Freitag, 20. Oktober 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Andrä Martyna
Geschrieben von Alisha
Mittwoch, der 29. September 2010

"Alishas Lit-Talk"

Andrä Martyna

(http://www.andrae-martyna.de)

Andrä Martyna ist der Grafiker aus meinem Umfeld, mit dem ich noch nicht so lange zusammenarbeite, dafür im letzten halben Jahr aber umso intensiver, und es werden sicher noch etliche gemeinsame Projekte folgen..
Andrä lief mir zuerst durch meine Arbeit bei einem Kleinverlag über den Mailweg. Dort steuerte er Grafiken zu einer Social Fiction-Serie bei, in der er auch in einem Roman als Autor auftrat.
Dann trennten sich erst einmal wieder unserer Wege, um sich durch LITERRA wieder zu kreuzen.
Aber bevor ich näher uuf unsere „junge“ Zusammenarbeit eingehe, einige Worte zu Andrä Martyna selbst.
Er wurde am 19.07.1958 in Hannover geboren und lebt heute mit seiner Familie in der Rattenfängerstadt Hameln.
Schon früh begann er sich für Fantasy und Science Fiction zu interessieren. Das Interesse für Naturwissenschaften, Grenzwissenschaften und Geschichte kam schnell dazu.
Andrä Martyna arbeitete 34 Jahre lang hauptberuflich als Fototechniker. In seiner Jungend verfasste er Kurzgeschichten und Hörspiele, die er auch selber produzierte. Mit dem Aufkommen von bezahlbaren Computern kam dann noch eine andere Passion hinzu. Das Erstellen von computergestützten Grafiken. Zuerst Fraktal-Grafiken und später echte dreidimensionale Darstellungen von meist geometrischen Objekten. Die rasende Entwicklung von Animations- und Grafik-Software gab dann den Ausschlag, und Andrä Martyna begann Fantasy- und Science Fiction-Szenen am Computer zu generieren.
Im Jahre 2000 wurde der Künstler erstmals vom Verlag Taschen entdeckt, der den 500 Seiten Bildband "Digital Beauties" herausbrachte. In diesem Band sind sieben Bilder des von Andrä Martyna zu sehen. Ab da ging es dann Schlag auf Schlag. Veröffentlichungen in Bildbänden in Japan, China, Spanien und Frankreich. Artikel in Computerzeitschriften und dann auch die ersten Arbeiten als Covergrafiker und Illustrator. Heute liefert Andrä Martyna regelmäßig Arbeiten für einige deutsche Verlage, abeitet als Stockfotograf und generiert Handybilder für einen französischen Provider. Viele seiner Arbeiten sind heute Fotocomposings. Der 3D Scene ist er trotzdem weiterhin treu geblieben.
Nach Schließung der Firma, in der er arbeitete, machte er noch mehrere Lehrgänge in Adobe Illustrator, Adobe InDesign, Adobe Photoshop und Maxons Cinema 4D. Auch mit dem Schreiben hat er wieder begonnen. Seine Kurzgeschichte „Gorn“ wurde in einer Anthologie und dem Magazin „Terracom“ veröffentlicht. Bei zwei Romanen der Social Fiction Serie „Titan-Sternenabenteuer“ war er als Co-Autor tätig.
Andrä Martyna lebt mit seiner Familie, einer Katze, einem Kaninchen und einer Schlange in einer geräumigen Dachgeschosswohnung einer Hamelner Stadtvilla, mit Blick auf Klüt und Weser.

Wie schon oben erwähnt fertigte Andrä Martyna schon etliche Covermotive. Drei habe ich hier einmal herausgepickt.


UNTER DEM VOLLMOND
Linda Budinger
Sieben Verlag - Roman – ARS LITTERAE, Band 5 - Dark Romance – Broschiert - 200 Seiten - 14.90 EUR
ISBN: 9783940235916 - März 2010
Hrsg. Alisha Bionda
Cover-und Innengrafiken: Andrä Martyna
Coverartwork: Atelier Bonzai

Verena Seiler kann die Gesundheit von Menschen in deren Aura lesen. Doch der Leiche, die sie nachts im Park findet, hilft ihre Gabe nicht mehr.
Der Fund setzt eine unheilvolle Kette von Ereignissen in Gang.
Als Verena zur Pflege einer alten Dame auf das einsame Herrenhaus Weissenbach gerufen wird, ahnt sie nicht, dass sie sich dort in einen besonderen Mann verliebt. Bald weiß sie nicht mehr, wo sie hingehört, denn ihre Gefühle und ihre Gabe sprechen eine unterschiedliche Sprache. Schließlich kommt sie einem düsteren Geheimnis auf die Spur.

Zu diesem Band steuerte Andrä Martnya neben der Covergrafik auch zwei Innengrafiken und zu drei Leseproben Grafiken bei.

Leseprobe 1 mit Grafik:
http://www.literra.info/buecher/leseprobe.php?id=583
Damit starteten wir also unsere erste Print-Zusammenarbeit, der aber noch weitere folgen.
Im Herbst 2010 erscheinen zwei weitere Anthologien unter meiner Herausgabe, die Andrä Martyna künstlerisch betreut.

Die ADVOCATUS DIABOLI, in der er auch als Autor vertreten ist, versah er mit der Covergrafik und kreierte zu jeder Story ebenfalls eine Grafik für den Innenbereich.

ADVOCATUS DIABOLI
Hrsg. Alisha Bionda
Edition Roter Drache - Anthologie - Düstere Phantastik
Fester Einband - ISBN: 978393945922 - Oktober 2010
Cover- und Innengrafiken Andrä Martyna (Cover derzeit noch reines Motiv)

Düster-morbide Kurzgeschichten aus Sicht des Täters, der sich bei dem Teufel für einen Platz im Hades „bewirbt“ und ihm als „Qualifikation“ seine Greueltat schildert (mit eingestreuten Dialogen mit dem Höllenfürst, sprich ein Story-in-Story-Plot).

Autoren
Ascan von Bargen, Tanya Carpenter, Marc-Alastor E.-E., Nicolaus Equiamicus, David Grashoff, Andrea Gunschera, Aino Laos & Christoph Marzi, Andrä Martyna, Dave T. Morgan, Thomas Plischke, Gian Carlo Ronell, Bernd Rümmelein, Melanie Stone, Torsten Sträter

Weitere Informationen findet man immer hier:
http://www.alisha-bionda.net/anthologien/advocatus_diaboli.php   

Somit haben die Leser Gelegenheit Andrä Martyna in diesem Hardcover erstmals als Künstler des kompletten Bandes und als Autor zu erleben.
Einen weiteren Kurzgeschichtenband in der von mir im Sieben Verlag herausgegebenen ARS LITTERAE-Reihe betreute er ebenfalls als Grafiker.

Es handelt sich um:

DIE BEGEGNUNG – und andere düstere Winterlegenden
Hrsg. Alisha Bionda
Sieben Verlag - Anthologie - ARS LITTERAE, Band 6, Düstere Phantastikgeschichten - Broschiert - cia. 196 Seiten - 14.90 EUR - ISBN: 9783940235923 - Oktober 2010
Cover-und Innengrafiken: Andrä Martyna
Coverartwork: Atelier Bonzai

Winternacht

Vor Kälte ist die Luft erstarrt,
es kracht der Schnee von meinen Tritten,
es dampft mein Hauch, es klirrt mein Bart;
nur fort, nur immer fort geschritten!

Wie feierlich die Gegend schweigt!
Der Mond bescheint die alten Fichten,
die sehnsuchtsvoll zum Tod geneigt,
den Zweig zurück zur Erde richten.

Frost! Friere mir ins Herz hinein!
Tief in das heißbewegte, wilde!
Daß einmal Ruhe mag da drinnen sein,
wie hier im nächtlichen Gefilde!

Nikolaus Lenau (1802-1850)


Die titelgebende Geschichte DIE BEGEGNUNG stammt von dem Phantastikautor Wolfgang Hohlbein. Ihm zur Seite stehen Bernd Rümmelein, Ascan von Bargen, Tanya Carpenter, Alf Leue, Nicolaus Equiamicus, Andreas Gruber, Andrea Gunschera, Carola Kickers - und Aino Laos (Vocal Coach für "Popstars 2010" - "Girls Forever" - Pro 7).

Weitere Informationen findet man auch immer hier:
http://www.literra.info/buecher/buch.php?id=6633
Somit stehen im zweiten Halbjahr 2010 zwei Zusammenarbeiten mit ihm im Printbereich an.
Doch auch auf LITERRA steuerte er in den letzten Monaten Grafiken für Kurzgeschichten und Leseproben bei – ebenso zu den drei Online-Serien66336633


TOT ABER FEURIG von Tanya Carpenter, Melanie Stone und meiner Wenigkeit
http://www.literra.info/specials/special.php?id=22

und

TOT UND DURSTIG von Florian Hilleberg
http://www.literra.info/specials/special.php?id=21

HÖLLISCHER ALLTAG von TriAdeM
http://www.literra.info/specials/special.php?id=26 

Dabei bleibt es nicht, denn Andrä Martyna wird auch weitere Printprojekte von mir grafisch betreuen – aber auch als Autor ein Special in Form einer Mini-Serie auf LITERRA bestreiten. Man darf also gespannt sein!

Und wer einmal einen kleinen Appetizer seiner freien Grafikarbeiten genießen möchte ¬– voilà:

 

2D-Grafiken

 


3D-Grafiken

 

Vor Kurzem habe ich ein Interview mit Andrä Martyna gehalten. Wer hineinschnuppern will, kann das hier:
http://www.literra.info/interviews/interview.php?id=131

Ich glaube, es wäre nicht schlecht, Andrä Martyna im Auge zu behalten!

Alisha Bionda, September 2010


Interview mit TriAdeM (Juli 2010)

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 18. Dezember 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren