Samstag, 16. Dezember 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Another. Deadman Wonderland (Mizunomoto / Jinsei Kataoka / Kazuma Kondou)
Geschrieben von Katja
Samstag, der 18. Juni 2016

Tokyopop (Dezember 2015)
ca. 130 Seiten, 9,95 EUR
ISBN: 978-3-8420-1982-9
 
Genre: Comedy


Klappentext

Alltägliches mal ganz anders!
Ganz getreu dem Motto „Langeweile gibt es nicht“ bringt Mizunomoto in mehreren kleinen Kurzgeschichten den etwas anderen Alltag der Deadman-Wonderland-Insassen mit jeder Menge Humor aufs Papier. Dabei sorgt die kleine Shiro mit ihrer unwissenden Art für jede Menge Wirbel. Ein Ausflug ans Meer, Süßigkeiten sammeln an Halloween und Schokolade selbst machen werden zu ganz besonderen Erlebnissen!


Rezension
 
Noch während Ganta die Leser darüber aufklärt, wie schrecklich das Leben der Deadman-Wonderland-Insassen ist, hüpft Shiro durchs Bild und verlangt lautstark, dass Ganta mit ihr spielen soll. Sie ist vollkommen unbekümmert und naiv. Und so bringen ihr Ganta und die anderen immer mehr bei. Sie lernt was der Kindertag in Japan bedeutet, sieht das erste Mal in ihrem Leben das Meer und bekommt Hausaufgaben für die Sommerferien auf. So wird letztendlich ein komplettes Jahr abgebildet und die Insassen könnten fast vergessen wo sie sich befinden. Aber eben nur fast. Es bleibt dabei, dass sie Insassen in einer Todeszelle sind und dafür arbeiten müssen, dass sie nicht von der regelmäßigen Giftdosis umgebracht werden.
 
In „Another. Deadman Wonderland“ wirkt das eigentlich grausige Setting aber sehr harmlos. Wie bereits in Gantas Einleitung wird auch im restlichen Manga die Story nicht ernst genommen. Shiro wird hier als kleines Kind dargestellt, wodurch ihre naive Seite noch übertriebener hervorgehoben wird, als das in der Originalserie der Fall ist. Der Einzelband besteht aus mehreren Kurzgeschichten, die jeweils ein neues Miniabenteuer von Shiro erzählen. Dabei bleiben die Charaktere ihren Originalen treu, auch wenn teils leicht übertrieben wird. Kenner der Serie können diese auch wiedererkennen. Wer keine Vorkenntnisse hat, kann mit dem Manga aber ebenfalls seinen Spaß haben, könnte es aber etwas überdreht finden.
 
Um die Aussage dahinter zu erkennen, hilft es, wenn man die Düsterheit der Originalserie „Deadman Wonderland“ kennt. Denn so ist es verständlich, dass Mizunomoto mal ausbrechen und die Charaktere in entspannteren Situationen zeichnen wollte. Eingefleischte Fans sollten diesen Band aber mir Vorsicht genießen, dem Leser sollte bewusst sein, dass dies reine Comedy ist und somit auch sehr von der Serie abweicht. Auch ist es sehr gewöhnungsbedürftig, dass Shiro wirklich ausschließlich als circa sechsjährige SD-Figur durch den Band springt, durchgängig! Wer sich aber auf das alles einstellt kann viel lachen und trotzdem seine geliebten Charaktere genießen.
 
Die Zeichnungen sind etwas einfacher gehalten als man es aus der Serie gewohnt ist, sie sind aber trotzdem gut und die Charaktere sind klar zu erkennen. Die Hintergründe hingegen wurden noch einfacher gehalten, oft sogar ganz weggelassen. Für einen reinen Comedy-Band ist das aber vollkommen akzeptabel. Der hohe Preis ist allerdings etwas heftig. Der Band ist eher dünn gehalten, dafür aber etwas größer als das übliche Format.


Fazit
 
„Another. Deadman Wonderland“ ist eine spaßige Abwechslung für Kenner der Serie und eine interessante, humorvolle Kurzgeschichten-Sammlung für Neulinge, die auch ohne die Serie kennen zu lernen ein wenig lachen möchten.


Pro & Contra
 
+ Charaktere sind gut wiederzuerkennen
+ gute Zeichnungen
+ Abwechslung zur düsteren Serie
 
- Shiro wird durchgängig als Kleinkind dargestellt
- wirkt teilweise alles zu friedlich
- Einfache Zeichnungen
 
Bewertung
 
Handlung: 3/5
Charaktere: 3,5/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 2,5/5

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 18. Juni 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren