Samstag, 16. Dezember 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Naruto – The Movie: Die Legende des Steins Gelel Band 2 (Masashi Kishimoto)
Geschrieben von Katja
Montag, der 04. April 2016

Carlsen (November 2015)
ca. 190 Seiten, 7,95 EUR
ISBN: 978-3-551-77398-2
 
Genre: Action


Klappentext

 
Naruto, Sakura und Shikamaru sollen ein entlaufenes Frettchen ins Dorf zurückbringen. Eine vermeintlich leichte Aufgabe für unsere Helden, doch noch bevor sie das Dorf erreichen, werden sie von einem geheimnisvollen Kämpfer namens Temujin abgefangen und in einen Kampf verwickelt…


Rezension
 
Es ging so harmlos und vermeintlich einfach los. Ein entlaufenes Frettchen wieder einfangen: Natürlich waren sich Naruto, Sakura und Shikamaru ihrer Sache sicher. Doch schnell mussten sie feststellen, dass ihnen die Mission noch einige Schwierigkeiten bereiten würde. Erst wurden sie von Temujin angegriffen und so wurde Naruto schwer verletzt von der Gruppe getrennt. Dabei erfuhr er von dem Plan, ein Utopia erschaffen! Weiterhin ist Naruto gegen den Weg, durch den dieses Ziel erreicht werden soll.
 
Nun erfährt er endlich mehr von den Dorfbewohnern, dessen Frettchen er suchen sollte:
Für die Erschaffung von Utopia soll der Stein Gelel benutzt werden. Dieser Stein hat große Macht, doch diese Macht hat schon vor langer Zeit Krieg heraufbeschworen. Dabei gab es große Zerstörungen, weshalb der Stein versiegelt wurde. Temujin wird von den Dorfbewohnern ausdrücklich gewarnt nicht länger nach dem Stein zu suchen. Doch dieser denkt nicht daran. Da der Dorfälteste offenbar sehr gut über Gelel informiert ist, entführt Temujin ihn kurzerhand und zwingt ihn, ihm zu verraten, wo der Stein versiegelt wurde. Naruto folgt ihm natürlich sofort. Weiterhin hofft er, dass er Temujin davon überzeugen kann, dass er dem falschen Weg folgt!
 
„Naruto –Die Legende des Steins Gelel“ ist der Comic im Anime-Stil zum zweiten Naruto Film und wird mit dem zweiten Band bereits beendet. Die Geschichte um den Stein Gelel spitzt sich zu und die Machenschaften von Hyde, der Utopia erschaffen möchte, werden immer mehr aufgedeckt. Jetzt da er seinem Ziel näher kommt, bröckelt seine Maske und sein wahres Ich kommt zum Vorschein. Doch der Kampf gegen einen Stein, der sofortige Heilungskräfte verschafft, ist nicht einfach. Naruto muss alles geben.
 
Wer die beiden Bände direkt nacheinander liest, wird bereits an den Zeichenstil gewohnt sein. Alle anderen Mangaleser brauchen erst wieder etwas Eingewöhnungszeit. Weiterhin zieht es sich durch den kompletten Band, dass die Bildabfolge der Animeserie zu genau umgesetzt wurde. Die Bewegungen wirken durch zu wenige Bilder für ihre Darstellung unglaublich holprig und es stört sehr, wenn unwichtige Kleinigkeiten dafür mehrere Bilder erhalten. Nach der Eingewöhnungsphase kommt man aber gut damit klar. Es wurde auch beibehalten, dass der komplette Band in Farbe gehalten ist und somit noch mehr an einen Anime zum Lesen erinnert.


Fazit
 
Auch der zweite Band von „Naruto –Die Legende des Steins Gelel“ ist ein Muss für alle Naruto-Fans. Die actiongeladene Geschichte erhält einen schönen Schluss, ganz wie man es bereits von Naruto und Co. gewohnt ist.


Pro & Contra
 
+ actiongeladene Story
+ geheimnisvolle Story
+ gewohnte Zeichnungen
+ komplett in Farbe
 
o anfangs ungewohnter Aufbau und Stil
 
Bewertung

 
Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4,5/5

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 04. April 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren