Dienstag, 23. Mai 2017

Phantast (Download)

Phantast 17

Neueste Kommentare

Ach was, endlich ein neuer Thriller von Wulf Dorn! Wurde ja auch wirklich Zeit, ich freu mich ...

Weiterlesen...

wie viele bücher hat er geschrieben
Guten Tag, haben Sie noch weitere Termine für Lesungen mit Heinrich Steinfest? Wir haben GROSSES ...

Weiterlesen...

Der Roman hat mich sofort begeistert. Ich konnte mich schnell und gut in Ella hineinversetzen , mit ihr ...

Weiterlesen...

Awesome article post.Thanks Again. Much obliged.
Rezensionen im April (2017)
Geschrieben von Judith
Montag, der 01. Mai 2017
Liebe LeserInnen,
 
rund um die Veröffentlichung der letzten PHANTAST-Ausgabe und die Leipziger Buchmesse blieb leider wenig Zeit für die Rückblicke, doch zum Tag der Arbeit nehmen wir sie uns einfach. Das verrückte Aprilwetter lud dazu ein, sich zu Hause einzuigeln und Bücher zu verschlingen, entsprechend waren unsere Redakteure wieder fleißig. Hier haben wir die wichtigsten Rezensionen für euch zusammengefasst: 
 

 
Belletristik
 
"Deutschstunde", eines der Hauptwerke von Siegfried Lenz, veröffentlicht in der Hamburger Ausgabe der Werke des Schriftstellers, versehen mit einem ausführlichen und interessanten Kommentarteil, behandelt den Themenkomplex um Pflicht, Gehorsam und Auflehnung im Spannungsfeld der Loslösung eines Sohnes von seinem Vater.
 
Historik
 
Lübecker Rache“ von Henning Mützlitz ist ein düsterer Krimi, der das mittelalterliche Lübeck in all seiner dreckigen Pracht lebendig werden lässt. Svanjas Ermittlungen treiben die Geschichte voran und fördern allerhand düstere Geheimisse zu Tage, die das Leben von Kaufmann Jacob erneut ins Chaos stürzen. Der Roman überzeugt mit seiner dichten, tristen Atmosphäre und bleibt bis zur letzten Seite spannend und authentisch.
 
Fantasy
 
Eine originelle Fantasywelt und ein Quartett aus Charakteren, wie sie verschiedener nicht sein könnten, machen den Roman des Autorenduos Ann-Kathrin Karschnick und Felix A. Münter zu einem unterhaltsamen Leseerlebnis. „Trümmerwelten – Das Geheimnis der Alice Sparrow“ hat seine Makel, aber enthält genug interessante Ideen, dass man gerne darüber hinwegsieht.
 
Eine frühindustriell anmutende Stadt, die soziale Ungerechtigkeit in ein Pulverfass verwandelt hat. Eine Substanz, die nicht nur magische Kräfte verleiht, sondern auch ein wichtiger ökonomischer Faktor ist. Bandenführer und magisch begabte Soldaten, die im Verborgenen Kämpfe austragen. Ein Mädchen, das mit mechanischen Schwingen fliegen möchte… Julia Langes Roman „Irrlichtfeuer“ steckt voller Ideen, die die Zutaten zu einem außergewöhnlichen Fantasy-Abenteuer vor dem Hintergrund komplexer politischer und gesellschaftlicher Prozesse hätten sein können. Leider liest sich das Buch jedoch an vielen Stellen verwirrend und lädt teilweise sehr wenig zur Identifikation mit seinen Protagonisten ein.
 
Auf keinen Fall vom schlechten Klappentext abschrecken lassen. "Dunkeljäger" ist ein spannender Fantasyroman, den Alexey Pehov äußerst kreativ gestaltet hat und den Leser bestens unterhält. Am Ende bleibt nur die Frage offen, wann Lass weitere Abenteuer erleben darf, denn diese Welt ist zu lebendig, als sie nach nur einem Roman in der Versenkung verschwinden zu lassen.
 
Science Fiction
 
Das Licht der Ketzer“ von Tom Daut führt die Geschichte um Desmond Sorofrough weiter und schildert wie der Vorgängerband spannend und bildgewaltig eine dystopische Welt, in der Magie, Technologie und Religion untrennbar miteinander verflochten sind. Doch genau wie in „Der gefallene Prophet“ gibt es in Plot- und Figurenkonstruktion ein paar Schwächen, über die man beim Lesen stolpert.
 
Thriller
 
"Schwarze Wut" ist ein gut geschriebener Thriller aus der Feder von Bestsellerautorin Karin Slaughter, der zwar auch seine Schwächen hat, aber insgesamt voll überzeugen kann und spannende Unterhaltung bietet.
 
Comic
 
"Die Engel von Nostradamus" ist hervorragend erzählt und vermischt Fantasy mit Horror und Mystery. Historisch mit Sicherheit nicht korrekt, ist Arthus Trivium von Raule und Juan Luis Landa einfach spannend und gehört zum Besten im Mysterygenre.
 
Des Punishers erster Auftritt in seiner neuen Serie und gleich geht es richtig los. Frank Castle ist zurück und bahnt sich seinen Weg durch das Verbrechen. Es mag vielleicht noch nicht wirklich etwas neues präsentiert worden sein, aber Becky Cloonan gestaltet ihre Geschichte einfach gekonnt und unterhaltsam. Sie lässt den "Punisher" von der Leine und es wird interessant zu sehen sein, wie er seine Gegner gleich reihenweise zu Fall bringen wird.
 
Anime
 
Sailor Moon Crystal“ widmet sich nun der Geschichte um die Familie des schwarzen Mondes, die die Zukunft bedroht und die Vergangenheit ändern will. Sailor Moon muss hilflos zusehen, wie ihre starken Kriegerinnen eine nach der anderen in Gefangenschaft geraten. Ähnlich wie im Manga geht vieles dabei zu schnell, trotzdem gefällt der ernstere Ton der neuen Animeadaption.
 

 
Wir wünschen euch einen lesereichen Mai,
 
euer Literatopia-Team
Zuletzt aktualisiert: Montag, der 01. Mai 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren