Mittwoch, 22. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Batman: Niemandsland Bd.2 (Greg Rucka, Bob Gale, Guy Davis u.a.)
Geschrieben von Markus
Samstag, der 21. Oktober 2017

Verlag: Panini; (Oktober 2017)
Softcover: 260 Seiten; 26,99 €
ISBN-13: 978-3741604829

Genre: Superhelden


Klappentext

Der Wahnsinn regiert

Nach einem verheerenden Erdbeben hat die Welt den düsteren Moloch Gotham City endgültig aufgegeben und vom Rest des Landes abgeriegelt. Die von Schutt und Asche gesäumten Straßen der Metropole sind nur noch von Verzweifelten, Verbrechern und Verrückten wie dem Joker, Mr. Freeze oder Two-Face bevölkert. Inmitten all des Elends und Wahnsinns kämpfen Gothams Beschützer Batman und die brutalen Antihelden Batgirl und Azrael für das letzte bisschen Ordnung. Das kann schnell gefährlich werden, wie Oracle alias Barbara Gordon, die Polizistin Renee Montoya und die Ärztin Leslie Thompkins am eigenen Leib erfahren. Der stählerne Held Superman, der unbedingt helfen will, muss dagegen eine bittere Lektion über das hoffnungslose Niemandsland lernen....

Der zweite Sammelband des legendären Batman-Crossovers Niemandsland, einem der größten Batman-Epen aller Zeiten, in Szene gesetzt von Top-Kreativen wie Greg Rucka, Dennis O´Neil, Bob Gale, Damion Scott, Phil Winslade und Guy Davis.


Rezension

Das große Batmanepos Niemandsland geht weiter und dieses Mal werden viele kleinere Geschichten erzählt, die den Hintergrund weiter ausbauen und die Bühne für größere Geschichten in den folgenden Bänden vorbereiten.

Mosaik I und II

Geschrieben von Greg Rucka, der wie immer in Hochform ist - leider wird die Geschichte durch die Zeichnungen von Frank Teran stark nach unten gezogen. Inhaltlich geht es um den Straßenkampf, den Gordons Männer führen müssen, unter anderem gegen die ehemaligen Insassen von Blackgate und gegen den Schurken Lock Up.

Two Down

Bereits in Gotham Central Bd.2 erschienen, ist Two Down eine sehr gute Geschichte, die Renee Montoya auf Two Face treffen lässt und ihr zwiespältiges Verhältnis während Niemandsland zeigt. Batman muss lernen, dass nicht immer alles bleibt, wie es bisher war, wenn eine Katastrophe zuschlägt.

Ein behagliches Zuhause

Ein Pärchen bricht in eine Wohnung ein. Aber anstatt die Wohnung schnellstmöglich zu verlassen, als sich die Zeichen mehren, dass sie dem Joker gehört, bleiben sie. Sehr gut geschrieben, witzig und eine tolle Abwechslung zu der ansonsten recht düsteren Grundstimmung die in Niemandsland herrscht.

Harold

Eine kleine Geschichte über Batmans Untermieter Harold. Eine nicht unbedingt notwendige Geschichte, aber nett.

Die Jellybean-Falle

Batman setzt Azrael auf den Joker an. Der wartet bereits ungeduldig darauf, dass sich Batman in all dem Chaos um sie herum um ihn kümmert und hat sich natürlich gründlich vorbereitet. Da ist die Enttäuschung groß, als er nur den Stellvertreter bekommt. Eine gute Azrael-Geschichte, die ihn auf den Joker treffen lässt.

Balance

Als Batman durch Abwesenheit glänzte, hielt Alfred die Stellung in Gotham und beobachtete hauptsächlich, was in Gotham geschah, auch wenn er hin und wieder eingriff. Nun erzählt er das Geschehen Kindern als Märchen.
Netter Blick auf Alfred und dem was er tat, als Batman nicht in Gotham war.

Home Sweet Home

In all der Verwüstung und dem Chaos, mitten in den Bandenkämpfen ist Sarge in seinem Viertel geblieben und hält die Stellung. Der alte Soldat weigert sich Gotham und sein Zuhause aufzugeben und hilft wo er kann. Dann begegnet er dem Joker und es könnte vieles ändern.
Eine anrührende Geschichte aus dem zerstörten Gotham und die eine Art Ruhepol bildet.

Der Besucher

Superman kommt nach Gotham, um den Menschen zu helfen und die Stadt wiederaufzubauen. Dabei muss er lernen, dass man manchmal nicht helfen kann.
Wer sich bisher gefragt hat, warum die Superhelden in Gotham nicht eingreifen, bekommt hier eine durchaus schlüssige Antwort.

Grautöne

Batman muss eine schwierige moralische Entscheidung treffen. Glücklicherweise gibt es Alfred, der ihm mit einer Begebenheit aus Thomas Waynes Vergangenheit weiterhelfen kann.
Eine Geschichte über moralische Dilemma und wie man sich vielleicht daraus befreien kann und über schwierige Entscheidungen.

Totentanz/ Elendstanz

Eine weitere Azraelgeschichte in der er Jagd auf einen Mörder macht, der Hilflose tötet und immer in Verkleidung und tanzend auftritt. Spannend und gut geschrieben. Ein weiteres Mosaiksteinchen, welches sich in Niemandsland einfügt.


Fazit

Der zweite Band vom Niemandsland erzählt mehrere kleine Geschichten, die Gotham im Chaos näher beleuchten und den Charakteren Zeit geben, sich zu entfalten. Davon profitieren vor allem Alfred, Harold und andere Figuren und die Wohnung des Jokers. Sehr guter Band, aber im nächsten darf es dann wieder gerne größer werden.


Pro & Contra

+ Nebenfiguren und kleine Geschichten drumherum
+ Jokers Wohnung

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zum Niemandsland:

Rezension zu Das Beben Bd.1
Rezension zu Das Beben Bd.2
Rezension zu Auf dem Weg ins Niemandsland Bd.1
Rezension zu Auf dem Weg ins Niemandsland Bd.2
Rezension zu Niemandsland Bd.1

 

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 21. Oktober 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren