Mittwoch, 18. Oktober 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Jiro Taniguchi im Februar verstorben
Geschrieben von Jessica
Donnerstag, der 16. Februar 2017

Jiro Taniguchi ist im im Alter von 69 Jahren am 11. Februar verstorben. Seine Bücher werden sowohl von Kritikern als auch Lesern gleichermaßen begeistert aufgenommen und erhielt mehrfach begehrte Comicpreise unter anderem in Angouleme den Preis für das beste Szenario. Da er sehr detailliert gezeichnet hat, gilt er als europäischster Mangazeichner und seine Werke sind vom Humanismus geprägt. Nach dem GAU in Fukushima legte er eine Zeichenpause ein, da er für sich nicht sehen konnte, wie ein Mangazeichner in solch einem Fall helfen könnte. Als er aber erfuhr, dass viele Menschen aus seinen Werken Kraft schöpften, gab ihm dies ebenfalls neue Kraft und er fuhr fort Geschichten zu erzählen. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Vertraute Fremde" oder "Der spazierende Mann".

Der Verlag trauert gemeinsam mit der Familie, Freunden und Fans.

Zur Rezension von „Der geheime Garten vom Nakano Broadway”


Quelle: Carlsen

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 15. Februar 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren