwei Männer können also auch …? Seiichi ist sichtlich durcheinander, doch sein Bruder Senri ist der Meinung: Da hilft nur Konfrontationtherapie! Also geht der Anschauungsunterricht in die zweite Runde. Und während Senri und sein Lover langsam in Fahrt kommen, schaut Seiichi nun doch genauer hin …


Rezension
 
Während Jin versucht sich beim Kyudo-Training zu konzentrieren, platzt plötzlich Kiyoharu herein und verlangt seine Aufmerksamkeit. Als Jin sich dann gerade umziehen möchte, hält es Kiyoharu nicht mehr aus. Und so geht er ihm „zur Hand“. Wie schon so oft steigt Jin darauf ein. Und auch am nächsten Tag verlangt Kiyoharu seine Dosis Jin. Doch dieses Mal sind die beiden nicht allein. Seiichi, der Clubleiter, entdeckt sie und ist vollkommen schockiert über das, was er sieht. Wie können sie nur so etwas tun, wo sie doch beide Männer sind!
 
An einer anderen Schule hat der Vorsitzende der Schüleraufsicht Shogo mit dem verantwortungslosen Präsidenten der Schüleraufsicht Enji zu kämpfen. Enji ist schon länger an Shogo interessiert, aber er traut sich nicht ihm das zu sagen. Doch plötzlich ist es Shogo, der die Initiative ergreift. Kurz darauf wird Seiichi erneut mit seinem Trauma konfrontiert. Dieses Mal entdeckt er seinen großen Bruder Senri, wie dieser Seiichis Kunstlehrer beglückt. Seiichi versteht die Welt nicht mehr, wie kann so etwas zwischen zwei Männern nur gehen? Und wieso denkt er bei diesen Szenen ständig an diesen einen Freund von sich? Ob er etwa dieselben Neigungen hat?!
 
„Catch my Heart“ zeigt hauptsächlich Liebesszenen, die Geschichten selbst rücken dabei fast schon etwas in den Hintergrund. Trotzdem werden die Gefühle der Charaktere dabei sehr deutlich. Auch wenn sie diese nicht immer direkt aussprechen. Anfangs scheint es so, als wären es mehrere einzelne Kurzgeschichten. Doch stattdessen greifen alle ineinander und werden stückchenweise miteinander verknüpft. Allerdings ist es anfangs sehr schwierig, die Charaktere auseinander zu halten. In fast jeder Beziehung, die es in „Catch my Heart“ gibt, ist ein Part der coole Schwarzhaarige. Genau diese sehen immer gleich aus und man braucht oft etwas um zu erkennen, wer das gerade ist.
 
Auch dass es unterschiedliche Schulen sind muss man zufällig an den Schuluniformen erkennen, es wird nicht direkt darauf hingewiesen. Hat man hier aber einmal durchgeblickt, kann man wieder das Miteinander der Charaktere genießen. Yuo Yodogawa lässt sich teilweise einiges für diese einfallen. Von fiesen Sprüchen während die Charaktere aktiv sind, bis zu ausgefallenem Spielzeug. Doch trotzdem bleibt alles Explizite der Fantasie überlassen. Auch wenn es sehr deutlich ist, was die Charaktere tun, so wird es zeichnerisch nicht dargestellt.
 
„Catch my Heart“ gehört zu der Shonen-Ai Reihe von KAZÉ „5 Shades of Pink“. Daher hat auch dieser Band den unverkennbaren pinken Farbschnitt. Die Story zeigt schon, warum dies der dritte Band unter dem Motto „zart bis hart“ ist. Die Zeichnungen sind sehr gut gelungen, wenn man davon absieht, dass es immer wieder diesen einen Charaktertyp gibt. Es wurde sehr gut umgesetzt, dass der Leser alles mitbekommt, ohne detaillierte Zeichnungen. Emotionen werden wunderbar übermittelt, besonders über die Gesichter der Charaktere. Das Hauptaugenmerk liegt aber auch ganz klar auf den Charakteren, Hintergründe wurden durchgängig sehr einfach gehalten.


Fazit
 
„Catch my Heart“ bietet allen Yaoi-Fans, die zwar deutliche Verhältnisse haben möchten, diese aber nicht in expliziter Darstellung benötigen, genau den richtigen Stoff. Emotionsgeladene Geschichten in denen die Charaktere sogar Storyübergreifend miteinander agieren.


Pro & Contra
 
+ Emotionsgeladen
+ gute Verknüpfungen
+ schöne Zeichnungen
 
- ein immer wiederkehrendes Charakterdesign
 
Bewertung
 
Handlung: 3/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 26. Februar 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren