Montag, 18. Dezember 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Batman – Auf dem Weg ins Niemandsland Bd.1 (Chuck Dixon, Jim Aparo, Alan Grant u.a.)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 21. April 2017

Verlag: Panini; (März 2017)
Softcover: 412 Seiten; 39,99 €
ISBN-13: 978-3741600685

Genre: Superhelden/ Drama


Klappentext

In den Trümmern von Batmans Stadt...

Ein gewaltiges Erdbeben hat Gotham City schwer getroffen. Batman und seine Verbündeten Robin, Nightwing, Jim Gordon und Harvey Bullock tun alles, um die Ordnung wiederherzustellen und denen zu helfen die alles verloren haben. Doch Superverbrecher wie Clayface, Mr. Freeze, Ratcatcher oder Mad Hatter nutzen die Verwüstungen für ihre kriminellen Ziele. Und während der Dunkle Ritter inmitten der Ruinen seiner Stadt gegen das Böse sowie seine eigene Verzweiflung kämpft und sogar die Hilfe des Jokers sucht, muss Alfred das lädierte Anwesen Wayne Manor ganz allein gegen skrupellose Plünderer verteidigen...

Mit mehreren US-Ausgaben als deutsche Erstveröffentlichung! Der erste von zwei Bänden mit Niemandsland, dem berühmten und beliebten Batman-Crossover der 90er-Jahre, in Szene gesetzt von bekannten Comic-Größen wie Chuck Dixon, Alan Grant, Doug Moench, Greg Rucka, Jim Aparo, Mark Buckingham, Norm Breyfogle und David Boller.


Rezension

Das Beben in Gotham ist vorbei, aber die Zerstörungen sind geblieben. Jetzt steht eins der größten und bekanntesten Events in Batmans Geschichte mehr oder weniger vor der Tür. Noch bleibt aber ein Stück dorthin zu gehen. Auf dem Weg ins Niemandsland, in den USA als Aftershock erschienen, zeichnet in zwei dicken Bänden die Ereignisse dahin nach. 16 Hefte, der verschiedensten damaligen Batmanserien, die sich alle mit Aftershock beschäftigen, sind im ersten Band enthalten.

Tod durch Feuer oder durch Eis?, Ein langsamer Tod

Batman rettet einen Mann, der Selbstmord begehen wollte, in dem er ihn an einen Mast fesselt. So kann dieser beobachten, wie Batman in den Straßen gegen Mr. Freeze und Clayface kämpfen muss. Beide haben die Gunst der Stunde genutzt, um ihre eigenen Pläne und Ziele zu verfolgen. Oberflächlich eine einfache Prügelorgie bekommt die Geschichte durch den Selbstmörder etwas Tiefe, die in der folgenden, in der der Grund für den Selbstmordversuch offen gelegt wird, weiter ausgebaut wird.

Wie Ratten in der Falle

Mehrere Menschen sind in einem U-Bahn-Tunnel gefangen. Die Lage scheint aussichtslos, da niemand an sie herankommen kann. Niemand außer Batman, der einen Weg findet. Kompliziert wird die Sache allerdings durch das Auftauchen des Ratcatchers, der im Namen seiner kleinen Freunde Rache an den Menschen nehmen will. Batman muss somit zwei Probleme lösen.
Auch wenn der Ratcatcher skurril ist, ist die Geschichte äußerst gelungen.

Statistiken

Robin entdeckt ein kleines Mädchen, welches verzweifelt seine Mutter sucht. Robin beschließt zu helfen, muss aber dann entdecken, dass nicht immer alles gut ausgehen kann, selbst wenn die Möglichkeit dazu besteht.
Sehr gute und sehr starke Geschichte mit einem bitteren Thema und mit Robin in der Hauptrolle.

Spießrutenlauf

Bruce Wayne will als Batman Freunde und Geschäftspartner aus einem Haus retten, in dem sie seit Tagen eingeschlossen sind. Die Zeit drängt, denn die Situation im Gebäude eskaliert.
Ein Spießrutenlauf ist dies gleich in mehrfacher Hinsicht. Sowohl für Batman als auch für die Eingeschlossenen, die gezwungen sind, das Undenkbare zu tun. Ein neuer Blickwinkel auf eine Extremsituation.

Auswirkungen

Als er Spoilers Kostüm aus ihrem Haus, welches nun leersteht, holen will, trifft Robin auf den Cluemaster, Spoilers Vater. Und der will natürlich wissen, warum das Kostüm in dem Haus war. Es entbrennt ein Kampf ums Kostüm. Nebenbei muss sich Robin auch um andere Dinge kümmern.
Nette, kleine Geschichte am Rande der größeren Ereignisse, die Robin menschlicher gestaltet.

Hilfe Gefangen Geld Rettung Ruinen

Batman/ Bruce Wayne bekämpft nicht nur Verbrecher, sondern kümmert sich auch auf andere Art um seine Stadt. Er rettet Menschen aus Häusern und bringt den Wiederaufbau voran. Wie, zeigt diese Geschichte.

Das Recht des Stärkeren

Ein Professor, der sich mit der Evolution auseinandersetzt, dreht durch und Batman wird gezwungen seine Spielchen mitzuspielen.
Spannend und beklemmend gestaltet sich dieser Einsatz Batmans.

Ballistics Rückkehr

Ballictic kehrt nach Gotham zurück und kämpft an der Seite Batmans.
Ballistic Rückkehr ist eine einfach gestrickte Superheldengeschichte. Nicht mehr und nicht weniger.

Stadt in Trauer

Ein Nachbar von Bruce Wayne weigert sich, zuzulassen, dass eins seiner umgestürzten Gebäude in Gotham beseitigt wird, damit der Wiederaufbau in die Gänge kommen kann. Die Zeit wird knapp und Batman sieht sich zum Handeln gezwungen.
Erneut eine Charakterstudie, in diesem Fall über einen skrupellosen Geschäftemacher, der keinen Bezug mehr zu den Bürgern der Stadt hat. Hervorragend.

Generation Null: Riskante Geschäfte, Günstige Winde

Der Mad Hatter taucht auf und hilft Narcosis, jedoch nicht frei von Hintergedanken. Gleichzeitig hilft Bruce Wayne den Menschen wieder auf die Beine zu kommen.
Eine der besten Geschichten des Bandes, die alles hat, was es für ein Batmanabenteuer braucht. Schurken, einen ausgefeilten Plan und menschliche Tragödien.

Herr des Hauses

Eine Gruppe von Einbrechern beschließt Wayne Manor zu plündern. Sie haben jedoch nicht mit Butler Alfred gerechnet, der sich allzu gut an seine Zeit beim Militär erinnern kann.
Alfred steht selten im Zentrum der Handlung, hier aber darf er zeigen, was er kann und das ist nicht wenig. Einfach eine spannende und tolle Handlung.

Am Rande des Wahnsinns

Huntress muss eine grauenvolle Entdeckung machen, als sie versucht mehrere Kinder zu retten.
Ein Kampf mit der eigenen Seele, so ließe sich die Handlung am Besten beschreiben. Zudem besitzt Am Rande des Wahnsinns einen überraschenden Schluss.

Zufallsbegegnung

Renee Montoyas Bruder ist nach Gotham zurückgekehrt. Er ist beim Militär und hat eine aufwühlende Geschichte zu erzählen.
Zufallsbegegnung stellt die Frage nach dem was richtig oder falsch ist, oder ob etwas außerhalb dieser Kategorien einzuordnen ist, weil es einfach notwendig war.
Interessant und nachdenklich machend, vor allem da Zufallsbegegnung kein Comic ist, sondern eine illustrierte Erzählung.

Sterbende Stadt

Bisher gab es immer nur kleine Einblicke in die Zustände in Gotham. In Sterbende Stadt wird mit Hilfe einer Radioreportage ein Überblick über das zerstörte Gotham und die Zustände gegeben. Was im Argem liegt, welche Probleme es gibt und wo die Hoffnungen liegen könnten.
Ein melancholischer Blick auf die Stadt und ihre Menschen, die am Scheideweg zwischen Hoffnung und Aufgeben stehen. Eine wichtige und sehr gute Geschichte. Zumal selbst Batman mit sich ringt, weiterzumachen und neue Hoffnung zu finden.

Tote Stadt

Die Lage wird immer hoffnungsloser. Nun versucht eine Gang sogar ein Krankenhaus zu überfallen, um an die Medikamente zu gelangen. Harvey Bullock und Renee Montoya sind bereits vor Ort, aber auch Batman und Robin machen sich auf den Weg.
In aussichtsloser Lage kämpfen die Hauptfiguren in Tote Stadt weiter, um ihre Menschlichkeit und Seele zu bewahren. Das Grauen und das Ende Gothams rücken dabei immer näher.

Was vom Tage übrig bleibt

Batman ist mit Nightwing auf Patrouille. Währenddessen kommen sie ins Gespräch über sich und ihre Leben. Eine emotionaler Dialog, der einen tiefen Einblick in Batmans Seele gewährt.

Zum Narren gehalten

Ein kleines Mädchen wird entführt, der Täter stirbt und kann nicht mehr verraten, wo sie steckt und dem Mädchen geht die Luft aus. Nur der Joker kann helfen und tut dies auf seine einzigartige Art und Weise.
Die beste Geschichte des Bandes! Ausgerechnet der Joker erteilt Batman eine wichtige Lektion über den Wert des Lebens.

Die Zeichnungen in diesem Band, zeigen die ganze Bandbreite der damaligen Zeichenstile und es ist so mancher bekannter Zeichner dabei. Nicht immer sind sie ideal und sie treffen garantiert nicht immer jedermanns Geschmack, aber in den meisten Fällen passen sie einfach gut zum Inhalt.


Fazit

Auf dem Weg ins Niemandsland präsentiert erneut einen ganzen Strauß an Geschichten, die jede für sich ihre Qualitäten hat. Nicht immer sind sie dabei spannend, aber wenn nicht, präsentieren interessante Denkansätze und beleuchten die Lage in Gotham genauer. Ein hervorragender Band, dessen Umfang allein für sich spricht.


Pro & Contra

+ Harvey Bullock und Renee Montoya bekommen viel Raum
+ Harvey Bullocks Flirt mit der Krankenschwester Brass
+ Joker und Batman

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zum Niemandsland:

Rezension zu Das Beben Bd.1
Rezension zu Das Beben Bd.2
Rezension zu Auf dem Weg ins Niemandsland Bd.2
Rezension zu Niemandsland Bd.1
Rezension zu Niemandsland Bd.2

 

 

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 21. Oktober 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren