Freitag, 24. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Anna im blutroten Kleid (Kendare Blake)
Geschrieben von Nicole
Montag, der 30. Oktober 2017

Blake K Anna im blutroten Kleid

Heyne Verlag, 1. Auflage, November 2012
Taschenbuch, 384 Seiten,
OST: Anna dressed in Blood
ab 10,00 Euro [D]
ISBN-13: 978-3-641-09710-3
(gelesen im englischen Original)

Genre: Mystery/ Dark Fantasy


Klappentext

Manche Geister sollte man nicht sich selbst überlassen.

Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme …


Die Autorin

Kendare Blake studierte in London Creative Writing, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Sie lebt und arbeitet in Washington, liebt Tiere aller Art und ist außerdem von der griechischen Mythologie fasziniert. Anna im blutroten Kleid ist ihr Romandebüt.


Rezension

Obwohl selbst noch ein siebzehnjähriger Teenager hat Theseus Cassio Lowood, alias Cas, in der Welt des Okkulten bereits Berühmtheit erlangt. Er ist Geisterjäger – einer der wenigen seiner Art. Mit einer geheimnisvollen Athame (Dolch) ausgestattet, reist er mit seiner Mutter durch das Land und sucht ruhelose, mörderische Seelen, um diese zu erlösen. Hinweise zu den gefährlichen Geistern erhält er von Menschen aus aller Welt. Ein solch ominöser Tipp ist es, der ihn schließlich nach Thunder Bay führt. Die Kleinstadt ist das Zuhause von Anna Korlov – einem Geist, der seit den 50ern zahlreiche Opfer gefordert hat. Seit Cas das erste Mal von Anna im blutroten Kleid gehört hat, ist er fasziniert von der Geschichte des jungen Mädchens, das jeden tötet, der das alte Haus der Karlovs betritt. Kaum in Thunder Bay angekommen, sucht er in der Schule nach potenziellen Informanten, die ihn zu Annas Haus führen können. Aufgrund unglücklicher Umstände steht er Anna schneller gegenüber als geplant. Anna ist nicht nur mächtiger als alle anderen Geister, sondern scheinbar auch sich ihrer selbst bewusst und unglücklich über ihre Taten. Cas ist irritiert, aber Annas muss aufgehalten werden – nur wie vernichtet man ein Urgewalt, und kann er Annas Menschlichkeit einfach ignorieren?

Auf die Autorin Kendare Blake bin ich über ihren Zweiteiler Der schwarze Thon aufmerksam geworden, der vom penhaligon Verlag auf dem deutschen Markt publiziert wurde. Blake besticht durch neue, packende Ideen und Anna im blutroten Kleid ist keine Ausnahme. Der schlichte schwarz-weiße Einband mit dem jungen Mädchen vor der alten, gruseligen Villa besticht durch seine schlichte Schönheit. Auf dem englischen Cover trägt Anna tatsächlich auch ihr blutgetränktes Gewand und kreiert schon beim Ansehen des Buches eine gewisse Atmosphäre.

Aber Anna im blutroten Kleid ist mehr als nur ein schönes Cover. Blake liefert lebendige Charaktere mit Tiefgang – sei es der Halbwaise Cas, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Arbeit seines Vaters fortzuführen, bis er den Geist findet, der seinen Vater zerfleischt hat. Seine Mutter, die als Ruhepol dient oder die Schüler der Highschool von Thunder Bay. Selbst eine verrückte Katze namens Tybalt, Geisterjäger per se, findet Platz. Obwohl Cas der Erzähler ist, liegt der Fokus aber eindeutig auf Anna – eine zerrissene Figur, der in ihrem jungen Leben bereits viel Leid wiederfahren ist. Obwohl sie nachweislich viele Menschen getötet hat, kann der Leser nicht anders, als in ihren Bann zu geraten. Wie Cas versucht auch der Leser, Annas Geheimnis zu ergründen, ihr tragisches Schicksal zu beleuchten.

Blake führt dabei gekonnt an der Nase herum und nutzt bekannte Klischees, um den Leser zu foppen. Ihr Stil ist einzigartig, flüssig und packt den Leser, um ihn in die düstere Villa der Karlovs vor Annas bluttropfendes Kleid zu setzen, wo wir mit Cas und seinen Freunden zittern. Direkt und nahe an der Realität baut sie gekonnt die Beziehungen der Charaktere zueinander auf. Die Geschichte nimmt rasch Fahrt auf und entwickelt eine bestechende Dynamik, die den Leser von Seite zu Seite peitscht. Eine erstaunliche Leistung für eine Romandebut!


Fazit

Geister sind nicht tot – sie leben mitten unter uns. Manche von ihnen sind uns nicht wohlgesonnen. Geisterjäger Cas begibt sich auf die Suche nach Anna Karlov. Der Geist des jungen Mädchen hat bereits zahlreiche grausame Opfer gefordert. Als er Anna im blutroten Kleid gegenübersteht, erlebt er eine Überraschung, denn Anna ist nicht wie die anderen Geister. Kendare Blake gelingt eine faszinierende Mischung aus Gruselgeschichte, Mystery und Liebesgeschichte. Definitiv mehr als einen Blick wert!


Pro/Contra

+ frisches Charakterdesign
+ ergreifende Geschichte mit Twist am Ende
+ Anna im blutroten Kleid
+ gelungenes Set an Charakteren

Bewertung: sterne5

Charaktere: 5/5
Handlung: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Der schwarze Thron - Band 1 (Kendare Blake)

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 30. Oktober 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren