Samstag, 21. Oktober 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Spirou und Fantasio: Gesamtausgabe Bd.3 – Reisen um die ganze Welt (André Franquin)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 14. April 2017

Verlag: Carlsen (Juni 2015)
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten; 29,90 €
ISBN-13: 978-3551716231

Genre: Humor/ Abenteuer


Klappentext

1952 – 1954

Die Gesamtausgabe eines der großen Werke des frankobelgischen Comics.

Die gesammelten Abenteuer von Spirou und Fantasio aus der Feder von André Franquin, zum ersten Mal in der Reihenfolge ihres Entstehens abgedruckt, mit zusätzlichen redaktionellen Seiten und unveröffentlichten Bildern.


Rezension

1952 schrieb und zeichnete Franquin Spirou & Fantasio bereits seit sechs Jahren und dies ist klar zu bemerken. Die Erzählung ist runder, wirkt geschlossener und ist längst nicht mehr so episodenhaft, als in seiner Anfangszeit. Sein Strich ist deutlich sicherer und dynamischer, wie es dann auch in späteren Abenteuern sein wird. Mit diesen Abenteuern, in denen er eine neue Figur einführt und den Bürgermeister von Rummelsdorf weiter ausarbeitet, wird klar, warum Franquin als meisterhafter Erzähler und Zeichner gilt.

Aktion Nashorn

Fantasio hat Schwierigkeiten und deshalb beschließt er eine ungewöhnliche Reportage zu machen. Zusammen mit Spirou will er in ein Kaufhaus einbrechen und alles dokumentieren. Aber es kommt anders als gedacht. Gleichzeitig mit Spirou und Fantasio befinden sich zwei Gangster im Kaufhaus, die hinter den Plänen des neuen Turbots, einem Auto, her sind. Einer der Mitarbeiter von Turbot hat sich in das Kaufhaus geflüchtet und Spirou und Fantasio sehen sich plötzlich in einer gefährlichen Lage, die sie sogar bis nach Afrika führt.
Ein witziges und turbulentes Abenteuer mit einer Vielzahl toller Einfälle. Steffani kommt zudem zu ihrem ersten Auftritt in Spirous und Fantasios Welt und komplettiert somit das Ensemble.

Champignons für den Diktator

Der Graf von Rummelsdorf hat ein neues Elixier zusammengebraut. Dieses hat es in sich, denn es kann Metall weich werden lassen. Alles was von dem Gas berührt wird, ist also fortan nutzlos. Entscheidend wird die neue Erfindung, als Spirou und Fantasio das Marsupilami zurück in den palumbianischen Dschungel bringen wollen. Palumbien hat einen neuen Diktator mit finsteren Plänen. Der ist im Übrigen ein alter Bekannter der Titelhelden.
Eine aufregendes Abenteuer, welches großartig mit seinem Thema der Diktatur umgeht und eine nahezu perfekte Satire auf Diktatoren und die Rüstungsindustrie ist. Das Marsupilami hat einen seiner großen Auftritte und sorgt für eine Extraportion Humor. Gleiches gilt für den Bürgermeister, dessen Rhetorik immer abstruser wird.

Der doppelte Fantasio

Fantasio gerät in Schwierigkeiten. Es sieht so aus, als wäre er für mehrere Diebstähle verantwortlich. Selbst Spirou beginnt an seinem Freund zu zweifeln. Oder kann Fantasio tatsächlich an zwei Orten gleichzeitig sein? Die Auflösung ist überraschend und nimmt Mission Impossible vorweg.
Der doppelte Fantasio ist nicht ganz so brillant wie Champignons für den Diktator, hat aber eine gut geschriebene Krimihandlung, in der Franquin Fantasio auf unvergleichliche Art an einem Radrennen teilnehmen lässt.

Angereichert wird dieser Band der Gesamtausgabe durch viele redaktionelle Beiträge, bei denen sogar die turbulenten Umstände in Bezug auf verschollene Druckfilme zu Aktion Nashorn beleuchtet werden. Außerdem gibt es mehrere Titelbilder des Spiroumagazins passend zum Inhalt des jeweiligen Abenteuers.


Fazit

Spirou und Fantasio – Reisen um die ganze Welt setzt seinem Vorgänger noch eins drauf und ist nahezu perfekte Unterhaltung. Das Ensemble ist praktisch komplett und Spirou und Fantasio sind für weitere große Abenteuer bestens vorbereitet. Diese Gesamtausgabe macht mit ihrer Zusammenstellung und ihrer Ausstattung alles richtig.


Pro & Contra

+ Steffani taucht auf
+ das Marsupilami sorgt für einen kräftigen Schuss Humor
+ Der doppelte Fantasio ist ein gelungener Krimi

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 5/5
Humor: 4/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von André Franquin:

Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.1
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.2
Rezension zu Marsipulami Bd.0 – Jagd auf das Marsupilami
Rezension zu Marsupilami Bd.2 – Die Robinson-Akademie

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 14. April 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren