Montag, 26. Juni 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

Aus aktuellem Anlass: Bitte sendet Eure Antworten via eMail an info@literatopia.de! Bitte nicht unter ...

Weiterlesen...

Anfangs konnte ich garnicht erwarten das Buch zu lesen. Doch als ich das erste Kapitel las, war ...

Weiterlesen...

Ach was, endlich ein neuer Thriller von Wulf Dorn! Wurde ja auch wirklich Zeit, ich freu mich ...

Weiterlesen...

wie viele bücher hat er geschrieben
Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Batman Eternal Bd.3 – Arkhams Untergang (Scott Snyder, Ray Fawkes, Kyle Higgins, Tim Seeley u.a.)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 28. Oktober 2016

Verlag: Panini; (Juli 2016)
Softcover: 252 Seiten; 19,99 €
ISBN-13: 978-3957989710

Genre: Superhelden/ Thriller


Klappentext

Angriff auf Wayne Manor

Eine groß angelegte Verschwörung soll Batman, den Beschützer der düsteren Metropole Gotham City, zu Fall bringen. Sein Freund James Gordon wurde bereits seines Postens als Police Commissioner enthoben und unschuldig zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Jetzt kehrt auch noch Thomas Elliot zurück, ein Jugendfreund von Batmans Alter Ego Bruce Wayne, der zum gnadenlosen Killer Hush wurde. Er dringt in Wayne Manor ein und attackiert Bruce Waynes Butler und Freund Alfred Pennyworth auf grausame Weise. Und in dem unterirdischen Labyrinth unter dem Arkham Asylum kommt es zu einer gewaltigen Schlacht mit unvorstellbaren Konsequenzen....

Die Top-Autoren Scott Snyder und James Tynion IV schufen mit einer Reihe bekannter Comic-Künstler aus aller Welt ein gewaltiges Batman-Epos, das in den USA und Europa zum Bestseller wurde!


Rezension

Der Architekt taucht auf und macht sich an die Arbeit. Er will ein Gebäude der Wayne Corporation zum Einsturz bringen, was Batman zu verhindern weiß und endlich kann er einen Blick hinter die Kulissen nehmen und seinen vermeidlichen Gegner erkennen. Hush ist wieder aufgetaucht und er schreckt sogar nicht davor zurück, einen Angriff auf Bruce Waynes Haus durchzuführen, der dafür sorgt, dass Alfred im Krankenhaus landet und seine Tochter herausfindet, wer Batman ist. Als Tochter ihres Vaters springt sie für ihn ein und wird zu Penny-Two. Neben vielen anderen Dingen, die weiterhin passieren, unter anderem bricht Catwoman in Blackgate ein. Und unter der Erde in den unterirdischen Höhlen muss der Spectre eingreifen, auch wenn dabei das Arkham Asylum wortwörtlich zu Fall kommt. In den Trümmern der Anstalt sucht Alfred, der mittlerweile dort gelandet ist, einen Weg nach draußen und trifft auf Batmans alten Feind Bane.

Das Chaos greift in Gotham immer weiter um sich und Batman scheint immer mehr auf verlorenem Posten zu stehen. Jedes Mal wenn er die Hintermänner für den Angriff auf ihn und Gotham gefunden zu haben scheint, nimmt Scott Snyders Geschichte eine neue Wendung und präsentiert neue Rätsel. In Arkhams Untergang ist dies in keinster Weise anders als bisher. Auch hier präsentiert er mit Hilfe seiner Co-Autoren eine erneut spannende Geschichte aus der Welt des Dunklen Ritters und tatsächlich schaffen sie es, sich zu steigern. Nicht nur Batman selbst, sondern so gut wie jeder aus der Bat-Familie bekommt zumindest einen kurzen Auftritt, zudem spielt Spoiler eine immer größere Rolle und der Spectre darf auch mitspielen. Selbst Killer Croc wird in einer für ihn ungewöhnlichen Rolle gezeigt. Arkhams Untergang ist vollgepackt mit Höhepunkten. Sei es der Angriff auf Wayne Manor, Catwomans Einbruch in Blackgate oder der Zusammenbruch des Arkham Asylum. Allesamt sind es großartige Szenen, in denen viel Action enthalten ist. Aber die Geschichte wird nicht nur von diesen angetrieben, sondern vor allem auch durch die Charaktere. Hushs Hass auf Batman/ Bruce Wayne dürfte so gut wie jedem bekannt sein und er könnte durchaus der Mann im Hintergrund sein. Diese Lösung wäre allerdings zu einfach, schließlich hat er sich bereits einmal auf eine ähnliche Weise mit Batman angelegt. Außerdem gibt es Hinweise, dass dem nicht so sein könnte, unter anderem vom Riddler, der noch nicht in Person auftritt. Catwomans Entscheidung, die sie hier treffen muss, wird weitreichende Folgen haben und vermutlich erst später so richtig zum Tragen kommen. Die besten Momente des Bandes sind allerdings für Alfred reserviert, wie er sich während des Einbruchs und unter dem Arkham Asylum verhält, kann einfach nur mit dem Wort cool beschrieben werden. Er ist mittlerweile weit mehr als nur ein einfacher Butler und Bruce Waynes Anker in einer wahnsinnigen Welt. Wer sich übrigens dafür interessiert, was aus dem Arkham Asylum wird, sollte Arkham Manor lesen, in dem dieser Handlungsstrang fortgeführt wird. Batman Eternal ist auf jeden Fall weiterhin, eine der besten Batmangeschichten, die in den letzten Jahren geschrieben und veröffentlicht wurde, insbesondere wenn es um einen so langanhaltenden Handlungsbogen geht. Verglichen mit den letzten Events, die DC hervorgebracht hat, wie Forever Evil und Futures End, gewinnt Batman Eternal locker auf ganzer Linie.

Bei den Zeichnungen sieht das leider nicht ganz so gut aus. Nach einem überaus starkem Beginn, bei dem Geschichte und Bilder aufeinander abgestimmt sind, gibt es eben im weiteren Verlauf des Bandes ein, zwei Ausschläge nach unten, die das Niveau nicht halten können und aussehen als ob es schnell gehen musste. Dem Inhalt tut dies glücklicherweise keinen Abbruch und Batman Eternal ist ein weiteres Mal Topunterhaltung.


Fazit

Arkhams Untergang zieht die Spannungskurve weiter an und präsentiert insbesondere Alfred auf eine interessante und unerwartete Art und Weise, was für manch anderen Charakter ebenso gilt.


Pro & Contra

+ Alfred
+ Penny-Two
+ spannend weitere Rätsel
+ Bane und Killer Croc

Bewertung:

Charaktere: 4,5/5
Handlung: 4,5/5
Zeichnungen: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Batman Eternal und Batman & Robin Eternal:

Rezension zu Batman Eternal Bd.1
Rezension zu Batman Eternal Bd.2
Rezension zu Batman Eternal Bd.4
Rezension zu Batman Eternal Bd.5
Rezension zu Batman & Robin Eternal Bd.1
Rezension zu Batman & Robin Eternal Bd.2

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 13. Dezember 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren