Dienstag, 23. Januar 2018

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 19

Neueste Kommentare

Keine Ahnung ob das je jemand lesen wird, aber hab grade dieses alte Forum wiederentdeckt. Habe hier ...

Weiterlesen...

Danke!!!
Das liest sich wirklich gut. Die Hex Hex-Reihe hat mich direkt angesprochen, spannend auch das Interview ...

Weiterlesen...

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Rebellion: The First Empire, Band 1 (Michael J. Sullivan)
Geschrieben von Maria
Samstag, der 09. Dezember 2017

Verlag: Knaur TB (3. April 2017)
Taschenbuch 528 Seiten, € 9,99
Originaltitel: The First Empire 1 - Age of Myth
ISBN-13: 978-3426520338

Genre: Fantasy


Klappentext

"Rebellion" ist der furiose Auftakt zur neuen großen High-Fantasy-Saga des amerikanischen Bestseller-Autors Michael J. Sullivan.

Seit Anbeginn der Zeit leben die Menschen im Schatten ihrer Götter, der Fhrey: Während diese in kunstvoll angelegten Städten wohnen, über Magie verfügen und niemals altern, hausen die Menschen in armseligen Dörfern, geplagt von Hunger und Krankheiten.
Als der junge Raithe von einem Fhrey angegriffen wird, tut er das Undenkbare: Er wehrt sich. Niemand könnte überraschter sein als Raithe, als der unsterbliche Gott plötzlich tot zu seinen Füßen liegt. Von da ab eilt sein Ruf ihm voraus - und ehe er es sich versieht, wird Raithe zum Anführer eines Aufstands, der die Welt für immer verändern soll.


Rezension

Schon immer war der Nidwalden der Grenzfluß zwischen dem Land der gottgleichen Frey und den Menschen, und schon immer war es den Menschen verboten, diese Grenze zu überschreiten. Als der junge Raithe zusammen mit seinem Vater einen Hirsch auf der Götterseite erlegt und sie dabei von einem Frey gestellt werden, wird sein Vater getötet. Doch Raithe setzt sich zur Wehr, und zu seiner vollkommenen Überraschung liegt der ‚Gott‘ plötzlich tot am Boden. Damit erwirbt sich der junge Mann nicht nur den Ruf als ‚Gottestöter‘ er muß vielmehr sehen, wie er der Rache der restlichen ‚Götter‘ entgeht. Durch diese Tat wird eine Entwicklung in Gang gesetzt, die die Machtverhältnisse des Reiches von Grund auf verändern werden ...

Mit ‚Rebellion‘ meldet sich Michael J. Sullivan auf fulminante Weise mit dem Start in eine neue, epische High-Fantasy-Reihe zurück. Auch diese Serie spielt in der Welt Elan, ist allerdings einige tausend Jahre früher angesiedelt, als die Abenteuer des sympathischen Gaunerduos Hadrian und Royce. Der interessierte Leser kann darüber alles in den Riyria-Bänden nachlesen, zum Einstieg in den vorliegenden Roman ist es jedoch nicht notwendig, sie zu kennen. Anders herum hat man hier jedes Mal, wenn eine Person oder auch ein Ort vorkommt, dessen Namen man in den Riyria-Büchern schon einmal gehört hat, das Gefühl, einen guten, alten Bekannten wieder zu treffen.

Die Welt Elan ist farbenfroh und anschaulich gezeichnet, man findet sich darin ausgezeichnet zurecht. Mit viel Fingerspitzengefühl wird man als Leser anhand persönlicher Einzelschicksale in verschiedenen Erzählsträngen in die unterschiedlichen politischen Verhältnisse der dortigen Völker eingeführt. An allen Ecken und Enden ist etwas los, es passiert sehr viel, und auch an Intrigen, an deren Entwicklung der Autor ein klar erkennbares Vergnügen hat, wird nirgendwo gespart. Dennoch behält man problemlos den Überblick, wächst quasi in die Story hinein und dann auf Augenhöhe mit ihr mit. Sämtliche Geschehnisse sind stimmig aufgebaut, werden folgerichtig weiterentwickelt und fesselnd erzählt, bis sich nach und nach alle Stränge kreuzen, beziehungsweise miteinander verschmelzen. Zahlreiche Wendungen, von denen einige für den Leser echte Überraschungen bereithalten, tun ein Übriges, um ein spannendes Lesevergnügen mit hohem Unterhaltungswert zu garantieren.

Die wahre Stärke. des Autors liegt aber in seiner gekonnten Charaktererstellung. Die Protagonisten genauso wie die Nebenfiguren sind plastisch gestaltet, sie haben Tiefe und wirken sehr lebendig. Alle agieren im Rahmen ihres jeweiligen Weltbildes, verfolgen konsequent ihre Ziele und reagieren gemäß ihrer Mentalität. Es finden sich Sympathieträger und echte Kotzbrocken, dazwischen eine ganze Menge Abstufungen, und gelegentlich wechselt eine Figur auch von einer auf die andere Seite. Eine ausgezeichnet gelungene Dialogführung macht die Gespräche für den Leser beinahe schon hörbar, und die mit einer ordentlichen Prise Humor gewürzten verbalen Schlagabtäusche zwischen Raithe und seinem Begleiter machen einfach Spaß.
Selbst das Gefühlsleben kommt nicht zu kurz, weder aufdringlich-plump noch übertrieben schmalzig fügt es sich absolut passend in die Handlung ein.

Am Ende bleiben eine ganze Menge ‚Baustellen‘ übrig, von denen man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Der zweite Band der First-Empire-Reihe wird unter dem Titel "Zeitenfeuer" voraussichtlich im März 2018 ebenfalls im Knaur Verlag erscheinen.


Fazit

Michael J. Sullivan gelingt mit ‚Rebellion‘ ein rundherum stimmiger Start in eine neue Reihe, die alle Erwartungen an ein episches High-Fantasy-Werk mehr als erfüllt. Die Vorfreude auf Band 2 ist geweckt, bleibt nur zu hoffen, dass einem die Zeit bis dahin nicht zu lang wird.


Pro & Kontra

+ ansprechender Schreibstil mit flottem Tempo
+ spannend und lebendig erzählt
+ vielversprechender und tragfähiger Plot
+ interessante politische Landschaft
+ starke, differenzierte Charaktere
+ anschaulich gezeichnetes Ambiente
+ Humor
+ Emotionen im richtigen Maß
+ weckt Vorfreude auf die Fortsetzung

o verschiedene Erzählstränge, die nach und nach zusammenwachsen
o eine Karte wäre schön gewesen

Wertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 5 /5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Rezension zu "Der Thron von Melengar"

Rezension zu "Der Turm von Avempartha"

Rezension zu ‚Der Aufstieg Nyphrons‘

Rezension zu ‚An Bord der Smaragdsturm‘

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 09. Dezember 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren