Donnerstag, 25. Mai 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

Ach was, endlich ein neuer Thriller von Wulf Dorn! Wurde ja auch wirklich Zeit, ich freu mich ...

Weiterlesen...

wie viele bücher hat er geschrieben
Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Der Roman hat mich sofort begeistert. Ich konnte mich schnell und gut in Ella hineinversetzen , mit ihr ...

Weiterlesen...

Awesome article post.Thanks Again. Much obliged.
The Art of He-Man und die Masters of the Universe (Tim & Steve Seeley)
Geschrieben von Markus
Dienstag, der 26. April 2016

Verlag: Panini; (März 2016)
Gebunden: 321 Seiten; 49,90 €
ISBN-13: 978-3833231735

Genre: Sachbuch


Klappentext

Im Jahre 1982 wurde die Welt Zeuge der Geburt einer Sensation, als HE-MAN und die MASTERS OF THE UNIVERSE erstmals ihre unvergesslichen Abenteuer bestritten. Heute, über 30 Jahre später, steht fest, dass die Serie die Popkultur für immer verändert hat!

In diesem Buch präsentieren Mattel und Panini Books ihnen die erste umfassende Retrospektive des Phänomens He-Man und gewähren ihnen einen nie dagewesenen Einblick in die jahrzehntelange Geschichte dieser beliebten Marke, von den Actionfiguren über die TV-Serien und den legendären Kinofilm bis hin zur gefeierten Neuauflage der Comics. Ein Muss für jeden Fan!


Rezension

In den 80er Jahren war es praktisch unmöglich He-Man und die Masters of the Universe zu entkommen. Für ein paar Jahre dominierten sie die Kinderzimmer dieser Welt. Von Mattel 1982 auf den Markt gebracht, entwickelte sich ein unglaublicher Boom um He-Man, Skeletor und Co. Dieser war zwar wenige Jahre bereits wieder vorbei, jedoch verschwand He-Man nie wirklich aus dem kollektiven Gedächtnis. Immer wieder versuchte Mattel die Helden einer Generation zu reaktivieren. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Nie aber verschwand He-Man ganz. 2012 gab es dann die Rückkehr zu DC Comics mit neuen gezeichneten Abenteuern über Prinz Adam, He-Man, Skeletor und den Rest der Masters of the Universe.

Mit The Art of He-Man und die Masters of the Universe liegt jetzt ein umfangreicher Band vor, der die 34 Jahre andauernde Geschichte der Helden vieler Kinder umfasst und aufbereitet. Wie es bei einem Artbook sein sollte, wird dabei wert auf die Designs aus den unterschiedlichen Jahren und Darstellungsformen gelegt. Egal ob Comic, Figur, Zeichentrickserie, Computerspiel oder Kinofilm, zu jedem Teil haben die Autoren Tim & Steve Seeley etwas zu sagen und zeigen Zeichnungen und Figuren.
Los geht es natürlich mit dem Kapitel Die Erschaffung eines Helden, in dem Prototypen und Skizzen zu sehen sind und ebenso die Aufzeichnungen der Verantwortlichen mit dem Konzept zu He-Man, bevor dann die Classics-Sammlung in Augenschein genommen wird. Über die damaligen Minicomics, von denen leider nicht allzu viel zu sehen ist, was vermutlich daran liegt, dass dieses Buch sonst in Konkurrenz zu einem Sammelband derselben stünde, kommt das Buch zu der 1983er Zeichentrickserie, die entscheidenden Anteil an der Verkaufszahlen der Figuren gehabt haben dürfte. Jede Menge Bleistiftskizzen und Storyboards gibt es zu betrachten, die erst offenbaren, mit wieviel Engagement damals gearbeitet wurde. Als kleines Gimmick gibt es eine Cell von He-Man und Skeletor, also eine Zeichnungen der Beiden auf Folie, die vor verschiedene Hintergründe gehalten werden kann. Dieser Teil ist wirklich umfangreich und interessant. Weiterhin werden alle Aspekte des Masters of the Universe-Universums dargestellt. Besonders erwähnenswert ist das Kapitel über den 1987er Kinofilm mit Dolph Lundgren, in dem man viel zu den Gründen erfährt, warum er nicht ganz den Erwartungen der Fans entsprach. Unter anderem war das Budget ein großes Problem, welches so einige Änderungen am Drehbuch erforderte, ebenso nahmen die Produzenten Einfluss aufs Drehbuch, damit es nicht zu düster und jugendfrei blieb, wie durch die abgedruckten Seiten zu erkennen ist. Und überraschenderweise gibt es sogar ein Interview mit Dolph Lundgren, welcher nicht nur Plattitüden ablässt, sondern durchaus etwas zu sagen hat. So geht das Buch in zehn Kapiteln durch die Jahre seit dem ersten Erscheinen der Masters of the Universe und zeigt wie ambitioniert alle beteiligten Künstler immer waren. Oder wer hätte gedacht, dass in der Vermarktung der Figuren Ölgemälde zum Einsatz kamen?
Tim & Steve Seeley arbeiten all diese Informationen übersichtlich auf und konzentrieren sich auf ihr Hauptanliegen: dem Darstellen der Kunst und der Künstler die mit He-Man in Verbindung stehen. Dafür nutzen sie viele Interviews, welche neue Aspekte im Entstehungsprozess und der Arbeit an den Masters of the Universe aufzeigen. Für Fans wird The Art of He-Man und die Masters of the Universe so zu einem absoluten Muss.


Fazit

The Art of He-Man und die Masters of the Universe ist für alle Fans einfach Pflicht. Nie zuvor gab es so tiefe Einblicke in Designentscheidungen und den Entstehungsprozess einer Actionfigurenserie. Das Buch ist von Tim & Steve Seeley perfekt zusammengestellt und sehr unterhaltsam und dadurch ein richtiger Prachtband.


Pro & Contra

+ es ist möglich mehrere Stunden in die Welt der Masters of the Universe abzutauchen
+ viele Informationen
+ Anmerkungen der Produzenten zum Drehbuch, die einen rückblickend schmunzeln lassen

Bewertung:

Aktualität: 5/5
Informationsgehalt: 4,5/5
Zeichnungen: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von He-Man und die Masters of the Universe:

Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.1
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.3
Rezension zu Das DC-Universum vs. Masters of the Universe
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.4
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.5
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.6
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.7

Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Tim Seeley:

Rezension zu Hack/Slash Bd. 1
Rezension zu Hack/Slash Bd. 2
Rezension zu Hack/Slash Bd. 3
Rezension zu Dungeons & Dragons: Die Legende von Drizzt Sammelband 1

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 04. November 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren