Mittwoch, 18. Oktober 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

The Cage - Entführt (Megan Shepherd)
Geschrieben von Maria
Sonntag, der 22. Januar 2017

Heyne Verlag (August 2016)
Broschiert, 464 Seiten, € 12,99
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Cage
ISBN: 978-3453268937

Genre: Science Fiction, Jugend - Dystopie


Klappentext

Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und, wie sich bald zeigt, sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?


Rezension

Unvermittelt erwacht die 16 Jährige Cora in einer Umgebung, die es allen Regeln der Naturwissenschaften nach gar nicht geben dürfte. Auf relativ eng begrenztem Raum liegen Wüste, Dschungel, Arktis und normales Farmland direkt nebeneinander. Wo ist sie gelandet, wer ist dafür verantwortlich und was soll das Ganze eigentlich? Außer Cora hat es fünf weitere Jugendliche an diesen Ort verschlagen, und schnell erfahren sie, dass sie von Außerirdischen verschleppt worden sind. Aber sind deren Absichten wirklich so lauter, wie es den Anschein erweckt? Cora möchte nur eines: Hier wieder heraus und zurück nach Hause, doch sehr bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann ...

Teenager von Außerirdischen entführt. Auch wenn sich dieser Plot zunächst einmal anhört, wie das klassische Klischee schlechthin, erscheint die grundsätzliche Umsetzung dieser Idee hier durch einen ausgezeichnet gelungenen Einstieg sehr vielversprechend. Der Auftakt zu Megan Shepherds als Trilogie angelegte Jugend - Dystopie bietet auf den ersten Blick alles, um spannende Unterhaltung zu garantieren: Eine offenbar wahllos zusammengewürfelte Handvoll Jugendlicher, die aus ihrem jeweiligen gewohnten Umfeld herausgerissen wird und plötzlich in einer völlig fremden Umgebung mit einer aberwitzigen Situation zurechtkommen muß. Nach und nach finden die Kids heraus, was sie zu tun und zu lassen haben, und was dabei von ihnen erwartet wird.
Natürlich dauert es nicht lange, bis in der wenig homogen gearteten Gruppe die ersten Spannungen entstehen. Unterschiedliche Intentionen prallen genauso aufeinander, wie es Gerangel um mögliche Führungsansprüche gibt, zudem hat jeder einzelne das eine oder andere Geheimnis, von dem die anderen nach Möglichkeit nichts erfahren sollen. Es bilden sich Paare, was von den Entführern so gewollt ist, zwischen der Protagonistin Cora und dem Jungen Lucky entwickelt sich auch eine zarte Lovestory, die sich immer mehr zu einer Dreiecksgeschichte auszuwachsen scheint. Unglücklicherweise leidet der Spannungsbogen erheblich unter dieser Entwicklung und der Plot mutiert leider viel zu stark zur Teenie - Schmonzette.

Die Charaktere weisen einen außerordentlichen Hang zur Stereotype auf, dennoch hat es die Autorin geschafft, ihnen Leben einzuhauchen und zumindest die Protagonisten mit einer gewissen Tiefgründigkeit zu versehen. Im weiteren Verlauf der Handlung agieren die Figuren jedoch immer unverständlicher und entgegen ihrer jeweiligen Mentalität, sind Gedankengänge nicht nachvollziehbar und es werden Schlüsse gezogen, die jeglicher Logik widersprechen.
Etwas störend macht sich auch bemerkbar, dass häufig aus dem Nichts heraus auf bestimmte Sachverhalte geschlossen wird, die sich dann - oh Wunder - als richtig erweisen. Zudem funktionieren - besonders gegen Ende - einige Dinge zu einfach oder werden der Gruppe zu leicht gemacht.

Der Schreibstil liest sich zwar recht einfach doch trotzdem frisch und flüssig. Eine bildhafte Erzählweise tut ein Übriges, damit sich der Leser sehr gut in das Ambiente einfühlen kann. Anhand von Äußerungen im Erzähltext wie zum Beispiel ‚er war ein süßer Junge‘ wird rasch deutlich, dass sich der Roman in erster Linie an ein jugendliches Publikum richtet.

Ein wenig zu kurz kommen die Außerirdischen, ihre Hintergründe und ihre wahren Absichten, aber nach dem ersten Band einer Trilogie ist das Jammern auf hohem Niveau. Es bleibt zu hoffen, dass all diese Punkte in den Folgebänden näher beleuchtet werden. Band 2 wird unter dem Titel ‚The Cage - Gejagt‘ voraussichtlich im Mai 2017 ebenfalls bei Heyne erscheinen.


Fazit

Der erste Teil von Megan Shepherds Jugend - Trilogie ‚The Cage - Entführt‘ besticht durch ein faszinierendes Setting, welches den Geschmack von Genrefans mit ziemlicher Sicherheit treffen dürfte. Im weiteren Verlauf flacht der Plot leider zu sehr in Richtung Teenie-Schmonzette und damit in die Mittelmäßigkeit ab, trotzdem bleiben viele Spannungselemente bestehen und man möchte wissen, wie die Story weitergeht. Auch wenn hier mehr machbar gewesen wäre und dieser Roman nicht mit Werken wie beispielsweise den Panem-Tributen mithalten kann, wer Jugend-Dystopien liebt, kann hier zugreifen.


Pro & Kontra

+ vielversprechendes Setting
+ lebendige Charaktere
+ spannend aufgebaut und erzählt

- Figuren handeln entgegen ihrer Mentalität
- viele Gedankengänge nicht nachvollziehbar
- Logik bleibt zu oft auf der Strecke
- Vieles wird der Gruppe zu leicht gemacht
- Lovestory als Spannungsbremse

Wertung:

Handlung:3/5
Charaktere:3/5
Lesespaß:3/5
Preis/Leistung:3/5

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 22. Januar 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren