Mittwoch, 22. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Batman: Niemandsland (Dennis O´Neil, Bob Gale, Alex Maleev u.a.)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 18. August 2017

Verlag: Panini; (August 2017)
Softcover: 300 Seiten; 26,99 €
ISBN-13: 978-3741604812

Genre: Superhelden/ Drama


Klappentext

Stadt der Gesetzlosen

Gotham City wurde von einem gewaltigen Erdbeben verwüstet. Viele Menschen verloren Freunde, Verwandte, ihr Zuhause – oder gar ihr Leben. Zu allem Überfluss hat die US-Regierung Gotham aufgegeben und zur gesetzlosen Sperrzone erklärt. Während die zerstörte Stadt durch eine Militärblockade von der Außenwelt abgeschnitten ist, tobt in der alleingelassenen Metropole das Chaos. Wer sich noch immer in diesem Niemandsland aufhält, kämpft ums nackte Überleben. Brutale Gangs und Superschurken wie Scarecrow, Scarface oder der Pinguin terrorisieren die geplagte Stadt, die ihren düsteren Beschützer Batman und seine Verbündeten um Jim Gordon, Azrael und das neue Batgirl jetzt dringender braucht denn je...

Der erste Sammelband des legendären Batman-Crossovers Niemandsland, einer der größten Batman-Storylines aller Zeiten, in Szene gesetzt von Comic-Größen wie Dennis O´Neil, Devin Grayson, Bob Gale, Alex Maleev und Dale Eaglesham. Mit mehreren Storys in deutscher Erstveröffentlichung!


Rezension

Nach vier Bänden in denen der Weg ins Chaos nachgezeichnet wurde, ist es nun endlich da, eins der größten Ereignisse in der Geschichte Batmans: Niemandsland. Im Jahr 1999 bestimmte allein dieses Crossover aller Serien der Batfamlie die Geschicke in Gotham. Mittlerweile gilt Niemandsland als eine der besten und ausgeklügelsten Geschichten mit dem Dunklen Ritter.
Nachdem also jetzt die Vorbereitungen mit den Bänden Das Beben 1 und 2 und Auf dem Weg ins Niemandsland 1 und 2 abgeschlossen sind, können die Autoren um Dennis O´Neil und Bob Gale in die Vollen gehen und die menschliche Hölle in Gotham entfachen und genau dies tun sie auch. Im Gegensatz zu den Vorgängerbänden besteht Niemandsland nicht mehr aus einer Sammlung Kurzgeschichten, sondern aus längeren Handlungssträngen, die die Stadt und das in ihr herrschende Chaos und was Menschen dagegen unternehmen, genauer zeigen.

Niemandsland: (Un)Recht und (Un)Ordnung

Den Auftakt machen James Gordon und seine Männer. Die Polizistin des GCPD sind freiwillig mit dem Commissioner in der Stadt geblieben, um die Menschen in Gotham zu schützen. Aber das ist in einer Stadt ohne Recht und Gesetz nicht so einfach und ganz schnell muss sich Gordon fragen, ob er bereit ist, weiter zu gehen als je zuvor und einen Krieg zwischen Banden zu entfachen. Erschwerend kommt hinzu, dass er seinen Glauben an Batman verloren hat und manche seiner Männer mit Leichtigkeit jede Moral beiseite schieben können.
Die Geschichte um die Blue Boys und ihren Anführer beginnt sogleich damit interessante Fragen aufzuwerfen und die Abgründe der Menschen zu erforschen. Wie nah sind gute Menschen am Bösen? Dieser Frage muss sich Gordon stellen und daraus entsteht eine spannende Geschichte.

Niemandsland: Vom Blitz getroffen!

Azrael ist weiterhin hinter Nicholas Scratch her. Nachdem Professor Lades Haus abgebrannt ist, trifft Azrael dort auf drei seiner Helfer und muss sich ihnen im Kampf stellen. Dieser Kampf bewirkt, dass er er sich selbst wiederfindet und begreift, dass seine Stärke nicht nur von seinem Kostüm stammt.

Niemandsland: Vertrauenskrise

Es gibt einen Ort in Gotham, an dem noch Hoffnung herrscht. In der Kathedrale Gothams hat Pater Chris ein Heim für alle geschaffen, die sich nicht dem Chaos hingeben und Banden anschließen wollen. Aber seine Arche ist gleich von mehreren Seiten bedroht. Scarecrow ist einer seiner Schützlinge und der Meister der Angst sieht die Kathedrale als Experimentierfeld an. Selbst ohne Angstgas will er Schrecken und Panik verbreiten. Dann sind da ehemalige Anhänger von Black Mask, die ihre eigene Splittergruppe bilden und der Pinguin will ebenfalls ein Wörtchen mitreden. Und endlich greift Batman wieder ein und enthüllt sich James Gordon. Ebenso ist Huntress unterwegs und alle treffen sich an der Kathedrale, wo sich der Kampf um die Seele von Pater Chris` Schützlingen entscheiden wird.
Eine perfekt geschriebene Geschichte um Angst, Panik, Hoffnung und ob sich Menschen ändern können. Scarecrow war vielleicht nie wirkungsvoller in seinen Aktionen und das derzeit ambivalente Verhältnis zwischen Gordon und Batman wird in wenigen Bildern hervorragend dargestellt.

Niemandsland: Der Teufel im Dunkeln

Nicholas Scratch will nach Gotham und Azrael will dies verhindern. Allerdings wartet eine weitere Aufgabe auf ihn und so muss er Scratch laufen lassen.
Eine weitere kleine Geschichte aus Gotham, die gut zeigt, wie sich die wahre Natur eines Menschen in Extremsituationen zeigen kann.

Niemandsland: Brot und Spiele

Batman muss ein Zeichen setzen, um seinen Ruf bei Verbrechern und Gangstern wiederherzustellen und klar zu machen, dass Gotham seine Stadt ist. Zu diesem Zweck begibt er sich in die Arena des Pinguin, die er eröffnet hat, um seine Untergebenen und die Menschen in seinem Gebiet zu unterhalten und so besser zu kontrollieren. Batman stellt sich dem Kampf in der Arena und kämpft dabei nicht nur um sein eigenes Leben.
Spannend und sehr gut geschrieben, zeigt Brot und Spiele Batman auf seinem Weg zurück zu seinem alten Ruf.

Die Zeichnungen sind Kinder ihrer Zeit und jeweils passend zur Geschichte, mit Ausnahme von Brot und Spiele, dessen Zeichenstil eher zu einem Funny passen würde.


Fazit

Der Auftaktband von Niemandsland macht gleich klar, wohin die Reise geht: Die Autoren widmen sich den Abgründen der menschlichen Seele und entwickeln daraus ungemein spannende Geschichten, die von ihrer Relevanz nichts verloren haben. Batman ist hier eindeutig in Höchstform. Niemandsland ist einfach Pflichtlektüre für jeden Batman-Fan.


Pro & Contra

+ spannend und vielschichtig
+ Scarecrow trägt hier seinen Namen zurecht

Bewertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zum Niemandsland:

Rezension zu Das Beben Bd.1
Rezension zu Das Beben Bd.2
Rezension zu Auf dem Weg ins Niemandsland Bd.1
Rezension zu Auf dem Weg ins Niemandsland Bd.2
Rezension zu Niemandsland Bd.2

 

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 21. Oktober 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren