Mittwoch, 24. Januar 2018

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 19

Neueste Kommentare

Keine Ahnung ob das je jemand lesen wird, aber hab grade dieses alte Forum wiederentdeckt. Habe hier ...

Weiterlesen...

Danke!!!
Das liest sich wirklich gut. Die Hex Hex-Reihe hat mich direkt angesprochen, spannend auch das Interview ...

Weiterlesen...

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Der schwarze Thron – Die Königin (Kendare Blake)
Geschrieben von Nicole
Samstag, der 30. Dezember 2017

Blake K Der Schwarze Thron2

Der schwarze Thron - Band 2
OT: One Dark Throne
Penhaligon Verlag, 1. Auflage, Oktober 2017
Taschenbuch, 510 Seiten,
14,99 Euro [D]
ISBN-13: 978-3-76453-147-8

Genre: Fantasy


Klappentext

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin –doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt – nun muss sich jede Königin entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.


Die Autorin

Kendare Blake studierte in London Creative Writing, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Die New York Times-Bestsellerautorin hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichte veröffentlicht, darunter die düstere Fantasy-Saga Der schwarze Thron. Kendare Blake wurde in Südkorea geboren und lebt heute in Kent, Washington. Die Tierliebhaberin liebt es zu reisen, Schokolade zu essen und bei Final Fantasy zu cheaten.


Rezension

Das Jahr des Aufstiegs hat begonnen und damit der entscheidende Kampf um die Krone. Während Arsinoe und Mirabella auf eine friedliche Lösung hoffen und mit ihrer Bestimmung hadern, verfolgt Katharine grausame Pläne. Nichts erinnert mehr an das schüchterne Mädchen. Zusammen mit dem Clan der Giftmischer und einem gerissenen Verehrer setzt sie alles daran, die Krone Fennbirns für sich zu erobern. Derweil erfährt Mirabella die Wahrheit über das Beltanefest, erfährt, dass Arsinoe  nicht vorhatte, sie anzugreifen. Aber wie soll sie in dem Netz aus Intrigen und Misstrauen zu ihrer Schwester finden? Arsinoe indes sucht andere Wege. Statt sich dem Kampf mit ihren Schwestern zu stellen, versucht, sie mit ihrem Liebsten die Insel zu verlassen. Doch das Netz um die Schwestern zieht sich immer enger. Nicht alle Verehrer spielen mit offenen Karten. Bald schon finden sich Arsinoe und Mirabella in den Händen Katherines. Ihr Ende naht.

Mit Der schwarze Thron - Die Königin beendet Kendare Blake (vorerst) ihren Zweiteiler um das Inselreich Fennbirn und die drei Schwestern, deren tragisches Schicksal sie zwingt, gegeneinander anzutreten. Wieder entführt sie uns zu den drei Clans und webt die einzelnen Charaktere in ein phantastisches Gesamtkunstwerk.

Die Geschichte setzt direkt am ersten Band an. Mit allen Charakteren auf dem Platz entwickelt Blake direkt von Anfang an ihre Geschichte weiter. Originell und voller Wendungen. Vor allem Katherine bekommt endlich die Gelegenheit ins Scheinwerferlicht zu treten. War sie vorher noch das kleine verhuschte Mädchen, ist sie nun zu einer wahren Giftmischerin herangewachsen – intrigant, arrogant und zu allem entschlossen. Ohne Skrupel entwickelt sie in ihrem Labor sie ein tödliches Gift nach dem anderen verschickt diese an ihre Schwestern, sie übt sich im Bogenschießen und schreckt schließlich auch vor einer direkten Konfrontation nicht zurück. Gleichzeitig nimmt sie mehr Gift zu sich als je zuvor, um sich den Giftmischern als würdig zu erweisen.

Wie im Vorgänger gelingt es Blake erneut jeden Charakter zu entfalten und so manche Nebengeschichte unterzubringen, ohne die Geschichte zu überladen oder die Geschwindigkeit herauszunehmen. So schickt sie den Giftmischer Pietyr auf Reisen, um zu enthüllen, was am Boden der Brecciaspalte mit Katherine geschah, und Jules, Arsinoes beste Freundin, erfährt ein schreckliches Geheimnis über ihre Geburt, das ihr Leben gefährden könnte.  Als wäre all dies neben den drei Schwestern noch nicht genug Handlung, packt Blake auch noch einige Liebesgeschichten in die Geschichte. Der Schreibstil ist packend, die Charaktere vielschichtig und faszinierend.

Selten gelang eines einer Autorin ihre Erzählstränge so gelungen zu verweben, das Publikum konstant im Dunkeln zu lassen und sie mit einer Welt zu bezaubern, in die man immer wieder gern zurückkehrt. So ist es wohl auch nicht verwunderlich, dass die Reihe einen so großen Erfolg hat. Dies hat aber leider negative Folgen, denn Blake hat sich überreden lassen, die Handlung in zwei weiteren Bänden fortzusetzen. Daher findet man gegen Ende des Buches nicht den ersehnten Abschluss, sondern noch einige offenen Fragen.


Fazit

Dennoch ist Der schwarze Thron - Die Königin wie ein perfektes Gericht – jede Zutat aufeinander abgestimmt, entfaltet die Geschichte einen ungeahnten Sog.  Wer dieses Buch zur Hand nimmt, wird es so schnell nicht wieder ablegen können. Trotz der schalen Note am Ende, ist die Geschichte um die drei Schwestern Katherine, Arsinoe und Mirabella, die um die Krones ihres Reiches mit ihrem eigenen Leben kämpfen müssen zweifellos ein Jahreshighlight.


Pro/Contra

+ origineller Weltenentwurf
+ lebendige Protagonistinnen mit tragischer Geschichte
+ spannende Handlung bis zum letzten Nebencharakter
+ phantastische Wendungen  
+ mitreißender, lebendiger Stil

- Ende nicht abgeschlossen

Bewertung: sterne4.5

Charaktere: 5/5
Handlung: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 5/5

Kendare Blake "Der schwarze Thron" - Band 1

Anna im blutroten Kleid (Kendare Blake)

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 30. Dezember 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren