Sonntag, 30. April 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

wie viele bücher hat er geschrieben
Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Der Roman hat mich sofort begeistert. Ich konnte mich schnell und gut in Ella hineinversetzen , mit ihr ...

Weiterlesen...

Awesome article post.Thanks Again. Much obliged.
"Es geschah im Dunkeln" hört sich ja mal nach einem wirklich interessanten Thriller an. Werde ich im ...

Weiterlesen...

Rutta & Kodama Band 2 (Youko Fujitani)
Geschrieben von Katja
Dienstag, der 17. Januar 2017

KAZÉ (Juli 2016)
ca. 186 Seiten, 6,95 EUR
ISBN: 978-2-88921-782-3
 
Genre: Shonen-Ai


Klappentext

Kaum zu glauben, aber sie passen perfekt zusammen: Der Rowdy Rutta und der nachdenkliche Kodama, Seit Rutta Kodama seine Liebe gestanden hat, sind die beiden ein Paar. Mach und nach kommen sie sich seelisch und körperlich immer näher. So na, dass Kodama senen Freund sogar über Silvester mit zu seinen Eltern nimmt. Dem sonst so mutigen Rutta rutscht dabei jedoch das Herz in die Hose. Wie werden Kodamas Eltern auf ihn reagieren?


Rezension
 
Eigentlich scheinen sie gar nicht zusammenzupassen und doch funktioniert es. Ausgerechnet der Rowdy Rutta hat sich in seinen Zimmergenossen Kodama, der sehr in sich gekehrt und gewissenhaft ist, verliebt. Nachdem er Kodama seine Liebe gestanden hat, sind die beiden nun ein Paar. Dabei sind sie sich schon sehr nahe gekommen, nicht nur seelisch, sondern auch körperlich.
 
Eines Tages erwischt Rutta eine fette Erkältung. Kurzerhand wirft er Kodama, der sich um ihn kümmern möchte, aus dem gemeinsamen Zimmer und behauptet er würde alleine klar kommen. Kodama versteht die Welt nicht mehr, will er seine Gesellschaft etwa nicht? Dabei würde er ihn doch gesund pflegen. Doch Rutta macht sich seine ganz eigenen Gedanken.
Als Silvester näher rückt und damit die Ferien scheint Rutta recht unmotiviert. Da er nicht nach Hause gehen möchte, sondern überlegt alleine im Wohnheim zu bleiben, beschließt Kodama einfach, ihn mit nach Hause zu nehmen. Gesagt, getan. Rutta hat zwar richtig Angst davor auf Kodamas Eltern zu treffen, doch Kodama scheint sich darum keine Gedanken zu machen. Was werden sie wohl denken wenn ihr Sohn einen Rowdy wie Rutta mit nach Hause bringt? Und was, wenn sie merken, dass die beiden nicht einfach nur Freunde sind?
 
Nachdem man im ersten Band verfolgen konnte, wie die beiden zueinander finden, sieht man nun ihren Alltag, über das Jahr hinweg. Dabei werden einige Alltagssituationen eingebaut, die die beiden auf die Probe stellen. Diese sind sehr nett aufgebaut und die Lösungen sind auch sehr glaubhaft. Allerdings stört es ein wenig, wie leicht ausgerechnet Kodama ins zweifeln kommt. Das wäre bei Rutta glaubhafter gewesen. Immerhin war es Rutta, der von Anfang an seine Gefühle gestanden hat und diese auch ganz offen lebt. Kodama hingegen ist eher zurückhaltend. Deshalb ist es nicht ganz nachvollziehbar, wenn gerade er dann an Ruttas Gefühlen zweifelt. Aber immerhin kommt er auch schnell wieder zur Besinnung, so kann der Leser da auch drüber hinwegsehen.
 
Die Zeichnungen sind gut aber weiterhin ausbaufähig, sie passen aber gut zur Geschichte. Sie sind größtenteils einfach gehalten und konzentrieren sich mehr auf die Charaktere, als auf die Hintergründe.


Fazit
 
„Rutta & Kodama“ bleibt eine nette Geschichte für zwischendurch. Es wurden schöne Ideen eingebaut, wenn auch keine besonders großen Überraschungen. Der Leser wird unterhalten, er bekommt eine gute Mischung aus Romantik und Humor.


Pro & Contra
 
+ nette Geschichte
+ sympathische Charaktere
+ gut entwickelte Gefühle
 
- einfache Zeichnungen
- teilweise unverständliche Reaktionen
 
Bewertung
 
Handlung: 3,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 3/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 17. Januar 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren