Sonntag, 22. Oktober 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Warum bist du nur so heiss?! (Killy Hachida)
Geschrieben von Katja
Samstag, der 09. April 2016

Carlsen (Januar 2016)
ca. 170 Seiten, 6,95 EUR
ISBN: 978-3-551-73355-9
 
Genre: Shonen-Ai


Klappentext

Bestimmt hat sich dies mal jeder im Laufe seiner Schulkarriere gefragt, wenn der Schwarm an einem vorüberging und einen partout nicht beachtet wollte:
WARUM BIST DU NUR SO HEISS?!
Im gleichnamigen Manga von Killy Hachida wird diese Frage mal hart, mal zart beantwortet…


Rezension
 
Ryu soll das Gasthaus seiner Eltern übernehmen. Eigentlich hat er darauf überhaupt keine Lust! Sein älterer Bruder war für diese Position gedacht, doch der ist eines Tages einfach abgehauen. Und nun soll Ryu alle Benimmregeln lernen und sich anständig benehmen?! Weil er davor noch seine wenige Freizeit genießen möchte, ist er an eine weit entfernte Schule gegangen. Ausgerechnet Hinatsu, ein Freund aus Kindertagen, hat ihn begleitet, um auf ihn aufzupassen. Es steht schon lange fest, dass er ebenfalls im Gasthaus arbeiten wird. Ryu freut sich aber gar nicht, dass Hinatsu bei ihm ist. Denn eigentlich hatte er sich etwas Abstand gewünscht - denn Ryu ist schon lange in Hinatsu verliebt, doch das kann er ihm nicht sagen. Dieser hatte nämlich immer nur Interesse an Ryus älterem Bruder. Doch da sie sogar zusammenwohnen weiß Ryu nicht, wie lange er sich noch zurückhalten kann. Wann immer er Hinatsu mit anderen zusammen sieht, kocht die Eifersucht in ihm hoch.
 
Die zweite Geschichte zeigt Ryus älteren Bruder. Es wird deutlich, wieso er das Gasthaus und seine Familie so überstürzt verlassen hat. Die letzten beiden Geschichten zeigen einen Freund von Ryu aus seiner Klasse. Diesem sind seine schulischen Leistungen nicht so wichtig, er schwänzt lieber, um schnell zu seinem Nebenjob in einem Café zu kommen. Das ist ihm nur wegen dem Besitzer so wichtig, in den er schon seit Jahren verliebt ist. Doch auch wenn er selbst sich nichts mehr wünscht, als immer in dessen Nähe zu sein, bekommt er für seine ständigen Schwänzereien nur Rügen und sogar Arbeitsverbot. Ob es immer nur eine einseitige Schwärmerei bleiben wird? Immerhin ist der von ihm Geliebte sogar selbst unglücklich verliebt.
 
„Warum bist du nur so heiss?!“ ist ein Shonen-Ai von der sanften Sorte. Es geht um die Gefühle der Charaktere und den steinigen Weg wie sie zueinander finden, aber auch wenn es im Klappentext steht, ist hier nichts von „hart“ zu sehen. Bei allen drei Konstellationen erkennt einer von den Protagonisten bereits sehr früh seine Gefühle. Danach beginnen dann die Qualen, diese nicht ansprechen zu können und im Ungewissen zu tappen, wie es der andere sieht. Die Handlungen der Charaktere sind jeweils sehr gut nachvollziehbar. Ryus Wut darüber, wie sehr Hinatsu an seinem Bruder zu hängen scheint, wird immer größer und irgendwann hält er es kaum noch aus, seine Gefühle für sich zu behalten. Der Leser leidet richtig mit ihm mit. Und so geht es einem auch bei den folgenden Geschichten. Die Unsicherheit, durch unterschiedliches Verhalten in der Öffentlichkeit oder in der Zweisamkeit, kann einen verrückt machen. Solange keine klaren Worte gesprochen werden, wird diese Unsicherheit nie vergehen.
 
Sehr schön ist auch das Dreiecksverhältnis in der letzten Geschichte. Wenn die Person, die ich über alles liebe, selbst verliebt ist, wodurch äußert sich dann meine Liebe? Wünsche ich dem anderen nur, dass er glücklich ist, auch wenn es nicht mit mir ist, oder hoffe ich auf dessen Unglück, damit er anschließend erkennen kann, dass nur ich ihn wirklich glücklich machen kann? Natürlich ist eine solche Situation eine einzige Achterbahnfahrt der Gefühle. In all dem Gefühlschaos dürfen die Charaktere an den Herausforderungen wachsen und stückchenweise erkennen, was der richtige Weg ist.
 
Die Zeichnungen sind gut, aber nicht herausragend. Das Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf den Charakteren, denn Hintergründe wurden so gut wie keine gezeichnet. Es wurde viel mit Rasterfolie gearbeitet, was die sauberen Zeichnungen gut herausbringt. Die Charaktere sind allesamt gut auseinander zu halten, auch wenn sie teilweise ein ähnliches Design erhalten haben. Die Unterschiede wurden dabei trotzdem sehr gut herausgearbeitet. Der Panelaufbau passt sich der Story an und ist sehr wandelbar. Das wirkt aber nicht konfus, sondern passt sich gut dem Lesefluss an.


Fazit
 
„Warum bist du nur so heiss?!“ ist ein schöne Shonen-Ai, der mehrere Geschichten über Liebe und Leidenschaften erzählt und dabei ganz klar die Charaktere hervorhebt. Auf den Leser warten hier wunderschön erzählte Liebesgeschichten!


Pro & Contra
 
+ Gefühlvolle Geschichten
+ sanfte Erzählungen
+ glaubhafte Reaktionen
+ unterschiedliches Charakterdesign
+ gute Zeichnungen
 
- fast keine Hintergründe
- ausbaufähige Zeichnungen
 
Bewertung
 
Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 09. April 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren