Montag, 18. Dezember 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Geschenktipps 2010 - Teil 2
Geschrieben von Jessica
Sonntag, der 12. Dezember 2010
Liebe LeserInnen,

auch im zweiten Teil der Literatopia-Geschenktipps möchten wir denen ein wenig unter die Arme greifen, die wissen, dass Bücher als Geschenk wieder voll im Trend liegen, die aber weder mit eBooks noch mit Geschenkgutscheinen viel anfangen können. Nähere Informationen zu den einzelnen Empfehlungen der Redakteure findet ihr, wenn ihr den Links zu den Rezensionen folgt.

Dennis

Freunden historischer Unterhaltung kann man mit "Das Vermächtnis des Martí Barbany" von Chufo Lloréns ein wirklich schönes Geschenk unter den Baum legen. Das liebevoll gestaltete Hardcover sieht mit seiner antiken Optik – der seitliche Schnitt ist "ausgefranst", was dem Buch eine ganz eigene Note verleiht – nicht nur von außen gut aus, sondern beinhaltet auch eine abwechslungsreiche Geschichte, die einen in vergangene Zeiten abtauchen lässt. Dabei geht es auf den gut 700 Seiten stets spannend und kurzweilig zu. Wer also Bücherfreunden eine besondere Freude abseits normaler Taschenbücher machen will, bekommt zu einem fairen Preis von 22,95 Euro mit dieser schönen Ausgabe die Möglichkeit dazu.

Oder wie wäre es, zur Wii, Playstation oder anderen Nervtötern einfach ein schönes Buch dazuzulegen, liebe Eltern? Mit der "Alterra"-Trilogie von Maxime Chattam, von der bis jetzt zwei Teile erschienen sind, bestehen gute Chancen für zumindest einige ruhige Stunden im heimischen Wohnzimmer: Die eigenständige und spannende Fantasygeschichte lädt zum Verweilen in einer bezaubernden Welt ein. Und sollten Xbox und Co für die Kids doch spannender sein: Auch Erwachsene können in diese schöne Welt abtauchen und alles um sich herum vergessen!

Jessica

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Warum also nicht einen phantastischen Liebesroman verschenken? "Lucian" von Isabel Adebi ist jedoch viel mehr als das: Den Leser erwartet nicht nur eine mit zwar nur wenigen, dafür aber umso beeindruckenderen Fantasy-Komponenten, sondern vor allem jede Menge Emotionen, die nicht nur Jugendliche ansprechen, sondern auch den einen oder anderen Erwachsenen in seinen Bann ziehen dürfte. Und nicht nur der Inhalt packt einen, auch optisch ist das stabile Hardcover in schlichtem Schwarz ein edler Blickfang im Regal. Beschenkte, die sich in einer Geschichte verlieren möchten, werden mit der Geschichte um Lucian und Rebecca bestens bedient sein.

Wem es eher nach Spannung und tiefergehendem Thrill dürstet, ist bei seiner Geschenkewahl mit dem sechsten Psychothriller von Sebastian Fitzek sehr gut beraten: "Der Augensammler" fällt nicht nur durch das ins Auge stechende Gelb des Reliefcovers in die Reihe der empfehlenswerten Bücher des Jahres, auch der - passend zur Weihnachtszeit moralisch angehauchte - Inhalt verspricht schlaflose Nächte. Zusammen im Paket mit dem Vorgänger "Splitter" dürfte jedem Thriller-Fan das Herz aufgehen.

Wer lieber besinnlich und ein wenig mystisch schenken möchte, sollte auf jeden Fall einen Blick auf den in einem perfekten Winter spielenden Roman "Der dunkle Engel" von Keith Donohue riskieren. Sprachliche Raffinessen werden hier mit einer wunderschönen Geschichte verbunden, die vor allem für Menschen zu empfehlen ist, die noch an Wunder glauben - oder eben diesen Glauben zurückgewinnen sollen.

Markus

Spätestens seit dem "Herrn der Ringe" gehört es für viele zu Weihnachten dazu, einen Fantasyfilm im Kino anzuschauen. Warum diesen Film nicht im Kopf weiterlaufen lassen? 2009 erschien eine Neuausgabe von "Der Hobbit", geschrieben von J.R.R. Tolkien und Vorgeschichte zum "Herrn der Ringe", die bisher einzigartig ist. Versehen mit 64 Illustrationen von Alan Lee, davon 26 auf Farbtafeln, ist diese Neuausgabe ein wirkliches Schmuckstück in jeder Büchersammlung. Allein das Cover mit dem Drachen Smaug wird man öfter betrachten. Wer also einen Fantasyliebhaber glücklich machen will, sollte diese Fassung unter den Weihnachtsbaum legen.

Weihnachten ist aber auch immer eine Gelegenheit, um sich Dinge zu wünschen, die man sich normalerweise nicht leisten würde oder möchte. In diese Kategorie fällt mit einem Preis von 39,90 Euro Pascal Crocis bei Ehapa erschienener "Dracula". In wunderschönen, faszinierenden Bildern erzählt er die Geschichte des berühmtesten Vampirs und des Mannes, auf dem dieser basiert. Die Zeichnungen sind eine wahre Pracht und verströmen Horror und Grusel, ohne auf das Offensichtliche zu setzen. Viel spielt sich in den Gedanken der Leser ab und damit wird der Graf noch geheimnisvoller und unheimlicher. Empfehlenswert für jeden, der Horror und Dracula mag, egal ob Comic-Leser oder nicht. Wer einem Vampirfan eine Freude machen will, hat eigentlich nur die Möglichkeit, hier zuzugreifen.

Kinderbücher sind für Erwachsene eher uninteressant. Ganz anders sieht diese Tatsache aber bei "Mouse Guard" aus. Der von David Petersen geschriebene und gezeichnete Comic ist mehr ein Bilderbuch. Aber eins für Kinder und Erwachsene. David Petersen hatte den Ehrgeiz, eine relativ anspruchsvolle Handlung für beide Altersgruppen zu zeichnen, und dies ist ihm auf ganzer Linie gelungen. Nur wo Text unbedingt nötig ist, findet man ihn, ansonsten erzählt sich die Geschichte fast ausschließlich über die Bilder. Ideal zum gemeinsamen Lesen geeignet, mit einer nicht nur für Kinder spannenden Geschichte und mit brillanten Zeichnungen, bei denen man aufpassen muss, nicht zu lange bei ihnen zu verweilen. Für alle ab acht Jahren ein wunderschönes Geschenk.

Nun liegt die Qual der Wahl des richtigen Geschenkes zwar immer noch bei euch, doch wir hoffen, euch zumindest ein wenig geholfen zu haben - freut euch auf den letzten, sozusagen "Last-Minute"-Teil in der kommenden Woche!

Einen schönen dritten Advent wünscht
euer Literatopia-Team
Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 30. November 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren