Sonntag, 24. September 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Batman Megaband 3 (Marc Guggenheim, Mike W. Barr, Jason Shawn Alexander u.a.)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 08. September 2017

Verlag: Panini; (August 2017)
Softcover: 292 Seiten; 26 €
ISBN-13: 978-3741600647

Genre: Superhelden


Klappentext

Packende Batman-Geschichten von grandiosen Comic-Machern

Auf seinem Kreuzzug für Gerechtigkeit bekommt es Batman in diesem Megaband mit klassischen Widersachern wie dem abgedrehten Two-Face, dem wahnsinnigen Joker, dem bestialischen Killer Croc, dem hinterlistigen Riddler und dem Gestaltwandler Clayface zu tun. Doch in Gotham, dessen Nächte von maskierten Schurken und mordenden Verrückten beherrscht werden, trifft der Dunkle Ritter auch auf neue Bösewichte, die seine Stadt in Flammen setzen, Catwoman entführen, Jim Gordon angreifen oder den Mitternachtsdetektiv mit einem Albtraum konfrontieren, der eines Frankensteins würdig wäre. Außerdem ziehen Batgirl und Robin auf eigene Faust los, um Monster zu jagen – und der junge Bruce Wayne hat in einer Höhle voller Fledermäuse eine Begegnung mit dem Schicksal...

Neue, eigenständige Batman-Storys, die jeder Comic-Leser und Filmfan sofort verschlingen kann, inszeniert von Topkreativen wie Derek Fridolfs, Mike W. Barr, Marc Guggenheim, Jason Shawn Alexander, Tom Lyle und Scott Kolins.


Rezension

In der Megabandreihe zu Batman sind unabhängige Geschichten über Batman enthalten, die in den USA in Legends of the Dark Knight erschienen sind. In diesem dritten Band sind gleich drei hundertseitige Super Spectacular Hefte von Legends of the Dark Knight enthalten. Dadurch gibt es auch längere Geschichten zu lesen.

Abstossend schön

Harvey Dent hat beschlossen, Gerechtigkeit walten zu lassen und hat sich dafür einen Mann herausgesucht, der anscheinend nicht besser sein könnte. Dessen Verlobte erfährt so, dass ihr Freund eine dunkle Vergangenheit hat, die er mehr als bedauert.
Wegen Harvey Dent eine lohnenswerte Geschichte.
Jason Shawn Alexanders Zeichnungen dürften wieder zwiegespalten aufgenommen werden. Für die einen wahrlich meisterhaft, für die anderen einfach hässlich. Unbestritten ist aber, dass Jason Shawn Alexanders ein Könner seines Faches ist und hier passen seine Bilder einfach unheimlich gut zur Geschichte.
 
Der letzte Test

Bereits zum Gratis-Comic-Tag 2016 wurde diese Geschichte von Panini veröffentlicht. Inhaltlich ist sie nach wie vor wirklich clever aufgebaut. Das Verwirrspiel um Batman und Clayface bekommt ein überraschendes Ende spendiert. Sehr gut!

Kriminelle Elemente

Batman und Robin treten gegen den Element King und die Element Queen an. Zunächst scheinen sie ins Hintertreffen zu geraten, aber glücklicherweise hat Batman immer einen Plan in der Hinterhand.
Keine herausragende Geschichte, aber sehr unterhaltsam ist Kriminelle Elemente ein guter Beitrag zum Megaband.

Ein Echo von Perlen

Bruce Waynes Anfänge als und Gründe für Batman wurden oft erzählt. Hier jedoch mit einem frischen Ansatz. Der Erzähler ist die Dunkelheit/ Höhle, die später zur Bathöhle werden soll. Interessanter Ansatz, der bestens funktioniert.

Ich Batman

Ein verrückt gewordener Wissenschaftler kreiert seinen eigenen Batman aus dem Blut des Originals und den Körperteilen anderer Menschen. Aber wie es immer ist, hat der erschaffene Batman so manches Problem.
Frankenstein in der Welt Batmans. Ich Batman spielt diese Handlung durch und es endet, wie es muss. Das Monster wendet sich gegen seinen Schöpfer. Damit wird die Geschichte zu einem Krimi mit einem kleinen Schuss Horror.
 
Asche zu Asche

Mehrere Menschen werden mit Feuer ermordet. Batman braucht etwas, um schließlich die Zusammenhänge zu erkennen. Asche zu Asche ist zwar überraschungsarm, aber spannend.

Alte Preise

Der Riddler ist mal wieder darauf aus, seinen Verstand mit dem Batmans zu messen. Gleichzeitig wird er von einer neuen Psychiaterin analysiert und die kommt zu völlig neuen Schlüssen, die im Gegensatz zu denen ihrer Vorgänger stehen.
Eine unheimlich gut geschriebene Geschichte, die den Riddler in den Mittelpunkt stellt und eine weitere Facette von ihm zeigt.

Nimmermehr

Ein Anhänger Poes, der wie dieser aussieht und sich Edgar nennt, entführt Catwoman und lockt Batman so in eine Falle. Der Mitternachtsdetektiv scheint tot, aber Edgar hat sich vielleicht doch verrechnet.
Eine Geschichte, die mit vielen Verweisen auf Poes Werk spielt und den Dunklen Ritter mit dem ersten, größten Detektiv der Literatur verbindet. Nur die Zeichnungen hätten besser ausfallen dürfen.

Höllenglocken

Über Jahrzehnte verschwinden immer wieder Menschen. Batman und Gordon forschen nach und machen eine furchtbare Entdeckung und Batman muss sich einem Gegner stellen, der eindeutig übernatürlicher Art ist.
Eine fast klassische Horrorgeschichte, die hier von Scott Kolins gekonnt und spannend erzählt wird.

Was würde Batman tun?

Killer Croc, Man-Bat und Clayface sind ausgebrochen. Batman ist zur Zeit nicht in Gotham und so beschließen Batgirl und Robin, die Sache in die Hand zu nehmen und müssen sich ständig fragen, wie Batman siegen würde. Dabei gibt es immer wieder neue Überraschungen für sie.
Gute Geschichte mit einem augenzwinkernden Humor.

Die Zeichnungen sind wie immer bei solchen Bänden durchwachsen. Jedoch ist keine der Geschichten als Totalausfall zu bezeichnen. Bei Batman scheint DC auf ein gewisses Niveau zu achten und das wird zu keinem Zeitpunkt unterschritten.


Fazit

Batman Megaband 3 ist wieder ein Kaleidoskop der verschiedensten Geschichten. Die Autoren präsentieren eine Vielzahl von Ansätzen, um an den Dunklen Ritter heranzugehen. Herauskommt von Horror, über Thriller bis Krimi alles, was Batman hergeben kann.


Pro & Contra

+ Alte Preise ist eine der Topgeschichten
+ augenzwinkernder Humor bei Was würde Batman tun?
+ teilweise recht gute Zeichnungen
+ große Vielfalt bei den Inhalten

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln über Batman:

Rezension zu Damian – Der Sohn von Batman
Rezension zu Batman - Legenden des dunklen Ritters: Gothic
Rezension zu Batman Collection – Mike Mignola
Rezension zu Batman - Legenden des dunklen Ritters: Der Schamane
Rezension zu Batman – Detective Comics Bd.2: Die Maske des Schreckens
Rezension zu Batman: The Dark Knight Bd.2 - Angst über Gotham
Rezension zu Nightwing Bd.1 – Mörderische Zirkuswelt
Rezension zu Batman Bd.3 – Der Tod der Familie
Rezension zu Batman ´66 Bd.2
Rezension zu Batman – Legenden des dunklen Ritters: Venom
Rezension zu Batman: Arkham Origins
Rezension zu Batman: Gordon aus Gotham
Rezension zu Batman - Arkham Knight
Rezension zu Gotham Central
Rezension zu Joker Anthologie
Rezension zu Batman Sonderband 43- Schreckensnächte in Gotham City
Rezension zu Batman Sonderband 45 - Chaos-Theorie
Rezension zu Batman Sonderband 46 – Todesspiel
Rezension zu Batman – Arkham Manor
Rezension zu Batman Eternal Bd.1
Rezensino zu Batman - Das Beben Bd.1
Rezension zu Batman & Robin Eternal Bd.1
Rezension zu Batman Megaband Bd.1

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 08. September 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren