Sonntag, 26. März 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Der Roman hat mich sofort begeistert. Ich konnte mich schnell und gut in Ella hineinversetzen , mit ihr ...

Weiterlesen...

Awesome article post.Thanks Again. Much obliged.
"Es geschah im Dunkeln" hört sich ja mal nach einem wirklich interessanten Thriller an. Werde ich im ...

Weiterlesen...

KUNO über den Höhepunkt der Hörkultur mittels HiFi-Stereoanla ge und der Verfeinerung des Geschmacks ...

Weiterlesen...

Jiro Taniguchi im Februar verstorben
Geschrieben von Jessica
Donnerstag, der 16. Februar 2017

Jiro Taniguchi ist im im Alter von 69 Jahren am 11. Februar verstorben. Seine Bücher werden sowohl von Kritikern als auch Lesern gleichermaßen begeistert aufgenommen und erhielt mehrfach begehrte Comicpreise unter anderem in Angouleme den Preis für das beste Szenario. Da er sehr detailliert gezeichnet hat, gilt er als europäischster Mangazeichner und seine Werke sind vom Humanismus geprägt. Nach dem GAU in Fukushima legte er eine Zeichenpause ein, da er für sich nicht sehen konnte, wie ein Mangazeichner in solch einem Fall helfen könnte. Als er aber erfuhr, dass viele Menschen aus seinen Werken Kraft schöpften, gab ihm dies ebenfalls neue Kraft und er fuhr fort Geschichten zu erzählen. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Vertraute Fremde" oder "Der spazierende Mann".

Der Verlag trauert gemeinsam mit der Familie, Freunden und Fans.

Zur Rezension von „Der geheime Garten vom Nakano Broadway”


Quelle: Carlsen

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 15. Februar 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren